ZWei Mieter stehen im Mietvertrag einer zieht aus, muss dieser auch die Kündigungsfrist einhalten?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Warum eine WG = Wohngemeinschaft aufgelöst werden soll, ist für den Vermieter nicht wichtig, denn er hat mit einer Mieterpartei, bestehend aus zwei Mietern, einen Mietvertrag abgeschlossen.

Du willst aus dem Vertrag aussteigen, dein WG-Partner will allein den Mietvertrag weiterführen? Dann ist hierzu die schriftliche Zustimmung aller drei Beteiligten (Vermieter, Mieter 1 und Mieter 2)  erforderlich und sinnvoll. Legen diese Zustimmungen vor, dann bist du wirksam aus dem Mietvertrag entlassen und kannst ohne Frist sofort ausziehen. Die Zustimmungserklärungen sollen jeweils in zweifacher Ausfertigung unterschrieben werden und werden somit als Änderung Bestandteil des Mietvertrages.

- Bei gemeinsamen Mietverträgen muss man gemeinsam kündigen oder gemeinsam mit dem Vermieter einen Aufhebungsvertrag machen.

- Der Auszug beendet nicht einen Mietvertrag, Du bleibst weiterhin gesamtschuldnerisch haftbar.

Eine Teilkündigung von Dir wäre unwirksam.

Wenn ihr beide Hauptmieter der Wohnung seid (gemeinsam unterschriebener Mietvertrag) kann dieser auch nur gemeinsam gekündigt werden.

Für alles andere benötigt ihr das Wohlwollen des Vermieters.

Ob da einer auszieht interessiert den nicht. Aber bei 2 Mietern haften diese gesamtschuldnerisch. Es kann also sein der möchte keinen aus dem Mietvertrag entlassen.

Mit dem Auszug eines oder beider Mieter ist das Mietverhältnis nicht beendet. Es müssen beide im Mietvertrag stehenden von beiden unterschriebenen Mietvertrag gemeinsam kündigen.

Der Vermieter muss zustimmen, dass der andere Mieter in der wohnung bleibt und fortan die Miete alleine stemmt. Wenn der Vermieter einverstanden ist, könnt ihr unter euch ausmachen, wie du deinen Auszug gestaltest.

Wenn Ihr beide den Mietvertrag abgeschlossen habt, müßt Ihr Euch mit dem Vermieter einigen, daß der Mietvertrag entsprechend geändert wird, einzeln kann kaum der Mietvertrag gelöst werden.

Es kommt drauf an. Wenn Einigkeit zwischen allen drei Partien besteht, so kann von einer Kündigungsfrist abgesehen werden. Ansonsten ist der Mietvertrag anzusehen, hier wird dies beschrieben - da sind nun mehrere Konstellationen möglich. Ob nun zu zweit etc.

 Im Regelfall ist jedoch eine Frist vorgesehen.

Gerhart 19.01.2017, 10:35

1. Es gibt nur zwei Parteien in dieser Konstellation: Mieterpartei und Vermieterpartei.

2. Nur bei Auflösung des MV oder wirksamer Entlassung aus dem MV kann auf eine Frist verzichtet werden.

3. Im Regelfall ist die K.-Frist für beide Mieter der Mieterpartei vorzusehen, denn ein einzelner Mieter kann nicht wirksam kündigen.

1

Bits Du einer von 2 Hauptmietern mit einem gemeinsamen Mietvertrag kannst Du alleine gar nicht kündigen.

Thomthom1992 18.01.2017, 16:50

Es geht drum, wir stehen beide drin mein Mitbewohner mag aber drin bleiben. Muss ich auch drei Monate Kündigungsfrist einhalten trotz das das mietverhältnis vom Vermieter weiter steht? Also die Wohnung weiter bewohnt ist. Wir sind beide nicht eigentümer

0
anitari 18.01.2017, 16:59
@Thomthom1992

Das Mietverhältnis läuft so wie es ist weiter. Und zwar mit dir als einem von 2 Hauptmietern.

Du kannst von jetzt auf gleich ausziehen, nur deine vertraglichen Pflichten mußt Du weiter erfüllen.

Noch mal, Du allein kannst nicht kündigen.

0

Ja natürlich
Sonst würdest du ja den Mitmieter ohne Vorwarnung die gesamte Miete auflasten
Dies geht nur unter Absprache von euch
Aber einfach gehen geht natürlich nicht
Sonst könnte er das ja auch einfach machen und sagen ätsch bätsch
Wenn er nach Ablauf der Kündigungsfrist weiter da alleine mieten will muss er das eh mit dem Vermieter ausmachen

Was möchtest Du wissen?