Zwei oder Dreifamilienhaus

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dieser Mieter ist bei uns vorstellig geworden und hat erklärt das er der neue Besitzer ist und einen neuen Mietvertrag machen will. Er hat auch angekündigt das er 50 Euro mehr Miete will.

Man mnuss keinen neuen Mietvertrag machen.

Es gilt:

§ 566 Kauf bricht nicht Miete

(1) Wird der vermietete Wohnraum nach der Überlassung an den Mieter von dem Vermieter an einen Dritten veräußert, so tritt der Erwerber anstelle des Vermieters in die sich während der Dauer seines Eigentums aus dem Mietverhältnis ergebenden Rechte und Pflichten ein.

(2) Erfüllt der Erwerber die Pflichten nicht, so haftet der Vermieter für den von dem Erwerber zu ersetzenden Schaden wie ein Bürge, der auf die Einrede der Vorausklage verzichtet hat. Erlangt der Mieter von dem Übergang des Eigentums durch Mitteilung des Vermieters Kenntnis, so wird der Vermieter von der Haftung befreit, wenn nicht der Mieter das Mietverhältnis zum ersten Termin kündigt, zu dem die Kündigung zulässig ist.

Er hat auch angekündigt das er 50 Euro mehr Miete will

Im Rahmen der gesetzlichen Betsimmungen und wenn seit der letzten Mieterhöhung Monate vergangen sind, kann der neue Eigentümer die Miete erhöhen, auch hier gilt; sofern er schon im Grundbuch eingetragen ist.

Wir denken auch das er Eigenbedarf geltend macht wenn wir auf die Forderungen nicht eingehen

Hier mal Infos zu Eigenbedarf:

http://www.finanztip.de/recht/mietrecht/r1011.htm

Unsre Frage ist in einen 2 Familienhaus kann der Vermieter einen ja ohne Angabe eines Grundes kündigen. Bei uns ist es ein drei Familienhaus ( 3 seperate Wohnungen) Da der ehemalige Besitzer ja ausgezogen ist würde das Haus jetzt als 2 Familienhaus zählen wen zb die dritte Wohnung nicht vermietet würde um uns als diesen Grund loszuwerden

Nein, es ist ein Dreifamilienhaus.

MfG

Johnny

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das der Vermieter mit im Haus wohnt und eine Wohnung leer steht ändert nichts an der Tatsache das es ein Drei-Familienhaus ist.

Und da kann der VM von seinem erleichterten Kündigungsrecht kein Gebrauch machen.

Dieser Mieter ist bei uns vorstellig geworden und hat erklärt das er der neue Besitzer ist

Und hoffentlich einen Nachweis (Grundbucheintrag) vorgelegt das er rechtmäßiger Eigentümer und damit der neue Vermieter ist. Erklären kann er viel.

und einen neuen Mietvertrag machen will.

Machen kann er das, nur unterschreiben müßt Ihr ihn nicht. Die Miete kann er auch so erhöhen. Dazu ist kein neuer Vertrag nötig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob die dritte Wohnung bewohnt wird oder nicht ist unerheblich. Im § 573a BGB, der das regelt, ist die Rede von "einem vom Vermieter selbst bewohnten Gebäude mit nicht mehr als zwei Wohnungen". Die erleichterte Kündigung greift hier also nicht.

http://dejure.org/gesetze/BGB/573a.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kauf bricht nicht Miete - unterschreibe auf keinen Fall einen neuen Mietvertrag. Da hat der neue Eigentümer wohl keine Ahnung, er kann auch nicht einfach so die Miete erhöhen.

3 abgeschlossene Wohnungen sind eben 3 und nicht 2 - egal, ob die nun alle vermietet worden sind oder nicht. Also auch da kann der neue Eigentümer nichts machen.

Bleibt also ruhig und lasst euch nicht ins Bockshorn jagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es ist und bleibt ein Drei-Familienhaus. Es sei denn, er legt zwei Wohnungen durch einen Durchbruch zusammen und macht daraus eine Wohnung (denke ich mal). Euer bisheriger Mietvertrag behält weiterhin seine Gültigkeit und einen neuen müsst ihr nicht unterschreiben. Eine Eigenbedarfskündigung wäre theoretisch möglich, muss aber nachgewiesen werden. Außerdem steht eine Wohnung leer, da dürfte eine Eigenbedarfskündigung für Angehörige sich ebenfalls schwierig gestalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da sich die gesetzte sich immer änder sucht euch ein rat beim anwalt für Mietrechte oder mieterschutzbund oder verbraucherzentrale weil jetzt können hier viele leute was schreiben und stimmt nicht und es ist auch stadt zu stadt anders

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaeteK
29.11.2013, 08:31

*** viele leute was schreiben und stimmt nicht und es ist auch stadt zu stadt anders**

Dann fangen wir mal bei dir an....Von Stadt zu Stadt geht mal gleich gar nicht:-)

1
Kommentar von Gerhart
29.11.2013, 09:04

Bevor du hier überschlaue, aber zu nichts führende Antworten gibst, setze dich bitte mit der deutschen Grammatik auseinander: Groß- und Kleinschreibung, Komma setzen und Abschleifen mundartlicher Besonderheiten.

0

Was möchtest Du wissen?