Zwei Staatsangehörigkeiten,Krankenkasse,400€ basis,Deuschkurs?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

wenn sie sich beim dt. Einwohnermeldeamt anmeldet, ist sie verpflichtet eine Krankenversicherung zu haben. Diese kostet bei einer dt. Krankenkasse 155 Euro monatlich. Durch den Arbeitgeber erfolgt keine Krankenversicherung. Die 400 Euro wurden inzwischen auf 450 Euro angehoben.

Sie kann bei Bedürftigkeit Arbeitslosengeld II beim Jobcenter beantragen. Falls dort die Voraussetzungen nicht vorliegen, ggf. Wohngeld beim Wohnungsamt dr Stadt beantragen.

Zum Deutschkurs für Deutsche kann ich nichts sagen. Ggf. bei der VHS nach den Kosten und möglichen Kostenträgern erkundigen (Jobcenter?).

Gruß

RHW

1) um die 150 Euro im Monat

2) nein, warum sollte er?

3) vermutlich keine

2)Ich habe gedacht ,dass es so ist ,weil als ich nach Deutschland gekommen bin(Habe ich keine Staatsangehörigkeit) und habe ich einen Deutschkurs besucht ,dort waren sehr viele Leute zum Beispiel aus der Türkei ,denen hat der Staat das alles bezahlt,bis zur Nieau B1.

Ich habe mein Studium in Nürnberg angefangen und bekomme ich Kindergeld,trozdem dass ich keine Deutsche bin.

0
@ErsterSchnee

Es ist eine Feststellung.Wo könnte ich mich informieren wie ich meiner Fraundin am besten helfen soll?

0

Was möchtest Du wissen?