Zweifamilienhaus, zwei Eigentümer, ein Hauskonto - Kündigung nötig, wenn einer auszieht?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Geschäftsgrundlage für ein gemeinsames Konto ist doch erloschen. Also muss auch ein neues Konto für diese Zahlungen eingerichtet werden. Der neue Nachbar kann ja etwas ganz anderes vorhaben.

Aber der, der drinbleibt und der, der neu einzieht, sind sich einig. Sie brauchen ein solches Konto und es kann gerne das bisherige sein.

0

Was möchtest Du wissen?