zwei theorien wie das wasser auf die erde kam?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Der eigentliche Ursprung des Wassers (Vulkane? Kometen?) ist jedoch noch teilweise umstritten. Vor allem aus Wasser, Methan und Ammoniak können sich unter den Bedingungen der frühen Erde zunächst kleine organische Moleküle (Säuren, Alkohole, Aminosäuren), später auch organische Polymere (Polysaccharide, Fette, Polypeptide) bilden, die in der oxidierenden Atmosphäre nicht stabil sind.

Nachdem die Temperatur der Atmosphäre unter den Siedepunkt des Wassers fiel, kam es zu einem extrem langen Dauerregen, nach dessen Ende sich die Ozeane gebildet haben. "

http://de.wikipedia.org/wiki/Chemische_Evolution

Witerhin gibt es auf dem Mars Wasservorkommen:

"Die schon lange gehegte Vermutung, dass sich unter der Oberfläche des Mars Wassereis befinden könnte, erwies sich 2005 durch Entdeckungen der ESA-Sonde Mars-Express als richtig.

Geologen gehen von wiederkehrenden Vereisungsperioden auf dem Mars aus, ähnlich irdischer Eiszeiten. Dabei sollen Gletscher bis in subtropische Breiten vorgestoßen sein. Die Forscher schließen dies einerseits aus Orbiter-Fotos, die Spuren einstiger Gletscher in diesen äquatornahen Gebieten zeigen. Zusätzlich stützen auch Radarmessungen aus der Umlaufbahn die Existenz beträchtlicher Mengen an Bodeneis in eben diesen Gebieten. Diese Bodeneisvorkommen werden als Reste solcher „Mars-Eiszeiten“ gedeutet.

Höheres oder gar intelligentes Leben scheint es auf dem Mars nicht zu geben, Wissenschaftler halten jedoch primitive Lebensformen (Mikroben), tiefer im Boden, um vor UV-Strahlen geschützt zu sein, für denkbar."

http://de.wikipedia.org/wiki/Mars_(Planet)

0

Es gibt schon verschiedene Theorien, wie das Wasser auf die Erde kam. Aber gibt es eine Möglichkeit wie die Erde das Wasser regeneriert? Ich denke dass da die Vulkane einen Teil dieser Aufgabe übernehemen. Aber dennoch müsste es eine einfachere Antwort geben auf die Frage , wie das Wasser auf die Erde kam und vielleicht immer noch kommt. Diese Einmal eins Rechnung müsste für alle Planeten richtig sein. Eine sehr einfache Möglichkeit wäre, wenn Wasser in Mineralien gebunden ist, wie " weckmannu " meint. So kann es dann im ganzen Universum auf allen Planeten gleichermassen funktionieren. Durch den Vulkanismus wird Wasser aus den Mineralien freigesetzt. So kann auf allen Planeten Wasser " entstehen ". Und auf diese Art und Weise kann auch Wasser wieder regeneriert werden.

Wasser ist in den Mineralen gebunden und wurde durch den frühen Vulkanismus freigesetzt.

Jugendbuch über das Weltall?

Habt ihr vielleicht ein gutes Buch für Jugendliche, das zwar eine Geschichte ist, die aber im Weltall spielt oder auch in der man viel darüber erfährt? Also so etwas ähnliches wie ,,Der Schwarm" für Meeresbiologie möchte ich ein wissenswertes und spannendes Buch, allerdings über Planeten, Weltall, Erde usw.

...zur Frage

Was würde passieren, wenn ein Astronaut ein Gefäß voll mit Wasser im Weltall frei lassen würde?

Würde das Wasser gefrieren ? oder würde es schweben, wenn ja wohin nach oben nach unten ? warauf kommt es an in welche Richtung es hingehen würde oder würde das Wasser wenn es nicht zu Eis werden würde könnte es dann von der anziehungskraft eines anderen Planeten angezogen werden ? Danke im vorraus

...zur Frage

Warum kam wasser nur auf die Erde und nicht auf andere Planeten?

Warum gibt es nur bei uns wasser und nicht auf anderren Planeten?

...zur Frage

Bekommt ihr auch eine Gänsehaut wenn ihr Galaxie euch so vorstellt und das alle eignetlich so groß ist und wir nur ameisen im weltall?

Ich frage mich immer warum wir auf der erde leben, wenn weltall eigentlich unendlich groß ist. es gibt millionen von galaxien mit verschiedenen planeten.

ich bekomme gänsehaut wenn ich mir das so vorstelle!

...zur Frage

Vermehrt oder verringert sich die Materie auf der Erde?

Wenn Metoeriten in der Erdatmosphäre verglühen oder auf der Erde einschlagen, bringen sie Materie mit. Demnach müsste die Erde was die Materie betrifft wachsen.

Ich denke aber, dass die Erde durch ihre Rotation auch Materie ins Weltall schleudert und somit verliert.

Jetzt frage ich mich ob auf lange Sicht gesehen, die Materie der Erde durch einsammeln der Materie im Weltall zunimmt oder eher abnimmt. Oder hält sich das die Wage?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?