zwei neue junge kaninchen-aber mader!?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

man kann ja nicht gleich alle wildtiere töten wenn sie stören war doch mal ihr lebensraum kannst ihn aber vertreiben wenn du hundehaare auf dem hof verstreust essig spiritus benzin diesel ameisensäure usw was stark chemisch riecht müsste auch funktionieren am besten in schalen oder einsprühen mögen sie nicht ihr eigener geruchssinn beeinträchtigt ist einfach versuchen

Tierfänger beauftragen ,Lebendfallen für Marder auslegen .Tier Fangen und in einer anderen Region ausetzten lassen. Einfachere Methode aber auch nicht gleich die beste. Marder mit Schnappfalle (Ähnlich Bärenfalle) fangen. Oder Kaninchen im Haus an einem Warmen sicherne Platz unterbringen bis Marder das Gebiet verlässt, vorrausgesetzt er findet nichts mehr zum Fressen. Es ist schon etwas Verantwortungslos das die Eltern dir neue Kanichen dir Versprechen und für die Sichereit nichts machen.Wäre der Marder bei mir in der Gegend (Privatgrundstück) ,hätte den schon längst erschlagen oder mit einer Schnappfalle geködert, auch wenn ich eine Anzeige und eine Geldbuße kriegen würde. Die Feinde der Langohren sind auch meine Feinde !. Wenn die meine Langohren in ruhe lassen ,mache ich denen auch nichts. Wenn Sie aber meine Langohren Killen, kille ich die auch !. Die finden im Umfeld genug Futter was andere Achtlos wegschmeißen !.

HasenMama87 07.03.2011, 14:34

Ich bin ein Tierfreund durch und durch, aber wenn es um die Sicherheit meiner Kaninchen geht würde ich über Leichen gehen... Den Marder in einer anderen Region auszusetzen ist zwar eine Idee, aber mit Sicherheit würde dann ein anderer Marder dessen Platz einnehmen.

0
sugarmay13 07.03.2011, 15:54

Hey Du Killer, hoffentlich wirste nicht mal selbst gskillt

0
HasenMama87 08.03.2011, 08:05
@sugarmay13

Macht mal halblang... würdet ihr eure Kinder nicht auch vor einem tollwütigen Hund schützen? Wobei ist jetzt der Unterschied... ich schütze meine pelzigen Kinder.

0

Hallo kristinakrumps,

gegen Marder hilft nur sichern, sichern, sichern … Zu allen Seiten, also auch nach oben und unten (!). Hier findest du einige Links zum Thema:

Ich weiss ich wie ich mein Außengehege machen soll?:-§

Einen weiteren Link gebe ich dir im Kommentar.

Düfte oder Marderabwehrsysteme, die mit Schall arbeiten, würde ich nicht in der Nähe von Kaninchen verwenden, Kaninchen haben ein sehr feines Riech- und Hörvermögen (viel feiner als unseres).

LG Ninken

Könnt ihr nciht versuchen den Marder mit einer Lebendfalle zu fangen und ihn dann im Wald weider freilassen?

So haben wir das mit Mäusen gemacht, das geht sicher auch bei Mardern.

Ansonsten..der Stall muss gut geschert sein, Marder können hervorragend klettern und buddeln. Vllt. ist eine Option einen 2ten Stall(ne Art Voliere) um den ersten zu bauen, oder ein kleines Gartenhäuschen/Geräteschuppen(mit Holzboden) zu kaufen und einen Käfig in das Häuschen zu stellen in den die Kaninchen dann Abends kommen. Freilauf..also in einem Gehege nur unter Aufsicht oder nur wenn der Boden gesichert ist, da der marder sich unter dem Zaun durchgräbt..die hasen übrigens auch^^

HasenMama87 07.03.2011, 14:35

Marder sind sehr Revierbezogen. Wahrscheinlich ist es ein Versuch wert, aber mit Sicherheit würde ein anderer Marder dann dieses Gebiet beanspruchen... man weiß es vorher aber nicht ohne es probiert zu haben.

0

Den Marder los werden? Wenn deine Haustiere in Gefahr sind kann man vielleicht beim Förster anrufen. Mein Chef hat einen Waschbären im Garten und der zerstört alle Beete. Deshalb bekam er eine Lebendfalle für diesen vom Förster gestellt. Leider war Herr Waschbär (oder Frau?) nicht dumm.

Auf jedenfall muss das Kaninchengehege gesichert sein. Kein Tier darf sich hineinbuddeln können und natürlich auch nicht hinaus. Die Seiten müssen sicher sein, ohne Schlupflöcher (Marder quetschen sich durch jeden Zaun), es sollte Kaninchendraht verwendet werden. Auch von oben muss das Gehege sicher sein.

Holt euch eine LEBENDFALLE und setzt ihn irgendwo weit weg aus. Wir haben einen Mader auf dem Dachboden seit ca. 5 Jahren?! Mein Opa hatte damals auch einen und dann hat er ein Radio auf den Dachboden getan und weg war er :'D

Holz kann ein Mader anknabbern. Ich würde einen Zaun um das Gehege rummachen. Der Käfig muss einfach sicher sein! Es gibt aber auch bestimmte Sparys, die den Mader fern halten, aber ob das gut für die Hasen ist?!

sugarmay13 07.03.2011, 15:57

Marder knabbern kein Holz,die haben ein Raubtiergebiß,nicht das eines Nagers

0
Terrier74 10.03.2011, 21:46
@sugarmay13

Deshalb fressen sie sich trotzdem durch die Holzwände eines Kaninchenstalls, du Spezialist. Raubtiergebiß hin oder her, ein Marder kann in wenigen Stunden ein Loch von 9 Zentimeter Durchmesser in eine drei Zentimeter dicke Holzwand beißen.

0

Der Auslauf für Deine Kaninchen muss rundherum und obenauf gesichert sein (gegen Katzen, Hunde, Greifvögel und Marder).

Hast Du keinen Zaun um das Gehege? Und einen Buddelschutz auch nicht?

Hier findest Du Tipps für die Außenhaltung und Bilder / Möglichkeiten:

http://www.diebrain.de/k-draussen.html

PS: Die Kaninchen sollten während des Sommers an die Außenhaltung gewöhnt werden. Ab Mitte Mai, frühestens jedoch, wenn es nachts keinen Bodenfrost mehr gibt. Sonst werden sie krank!

Du bekommst Deine Kaninchen jetzt erst - wo leben sie jetzt? Wenn sie jetzt im Haus leben, darfst Du sie nicht plötzlich in den Garten setzen.

Da gibt es sicher ein Spray/Mittel gegen Marder, einfach euren Gartenzaun damit einsprühen

Hast ja viele Sicherungsvorschläge erhalten,das ist zuerst mal das wichtigste. Beim Versuch, das Tier loszuwerden,sei bitte Rücksichtsvoll,Du willst ja auch nicht das man Deinen Tieren was antut.Hasen gehören halt nun mal zur natürl. Futterquelle des Marders und ausgesucht hat er sich das auch nicht selbst.Bitte bedenke das bei Deinem handeln.LG Sugar

lass doch dem marder auch mal seinen spass

Kannst Dich ja auf die Lauer legen.

Was möchtest Du wissen?