Zwei zusagen: ich bin hin und her gerissen. Wie entscheide ich mich für das richtige?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich stand bis vor kurzem auch vor so einer Entscheidung...habe mich dann für Lehramt entschieden, weil mir ein sicherer Job sehr wichtig ist und ich nicht der Typ bin, der gerne verreist...und um Karriere zu machen schadet das nicht...

Ich hatte mich erst für Wirtschaftsmathematik eingeschrieben. Als es dann endgültig für mich war, also ich angenommen wurde war ich garnichtmehr so überzeugt. Ganz komisch...habe gegoogelt wie man nach solch einem Studium den Quereinstieg ins Lehramt schaffen kann...und ab da an war eigentlich klar, dass Lehramt sinnvoller für mich ist..

schreib dich doch einfach mal bei Mediendesign ein und wenn du dann immer noch überzeugt bist, dann mach es...wenn du dann auch nur ans Lehramt denkst, dann ist Lehramt vlt. die bessere Entscheidung. Ich habe zwar jetzt 2 mal Gebühren bezahlt aber was soll man machen...hoffe ich krieg was zurück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sedaseda96
15.08.2016, 20:51

Ist es denn möglich dass ich an der ausbilsungsstelle angenommen werde aber die zeit bis zum ausbildungsbeginn  erst mal studiere und gucke wie das mir so gefällt? Mach ich mich damit vielleicht strafbar weil ich für beides ein okay gebe? 

0

Ich würde im Oktober das Studium anfangen, aber auch gleichzeitig die Ausbildungsstelle annehmen!!!

Wenn du nach 1 Jahr sagst: "Okay, das Studium ist nichts für mich." Dan kannst du immer noch die Ausbildung machen.

Wenn du aber sagst: "Das Studium gefällt mir doch." Dan machst du einfach das Studium weiter und sagst die Ausbildungsstelle ab!

LG Resa900

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sedaseda96
15.08.2016, 22:29

Genau so habe ich mir das auch gedacht. Weißt du zufällig ob man das machen DARF? Nicht dass ich mich strafbar oder so mache dass ich an zwei stellen angemeldet bin?

0

Was möchtest Du wissen?