Zwei Weiterbildungen oder ein Studium?

3 Antworten

Du kannst alternativ berufsbegleitend studieren gehen. Dies ist zwar teurer, dafür hast du aber dein Vollzeitgehalt und müsstest nicht als Werkstudent arbeiten gehen. Wenn dir das zu teuer ist, wäre ein Umweg mit dem Wirtschaftsfachwirt und Betriebswirt möglich. Da man dies normalerweise bei den privaten Hochschulen anrechnen kann und dann ins dritte Semester einsteigt und dann 2 Semester weniger Gebühren bezahlt. Den Wirtschaftsfachwirt und Betriebswirt würde ich bei freier Zeiteinteilung im Selbststudium machen. Das spart dich ein paar Tausend Euro, da die meisten Akademien, die diese Kurse anbieten, sowieso nicht so gut sind und du bist flexibler. Da der Trend heute immer mehr Richtung Studium geht, würde ich dir das Studium empfehlen. Dann hast du die höchste Qualifikation. Es gibt mittlerweile Firmen, die nur Akademiker einstellen. So bleiben dir alle Türen offen. Medienmanagement würde ich lassen Dann lieber BWL oder eine Kombination aus BWL und etwas anderem.

Schon mal über die Erste Varianten in Vollzeit nachgedacht? Dauer = 1Jahr
Hast du überhaupt die nötige Berufserfahrung dafür? Man benötigt glaub ich 1 Jahr ( Ausbildung zählt nicht)...
Dir sollte klar sein was du nach der Weiterbildung oder Studium machen willst und dich demnach entscheiden

Ich kann dir Tipps geben.

Sag mir aber zuerst wo du Medienmanagement studieren möchtest? Von der Hochschule Wiesbaden würde ich jetzt abraten. Ich habe dort früher Medienwirtschaft auf Diplom studiert. Da hatte ich noch technische und kreative Fächer. In Technik z.B. Fernseh- und Videotechnik, Tontechnik, Filmtechniik... und gestalterische Fächer wie Fotografie, Kamera, Illustrationen etc.

Mit dem Bachelor hast du das heute alles nicht mehr. Du kannst allerdings auch den Studiengang Conception & Production als Bachelor studieren und dann einen Master Medienmanagement. Ohne die Gestaltung und die Technik kannst du ein reines Medeinmanagement Studium vergessen. Das ist meine persönliche Meinung, da die Professoren von Medien nämlich null Ahnung haben und nicht aus der Medienbranche kommen, zumindest in Wiesbaden ist das so.

Was noch viel wichtiger ist, ist die Verzahnung von Technik, Wirtschaft und Konzeption/Gestaltung. Also schau dir am besten andere Studienstandorte wie Illmenau, Weimar... etc. an.

Es gibt auch private Studiengänge und 6 semestrige Studiengänge. Kommunikations- und Medienmanagement ist z.B. 6 semestrig auch Conception & Production in Wiesbaden nur 6 Semester. Es kommt natürlich drauf an wo du später hingehen möchtest. Willst du in eine Werbeagentur wäre ein Studiengang Kommunikations- und Medienmanagement besser. Hier brauchst du keine Technik, wohl aber eine gute Verknüpfung von Kreativität und BWL.

Wenn du Richtung Film/Funk/Fernsehen gehen möchtest wäre Medienmanagement mit Schwerpunkten Mediaplanung, Konzeption, Drehbuch etc. nicht verkehrt.

Wenns in Richtung Verlage gehen soll, dann Verlagswirtschaft.

Wo möchtest du denn später hin?

Wie kann man als Informatiker(Anwendungsentwickler) sehr viel Geld( ca.5000 Euro Netto) verdienen?

...zur Frage

Wie kann ich mich weiterbilden bitte erst lesen und dann Tipp geben danke?

Also ich bin 25 Jahre alt, bin letztes Jahr im Sommer ausgelernt und arbeite momentan im Wechselschicht. Das heißt, mal Frühschicht, mal Spätschicht und manchmal sogar Nachtschicht. Ich habe die Mittlere Reife an einer Hauptschule gemacht (10.Klasse) und wollte fragen es möglich ist eine Abendschule o.ä. zu besuchen? Oder eine Schule wo man z.B. zu Hause lernt und in der Schule die Prüfungen ablegt... (weiß nicht wie es genau heißt )

...zur Frage

Ummelden im Studium?

Hab jetzt mein Studium einer anderen Stadt begonnen und habe dort ein Appartement im Studentenwohnheim? Muss ich mich ummelden, Vorteil oder Nachteil ?

...zur Frage

Marketing erlernen, was für Möglichkeiten gibt es?

Hallo zusammen,

da ich mich momentan Nebenberuflich selbstständig mache, habe ich nicht all zu viel Zeit, mir alles wichtige auf Basis des Selbststudiums beizubringen.

Mein momentanes Wissen ziehe ich aus Büchern und Videos im Internet, sprich im Grunde Reine Theorie. Nebenher versuche ich mich gerade mit einer Website im Online-Marketing / Affiliate-Marketing und sammle somit meine ersten praktischen Erfahrungen.

Da aber im Hauptberuf momentan sehr viel Arbeit anfällt und ich mich auch sonst noch um andere Dinge kümmern muss, ist das zzt. ein sehr sehr langwieriger Prozess.

Somit wäre mein Anliegen wie folgt..

Gibt es Möglichkeiten das Marketing anderweitig zu erlernen. Ich bin auch definitiv gewillt, einen Teil meines Urlaubes und/oder Überstunden dafür herzunehmen und gegebenenfalls einiges an Geld aufzuwenden. Ich habe natürlich schon einige Seminare gesehen, die aber maximal 1-2 Tage gehen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich in den 1-2 Tagen sehr tief in diese Materie einsteigen werde. Wird wahrscheinlich nur ein Oberflächlicher Crashkurs sein. Fernstudium habe ich mir auch schon überlegt, doch hier habe ich nur einen Online-Lehrer. Aus eigener Erfahrung weiß ich aber, dass viele dieser Fernstudiums nicht das Gelbe vom Ei sind und die Lehrer auch nicht immer Kompetent sind.

Gibt es Firmen oder Unternehmen die Praktikums in diese Richtung anbieten? Habe leider nichts dazu gefunden.

Schulische Weiterbildung ist schwer, da ich meinen aktuellen Beruf nicht aufgeben werde und kann um komplett auf die Schule zu gehen. Deshalb sollte das irgendwie parallel funktionieren.

Vielleicht habt ihr ja ähnliches durch und könnt mir eure Erfahrungen darlegen oder mir Tipps geben, was man in diese Richtung machen könnte.

Grüße und danke

...zur Frage

fixer stundenplan beim studium -vor oder nachteil?

Ich habe vor Pädagogik zu studieren, und da dieses Studium einen fixen Stundenplan hat frage ich mich - ist das ein Vorteil oder ein Nachteil ? Wie viele Stunden ist man verpflichtet am Unterricht teil zu nehmen ? Ist das wie in der Schule, Beginn in der Früh oder kann der Unterricht auch an manchen Tagen später beginnen ? Hat jemand Erfahrungen ?

...zur Frage

Zweite Ausbildung oder Studium , verzweifelt?

Ich bin gelernter Schlosser und habe mein Abi nach gemacht (2,4) und bin 25 Jahre alt, habe ein Angebot für eine zweite Ausbildung zum Chemikanten, könnte aber auch ein Studiumzum Wirtschaftsingenieur machen....bin leider echt verzweifelt was ich tun soll .....bei dem Chemikanten hätte ich Schichtarbeit nach der Ausbildung und die ist ja nicht besonders gut für die Gesundheit.....bei dem Studium müsste ich weiterhin irgendwelche 0815 Bimbo Jobs machen....mein Alter Job ist leider keine alternative mehr.

Was würdet ihr tun ? 2te Ausbildung oder lieber das Studium ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?