Zwei übereinander liegende Wohnungen zur Maisonette Wohnung umbauen

Das Ergebnis basiert auf 9 Abstimmungen

Eigentümerrecht 66%
Umbauen 33%
Maisonette 0%

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Eigentümerrecht

Muß der Eigentümer bezahlen

???????

Ich glaube nicht, daß ich diese Antwort jetzt verstehen muß - und wenn, dann habe ich die Frage nicht verstanden...

0
@anjanni

So wie ich verstanden habe: Ob der Eigentümer die Kosten trägt, oder die Gemeinschaft.

0

Strom mußt Du auch auf einen Zähler legen.

Du brauchst zumindest die Genehmigung der anderen Eigentümer, da es sich um einen Eingriff in die Bausubstanz - nicht um einen Eingriff in Deiner eigenen Wohnung handelt.

Die Umlagen werden vermutlich wie bislang auf 8 Einheiten gerechnet (sofern sie nicht eh nach Quadratmetern oder Verbrauch gehen). Die anderen Eigentümer hätten ja sonst erhebliche Nachteile, und das lassen sie sich in aller Regel nicht gefallen.

Hast du überhaupt das Einverständis der anderen Eigentümer, das du die Wohnungen zusammenlegen darfst. Schau erst mal in eure Statuten, wie das geregelt ist. Oft müssen solche Änderungen einstimmig beschlossen werden.

Nachbar parkt halb auf gehwegplatten muss ich dafür auf kommen wenn sie kaputt gehen?

Hallo,Mein Nachbar und ich haben die gleiche Wohngesellschaft. Mein Nachbar wohnt in einem Vier-Familienhaus und ich in ein Häuschen zur Miete. Neben sein vier-Familienhaus hat seine Tochter zwei Wohnungen (übereinander) gekauft.Nun parkt er halb auf den Parkplatz von der Tochter und halb auf den Gehwegplatten die zu der Wohnung/Gesellschaft gehört.Er parkte bzw auch andere parken halb reparieren ihre Autos hinter seiner Wohnung (dort gehen die Gehwegplatten weiter plus Wiese). Aber er mein das und der Platz vor seinem Balkon wäre nur für ihn und dem Behindertenbus reseviert.Sobald dieser Platz frei wird wird der Bus vor oder zurück gesetzt .Aber zu anderen meint er warum kann jeder da parken wo frei ist ist ja kein Privatparkplatz .Aber meine Frage wenn die Platten oder die Wiese dadurch kaputt gehen muss ich dafür aufkommen?

...zur Frage

Wohnungseigentumsrecht: Aus zwei wird eine, ist das rechtlich möglich?

Zwei benachbarte Eigentumswohnungen innerhalb eines Mehrfamilienhauses sollen mittels Durchbruch zu nur einer zusammengefasst werden. Was ist hierbei rechtlich/baurechtlich zu beachten? Oder andersherum gefragt: Wie wiegelt man angemessen Interessen an der eigenen Wohnung ab?

...zur Frage

Wird eine Maisonette Wohnung als 2 Wohnungen auf der Abrechnung gezählt

Hallo,

wir sind letztes Jahr in eine Maisonettewohnung eingezogen. Jetzt, auf der Abrechnung wird sie wie 2 Wohneinheiten abgerechnet, wir dürfen also alles doppelt bezahlen. Ist das üblich?? Wir haben doch nur eine Wohnung gemietet, eben als Maisonette. Kann mir da jemand weiterhelfen

...zur Frage

Kosten einer nachträglichen Baugenehmigung?Wie häufig sind Schwarzbauten?

Hallo, Wir haben ein Haus geerbt mit 3 Wohnungen. Die DG Wohnung hatte mein Bruder bewohnt, sie war damals noch ohne Küche. Jetzt haben wir alle Wohnungen renoviert (Kosten 60.000 €) neue Fenster setzen lassen, zum Teil neue Elektrik legen lassen und die DG Wohnung mit einer Küche ausgestattet.Durch Zufall erfuhren wir , dass die DG Wohnung keine Baugenehmigung hat und dass wir ja keine schlafenden Hunde beim Bauamt wecken sollen. Wir werden jetzt einen zweiten Rettungsweg installieren lassen, damit niemand bei einem Brandfall zu Schaden kommt, bei der Brandversicherung sind drei Wohnungen gemeldet. Ich würde ja wenn es nicht zu teuer käme, die Wohnung nachträglich genehmigen lassen (und umbauen), habe aber Bedenken, dass alleine durch die Anfrage, was gemacht werden muss schon die Hunde wach werden:-) Was kostet eine nachträgliche Dämmung einer 30qm Wohnung? Die Mieteinnahmen sind nicht hoch, rechnet sich das dann überhaupt? Wo erkennt man im Bebauungsplan, ob ein Ausbau des Dachbodens grundsätzlich erlaubt ist? Danke für Rückinfo Carla Nickel

...zur Frage

Teilungserklärung / Umbaumaßnahmen

Hallo zusammen,

ich bräuchte mal eine Auskunft zu einem bestimmten 'Problem' welches in absehbarer Zukunft zu lösen ist. Wir haben vor kurzem eine ETW gekauft. Sie befindet sich in einem Reihenhaus mit 4 Eingängen. Jeder Eingang hat 3. Wohneinheiten... zwei größere 2. Zi. Wohnungen (je eine im EG und 1.OG) und eine kleine 2. Zi. Whng. im Dachgeschoss. Durch eine Teilungserklärung Wurden die 2.Wohnungen im 1.OG und im DG zu einer Wohneinheit gebündelt. Wir haben eben diese Wohneinheit kekauft. Das 'Problem' was sich nun offenbart ist, die beiden Wohnungen werden über ein gemeinsames Treppenhaus erschlossen. Wir würden dies gerne ändern bzw. Maßnahmen vornehmen welche das ganze attraktiver für uns gestallten. Und zwar würden wir gerne im Treppenhaus eine Art Trennwand hochziehen. Die Treppe ist zweiläufig und geht vom Hauseingang her gleich nach rechts weg, dann kommt ein Podest, Sie dreht um 180° und man kommt auf das zweite Podest. Dort steht man praktisch direkt vor dem Eingang zur Wohnung im 1.OG. Geht mah nach links weiter die Treppe hinauf komt man zur Wohnung im DG. Wir wollen links neben dem Eingang zur Wohnung im 1.OG eine Trennwand hochziehen, und über einen Durchbruch aus der Küche (aus Whng. 1.OG) wieder in das Treppenhaus kommen welches ins DG führt. Damit hätten wir sozusagen einen Teil des Treppenhauses der Wohnung zugeführt und aus zwei einzelnen Wohnungen, mehr oder weniger eine Art Maisonette gemacht. Mit dem Miteigentümer haben wir gesprochen und er hätte generell kein Problem damit. Meine Frage ist nun was wir alles tun müssten um das was wir uns vorstellen auch umzusetzen?! Oder ist dieses Vorhaben aus irgendwelchen Gründen (Brandschutz etc.) vlt. gar nicht möglich (oder zumindest nicht so)? Ich denke wir müssen in jedem Fall eine neue Teilungserklärung machen, dann ev. beim Baurechtsamt eine Genehmigung einholen vlt. auch einen Statiker wegen dem Durchbruch konsultieren...?! Habe ich etwas vergessen? Hat jemand von euch schon ähnliches gemacht? Mit welchen Kosten müssen wir schätzungsweise rechnen, Baukostgen mal nicht eingerechnet?!

Vielen Dank schonmal, ich hoffe auf zahl- und hilfreiche Antworten...

Gruß

...zur Frage

Eigentümer will im Haus Parteien mit Eigentumswohnungen erweitern

Hallo, wir sind ein Haus mit 6 Eigentumswohnungen. Nun wird eine ziemlich große Wohnung in diesem Haus schon seit längere Zeit zum Verkauf angeboten. Diese Wohnung ist sehr schwer zu verkaufen das sie enorm groß ist und daher auch dementsprechend im Verkaufspreis. Nun hat sich der Eigentümer entschieden die Wohnung aufzuteilen und komplett auf zwei Wohnungen umzubauen, also natürlich auch mit zwei Eingängen in der Hoffnung die Wohnung leichter verkauft zu bekommen. Meine Frage ist nun darf der Eigentümer einfach so eine Maßnahme vollziehen und das Haus damit um eine Partei aufzustocken und eine 7 Wohnungen in dem Haus einplanen? Es gab in diesem Haus ja schon immer nur 6 Eigentumswohnungen.

FSCH42

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?