zwei scharfe Rottweiler dürfen frei laufen im Park......

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Denkst Du nur, dass was passieren könnte? Setzt Du voraus, dass was passiert, weil es Rottweiler sind?

Ist schon mal was passiert? warum sind die Hunde bissig? Haben sie schon mal jemanden gebissen?

Du kannst zum Ordnungsamt gehen, wird dir aber nicht viel bringen. Die nehmen das auf und gut. Erst wenn mehrere Anzeigen eingehen, kommen die in Bewegung und tun vielleicht mal was.

Aber was willst du denn anzeigen? Das zwei Rottweiler an der Leine bisschen Radau machen? Ha, da müsste ich bei uns im Dorf jeden zweiten Hundebesitzer anzeigen.

die machen nicht nur Radau,sonder der Besitzer läßt sie frei laufen und die wiegen beide 6 Kg

0
@oxygenium

Nochmal, da du ja in Hannover/Niedersachsen lebst, dürfen die Hunde frei laufen, da sie dort nich in der Liste stehen... solange es natürlich auf der Wiese/Park usw. von der Stadt erlaubt ist.

6Kg, was sind denn das für Rottweiler... da wiegen ja schon die Welpen mehr ;P

1
@oxygenium

Na und, wo steht geschrieben, dass Hunde von 60 Kilo nicht frei rumlaufen dürfen?

Nochmal, hast Du nur die Erwartung und die Hoffnung dass die Rotti´s was anstellen, wil du sie nicht leiden kannst und endlich einen Grund findest um die Hunde aus dem Verkehr zu ziehen, oder ist denn wirklich schon mal was passiert.

warum kannst Du diese einfache Frage nicht beantworten?

4
@oxygenium

Das müssen ja komische Rottweiler sein..... beide nur 6 Kilo... selbst wenn du 60 gemeint hast so sind das für beide zusammen ein Witz. unsere wiegt mit 16 Monaten ja schon 30 Kilo.

Ja nun Rottweiler haben einen ausgeprägten Schutztrieb wenn man nicht richtig erzieht führt das nicht selten dazu das alles was Frauchen und herrchen zu nahe kommt verbellt wird. Mehr aber nicht.

Würde jeder einzeln schon 60 kilo wiegen dann tippe ich auf Übergewicht^^ Was einem was sagt? Entweder zu wenig Bewegung oder zu viel Futter oder beides?. Jedenfalls werden die verdammt viel Dampf im Hintern haben wenn die auf die geliebte Hundewiese gehen. Und wären die gefährlich dürften die nicht frei laufen.

Vermutlich machen die in freudiger Erwartung so viel Radau, gepaart mit dem typischen Rottweilerspiel auf Körper mag das auf unwissende wirken als wären das zwei Abrissbirnen.

Zugegeben unsere schaut auch nicht immer ob was ihre Flugbahn kreuzt^^ Ist aber deswegen sicher nicht aggressiv... nur jung^^

Leute die deswegen einen Hund gleich als Böse einstufen sollten selbst keinen Hund haben da dies von schweren Defiziten im Hundewissen zeugt.

Du suchst doch nur nen Grund für die Bildzeitung und ein paar Schlagzeilen über "böse" Hunde. Da passt dir ein tobender spielender Rotti wohl ins Bild :(

Schäm dich!

5
@DennisG8
Leute die deswegen einen Hund gleich als Böse einstufen sollten selbst keinen Hund haben da dies von schweren Defiziten im Hundewissen zeugt. 

Genau so ist es! Und ich stelle leider immer wieder fest, dass ich wegen meiner Rottidame um ein Vielfaches häufiger von anderen Hundehaltern dumm angemacht werde, als von Hundelosen Menschen.

Meine stammt aus einer Leistungszucht, ist ebenfalls noch sehr jung und ich bestätige zu 100% sowohl die Flugbahn, als auch die Abrissbirnenwirkung, was einem verständlicherweise schonmal die Schweißperlen auf die Stirn treiben kann, wenn man sich insbesondere mit den Rassetypischen Eigenheiten überhaupt nicht auskennt.

Es zeugt aber tatsächlich von hoher Intoleranz, gepaart mit einem IQ unterhalb der Tagestemperatur, wenn man erst schießt und dann fragt..... Also, diese Vorurteile und Verunglimpfungen auf Bild-Niveau, nur weil es "die falsche Rasse" ist, können einen Rottweilerhalter schonmal in der Form abstumpfen lassen, dass man auf solche Ansprachen wie vom FS augenscheinlich vorgetragen, nur mit einem müden Lächeln reagiert.....

5
@DennisG8

Ja, das Rotti´s in freudiger Erwartung Radau machen, kenne ich auch. ich kenne 2 Rotti´s persönlich. Einer lebt bei uns im Dorf-die meisten Menschen haben Angst vor ihm, weil er ja ein Rotti ist- ich hbe diesen Hund bisher aber nur freundlich erlebt. Immer wenn ich mit meinem Hund zu ihm komme, flipt er voll aus. Er bellt, winselt und springt hoch. Aber weil er sich freut mich zu sehen. Ich bringe ihm nämlich immer was mit. DEr andere Rotti gehört einem LKW-fahrer, der jeden Freitag zu uns in die Firma kommt. Er hat seinen Rotti immer dabei. Und dieser Hund ist sowas von verschmust. Immer, wenn er mich von weitem sieht, geht der Freudentanz los. Er schlabbert meine Hand ab, wenn er dürfte, auch das Gesicht, er wedelt mit dem Schwanz so doll, das er fast umfällt und legt sich auf den Boden auf den Rücken, damit er endlich am Bauch gekrault wird. Ich muss sagen, der Freitag ist für mich das High-Light auf der Arbeit.

4
@dianaW1980

Hört sich nach typischem Rotti an :D

Unsere ist auch ein schlabbermaul :D

2
@dianaW1980

er wedelt mit dem Schwanz so doll, das er fast umfällt

Kenn ich nur zugut, unsre kleine macht das genau so ;) vom Schlabbermaul ganz abgesehn...

1

schwarze, scharfe Rottweiler? Rottweiler sind nicht ganz schwarz und woher weißt du, daß sie "scharf" sind? Nur weil sie an der Leine Theater machen? Das machen viele Hunde, mit "scharf" sein hat das nix zu tun. Und Rottweiler sind eher die gemütlichen, eher unscharf. Wenn Hunde dort generell nicht frei laufen dürfen, kannst du dich ans Ordnungsamt oer an die Polizei wenden.

Was spricht dagegen das sie frei laufen wenn sie im gehorsam stehen? Tun sie das nicht, gehören sie an die Leine! Und das trifft auch nicht nur auf Hunde zu die vielleicht nicht alle Artgenossen mögen, sondern auch auf die tutnixe! Ich weis nicht wieso der Mensch immer erwartet das Hunde sich verstehen müssen!? Wieder einmal ein Beispiel dafür, dass endlich eine Sachkundepflicht für alle Hundehalter kommen sollte! Kann gar nicht sagen wie sehr ich die Schnauze von solchen Fragen voll habe...

Wegerecht eingetragenes Hund frei

Ich habe über das Grundstück meines Nachbarn ein eingetragenes Wegerecht zum Laufen und Fahren. Nun hat der Besitzer ge wechselt und der neue Nachbar hat das Grundstück mit einem Tor versehen, was ich allerdings öffnen kann. Das ist nicht mein Problem, sondern er lässt seinen Rottweiler frei auf seinem Grundstück laufen umd wenn ich das Tor aufmache kommt der Hund angerannt und versucht mich zu attackieren. Ich verstehe ja, dass man seinen Hund auf seinem Grundstück frei herumlaufen lassen möchte, aber auf Dauer kann das nicht gutgehen. Der Nachbar hat auch Dritten gegenüber gemeint, dass er auf diese Weise mein Wegerecht aushebeln will. Was kann ich tun?

...zur Frage

Wie ist die Arbeit in einem rumänischen Tierheim?

Hallo,

Ich überlege schon seit längerer Zeit auch einmal außerhalb Deutschlands im Tierschutz aktiv zu sein und vllt. für 1-2 Wochen nach Rumänien zu fliegen, um als freiwilliger Helfer in einem der Tierheime zu helfen. Vermutlich im Casa Cainelui. Gibt es vllt. jemanden der schon einmal dort geholfen hat und mir nähere Informationen geben kann? Meine Fragen wären u.a.:

  • Welche Kosten würden für 1 Woche ca. auf mich zukommen (mit hin- und Rückflug, Übernachtung,Verpflegung)

  • Gibt es die Möglichkeit, mit einem Zelt direkt auf dem Tierheimgelände zu nächtigen?

  • Ich besitze keinen Führerschein. Würde das ein großes Problem darstellen?

  • Sind gute Englischkenntnisse für die Arbeit dort erforderlich?

  • Würdet ihr Rumänien als sicheres Land bezeichnen? Auf was gilt es dort zu achten?

  • Gibt es sonst noch hilfreiche Informationen oder Tipps für andere Tierheime, an die ich mich wenden könnte?

...zur Frage

Leinenzwang in Wohngegend?

Guten Abend :-) Besteht eigentlich in einer Wohngegend Leinenzwang? In meiner Strasse wohnt ein sehr großer Hund, der bereits einen anderen Hund Tierklinikreif gbissen hat. Auch mehrere andere Leute haben bereits die Erfahrung gemacht, daß dieser Hund keine anderen Hunde mag. Der Besitzer läßt seinen Hund immer frei laufen und macht auch keine Anstalten, seinen Hund anzuleinen, wenn andere Hund kommen, obwohl er selber zugibt, daß sein Hund nicht harmlos ist.. Ich habe bereits mehrere Leute gesehen, die ihre angeleinten Hunde auf den Arm nahmen, da der Hund trotz Rufen des Besitzer zum anderen Hund läuft. Auch habe ich bereits mitbekommen, daß jemand ihn nett gebeten hat, seinen Hund doch anzuleinen, da die Hundebesitzer Angst haben, aber er ist sehr ignorant und tut es dann erst recht nicht. Ich habe nichts gegen große Hunde, ich habe auch nichts gegen unangeleinte Hunde, aber ich habe Angst um meinen Hund, daß irgendwann mal etwas passiert. Besteht in einer Wohngegend Leinenzwang?

Danke

...zur Frage

Erfahrungen mit einem Hund / Welpen aus dem Tierschutz.....wer kann mir da weiter helfen

da gibt es ja unzählige Hunde oder Welpen zu vermitteln, aus allen Ländern Europas. Die Beschreibungen sind oft durchweg positiv, sprich, die Hunde werden in den höchsten Tönen gelobt, bzw. tritt man sehr auf die Mitleidsnerven, damit diese Hunde schnell ein neues Zuhause bekommen.

Allerdings bin ich sehr skeptisch. Bei diesen Hunden, die ja häufig völlig undefinierbare Mischlinge sind, weiß man doch gar nicht, was für Eigenschaften sie haben. Jagdinstinkt, Hütehund, Herdenschutzhund etc...., man weiß also nicht, was man sich ins Haus holt. Gerade bei Welpen....bei den älteren Hunden haben sich ja die Eigenschaften mehr oder weniger schon heraus kristallisiert.

Hat wer Erfahrungen mit Welpen aus dem Tierschutz gemacht, oder generell mit Hunde? Und kann mir erklären, auf was man genau hinschauen sollte?

Ich danke euch allen für jeden Tipp und Rat.

...zur Frage

strafmass bei hund ohne leine in der Steiermark

Was für ein strafmaß habe ich zu erwarten wenn ich mit meinem hund in einer ortschaft ohne leine spazieren gehe?

PS: bei uns im ort gibt es auch hunde die laufen ganz ohne besitzer herrum und wieder nachhause, aber ich will wissen was ist wenn ich mit ihm gehe..

...zur Frage

kann ich das beim Tierschutzverein anonym melden?

Also folgendes, ich wohne ziemlich ländlich, sprich unser "ort" besteht aus 6 Bauernhöfen.. Meine Eltern verstehen sich mit einer Nachbarin außergewöhnlich gut, und leider spielt diese Nachbarin (ich nenne sie mal Tanja) eine große Rolle in der Frage..

Also Tanja hatte jetzt lange Zeit über einen Alten Hund, der jetzt kürzlich leider verstorben ist, da Tanja aber mit ihrer Mutter auf dem Hof alleine ist, (kein Mann) hat sie sich wieder einen neuen Hund angeschafft..

So und nun das Problem: Tanja hat jetzt unterirdisch so Stromleitungen verlegt, und ein passendes Halsband dazu gekauft, dass so bald (Rudi=Hund) mit dem Halsband in die Nähe der Leitung kommt einen Stromschlag bekommt. Sie möchte damit bezwecken dass der Hund nicht auf die Straße rennt.

Meine Eltern haben versucht ihr zu erklären dass das schlecht ist, denn wenn der Hund sich freut und irgendjemandem nachläuft und dann einen schlag bekommt, ja lernt dass er sich nicht freuen soll.

Also haben meine Eltern ihr als alternative eine Laufleine vorgeschlagen, so kann der Hund auch überall hin und kriegt keine Stromschläge.. (Ich habe zwar gehört dass das auch verboten sein soll, aber finde es immer noch besser als diese Stromstöße).

Leider lässt sich Tanja da mal so gar nicht reinreden. Ich finde aber dass das schon irgendwie zur Tierquälerei fällt.. Habe mit meiner Familie darüber gesprochen ob ich sie nicht beim Tierschutzverein hinhängen sollte, was meine Eltern vehement abgestritten haben, denn dann würde ihre gute Beziehung zu Tanja kaputt gehen...

Ich will das aber nicht einfach so hinnehmen und darüber schimpfen aber nichts tun, denn das geht in meinen Augen nicht, nun meine Frage:

Ist das verboten mit den Stromstößen? Kann ich so was auch anonym beim Tierschutzverein angeben und falls ja mit welcher Strafe müsste Tanja dann rechnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?