Zwei Versicherungen, zwei Erstwagen, Saiosnüberschneidungen - ganz kompliziert?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hallo Benny848484,

es gibt einen ganz einfachen Weg dein Problemchen zu lösen.

Nehme Kontakt zu VHV-Versicherung auf und versichere eines der beiden Fahrzeuge als 2. Wagen


Das Besondere ist,  der VHV-Versicherung ist es egal wo dein 1. Fahrzeug versichert ist und vergibt  SOFORT den gleichen SFR wie dein Erstfahrzeug hat.

Dein Erstfahrzeug kannst du bei der Axa belassen.
Nimm am besten Kontakt zu einem Versicherungsmakler auf.  Eine Versicherungsagentur kann dir in diesem Fall nicht weiterhelfen. 

 

Viel Spaß beim Fahren ;-)    

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn 2 Verträge existieren die den gleichen SF haben, dann ist das vollkommen unproblematisch. Die Überschneidungen spielen auch keine Rolle dabei. Du kannst 10 Fahrzeuge mit Saisonkennzeichen anmelden und es könnten alle den gleichen SF haben.

Es müssen ja zwei verschiedene Verträge mit unterschiedlichen Vertragsnummern sein, von daher ist alles stressfrei. Dies lässt sich aus deinen Scans erkennen.

Es ist ja nicht so, dass zwei Fahrzeuge unter der gleichen Vertragsnummer fahren und die angemeldete Zeit zusammen 12 Monate betragen darf. Es handelt sich hier um getrennte Verträge und nichts anderes. Damit kannst du machen was du willst und die auch auf 2 Gesellschaften aufteilen. Im schlimmsten Fall war einer der beiden Verträge eine Sondereinstufung (meist SF 2) und die neue Gesellschaft erkennt diese nicht an und stuft dich in SF 11 zurück. Es gibt aber auch Gesellschaften die eine Sondereinstufung übernehmen.


Ich sehe hier kein Problem, höchstens Unvermögen der angesprochenen Gesellschaften. Lediglich zu bedenken ist, dass der Kündigungstermin für KFZ-Versicherungen (fast immer) beim 31.12. liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So wie ich gehört habe, kann man den SF zwar nicht teilen auf zwei
Fahrzeuge, ABER ich habe ja zwei separate Versicherungsscheine der VGH, wo die Autos beide mit der SF13 aufgeführt sind! Somit kann mir doch keiner einen Strick draus drehen? Denn wenn die neue Versicherung bei der alten die SF erfragt, werden sie eben genau diese SF13 nennen!

Lieber Ben, wenn du dich da mal nicht täuschst!?! Der Vorversicherer meldet grundsätzlich nicht die SF-Klasse, sondern immer nur die Anzahl der schadenfreien Jahre an den Folgeversicherer! Angenommen, dein Zweitvertrag läuft als Sondereinstufung, dann meldet dein bisheriger Versicherer eben nur die bisherige Anzahl der schadenfreien Jahre weiter - dürfte aber bei dir nicht wirklich ein Problem sein, da du ja schon fast 13 Jahre schadenfrei fährst mit dem Toyota... ;-)

Gruß siola55

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irgendwas stimmt da nicht, den entweder hat du zwei getrennte Verträge, die halt zufällig die gleiche sf - klasse haben, dann wäre aber weder die Überschneidung der Saison noch der Wechsel der Versicherung ein Problem

Oder du hast bei der VGH einen irgendwie kombinierten Vertrag, dann hättest du die allerdings auch nicht getrennt kündigen können....

Das solltest du erstmal von einem Fachmann, der seine Unterlagen vorliegen hat und evtl auch bei der Versicherung anrufen kann, klären lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SaVer79
17.09.2016, 11:24

Die Rechnung reicht dafür nicht aus! Da braucht es mehr unterlagen!

0
Kommentar von SaVer79
17.09.2016, 11:29

Geh zu einen Makler! Der schaut sich alle Unterlagen an und erfragt evtl fehlende Details bei der Versicherung!

0

Wenn zwei Fahrzeuge als "Saisonpaar" laufen, haben sie auch zwei Versicherungsnummern.

Unngwöhnlich wäre dann in deinem Fall aber tatsächlich der große Zeitraum, in dem beide Fahrzeuge laufen.

Ich wäre da sehr vorsichtig, ob es sich nicht bei mindestens einer SF-Einstufung um eine Sondereinstufung handelt, die von der VGH nicht an einen Nachversicherer weiter gegeben wird.

Das würde ich an deiner Stelle im Vorfeld bei der VGH abklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Benny848484
17.09.2016, 11:30

DAS könnte natürlich in der Tat sein, weil es ja in der Regel eigentlich so gar nicht möglich ist! Gut...die VGH wird natürlich, weil ich beide gekündigt habe, wohl nichts weitergeben...
Bei dem Betrag gehe ich aber mal davon aus, das ich selbst, wenn die AXA mein zweites Auto schlechter einstuft, trotzdem noch günstiger bei weg komme.

0
Kommentar von siola55
17.09.2016, 14:23

Ich wäre da sehr vorsichtig, ob es sich nicht bei mindestens einer SF-Einstufung um eine Sondereinstufung handelt, die von der VGH nicht an einen Nachversicherer weiter gegeben wird.

Liebe Kim, es werden ja nicht die SF-Klassen weitergemeldet, sondern immer nur die Anzahl der schadenfreien Jahre! Ergo dürfte beim Toyota ja auch mind. 12 Jahre als schadenfrei weitergemeldet werden ;-)

0

Bei deinen Informationen geht etwas daneben!

Ich habe jetzt erstmal den Audi bei der AXA versichert, da sie günstig ist und die Zeit knapp wurde.

Mit welcher Einstufung - Rabattübertragung an die AXA ist ja nicht möglich, da nach deinen Worten es sich um eine Versicherungsnummer für beide Fahrzeuge handelt.

Müsste also bedeuten - SF 1/2 für den Audi bei AXA!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... also, bei meiner ist so eine Überschneidung auch Alltag, wenn ich die Spielregeln so richtig lese. Es müssen nur beide dort versichert sein.

Es ist der Marktführer, der soll aber laut den "Kennern" wie N.U., nichts taugen.

..... und was sagt Dein Berater dazu?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aber sicher funktioniert dies, aber mit 2 Versicherungsverträgen.

Vertrag 1 läuft mit Saisonkennzeichen von Oktober - Mai.

Vertrag 2 läuft mit Saisonkennzeichen von April - November.

Welche Probleme soll es denn dafür geben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Benny848484
17.09.2016, 11:49

Hallo Herr Uhrig!

Ich suche wie gesagt noch eine Versicherung für meinen Toyota. Ich wäre natürlich über ein Angebot nicht abgeneigt ;)

0

Hey Ben, wie alt bist du denn???

Versichere doch einfach deinen Toyota als Zweitwagen bei einem Versicherer, welcher die selbe SF-Klasse akzeptiert wie bei deinem Erstfahrzeug!?! Bedingung wäre z.B. bei direct line, daß nur Fahrer über 24 damit rumfahren usw.

Bei der Kravag müßte das Erstfahzeug spät. zum 1.1.2017 auch bei denen versichert sein!

Gruß siola55

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Benny848484
17.09.2016, 12:21

Hi siola...über 24 bin ich schon lange hinaus :D

Also die Voraussetzungen treffen alle zu...ich werde mich mit DirectLine mal beschäftigen. Danke! Bei mir kommt noch eine spezielle Kasko mit erweitertem Schutz dazu, die ich bis jetzt immer hatte, die auch nicht alle anbieten..da muss ich nochmal schauen.

Um das ganze noch komplizierter zu machen, habe ich bei der VGH auch noch eine Verkehrsrechtsschutz, die auch irgendwie an die Fahrzeuge mit der neuen Versicherung angebunden werden müssen...und nächstes Jahr soll noch ein drittes FZ kommen...alles recht kompliziert bei mir!

0

Bist du sicher, dass die Fahrzeuge auf dem selben SFR fahren? Das würde wirklich nicht funktionieren.

Wenns zwei unterschiedliche SFR sind, ists ja total simpel. Hier stellt sich dann die Frage ob einer davon nicht vl. eine Sondereinstufung ist, welche nicht komplett weitergegeben wird.

Sowas sollte man auch prüfen bevor man die alten Verträge kündigt. Im dümmsten Fall bezahlst du dann bei der neuen Versicherung mehr als bisher, weil du eigentlich gar keine so guten SFR hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Benny848484
17.09.2016, 12:17

Jop...siehe die links mit den Police-Scheinen. Sondereinstufung vermuten wir alle momentan. Nichts desto trotz ist aber die Grundprämie so hoch, das sich diese Sonderregelung einfach nicht lohnt!

0

Erkundige dich ma nach der "verbesserten Zweitwagenregelung". Die VHV bietet sowas an, andere Versicherungen bestimmt auch.

Ich habe meine beiden Autos so versichert, weil ich alleiniger Fahrer bin. Es sind also nie beide Autos zusammen in Betrieb. Beide Autos fahren auf einen Schadenfreihatsrabatt.

Wie das mit den Saisonkennzeichen ist, kann ich dir aber leider nicht sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Geschäftsstellenleiter der großen Versicherer hat da einen gewissen Spielraum.

Das gilt natürlich nicht für Kunden, die sich überall die Rosinen raus picken wollen.

Wenn du bei deinem bisherigen Versicherer auch andere Risiken gedeckt hattest, erklärt sich die bisherige Sondereinstufung. Trotzdem hast du ja nach eigener Angabe zu viel bezahlt. Die Sondereinstufung übernimmt natürlich kein anderer Versicherer.

Was nutzt dir eine hoher SF-Rabatt wenn die Grundprämie viel zu hoch ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Benny848484
17.09.2016, 12:14

Das ist ja das Problem und genau daher habe ich auch bei der VGH gekündigt! Mir war nur all die Jahre nicht klar, das ich erheblich mehr zahlte, als es bei anderen Versicherern der Fall gewesen wäre!


Es war halt immer ein "anbauen" gewesen...was mein Vertreter immer wieder drangebatselt hat. Erst ein Auto, dann zwei, dann Saisonüberschneidungen...da hat er halt immer nachgebessert.

0

Zwei Versicherungen, zwei Erstwagen, ...

Hey Ben, du hast doch bestimmt 2 Versich.scheinnummern!?!

Falls ja - wo liegt dann dein Problem???

Gruß siola55

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?