Zwei Mieter + Wohnungsverbot?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Mieter warf polizeilich den anderen Mieter aus der Wohnung, da sie das nicht wollte, dass er in der Wohnung ist.

Es gibt durchaus Situationen, wo sogar Ehepartner aus der gemeinsamen ehelichen Wohnung von der Polizei berechtigter Weise aus der Wohnung entfernt werden.

Man kann sicher nicht einfach die Polizei holen und mal eben darum bitten, den lästigen Mitmieter "polizeilich aus der Wohnung zu werfen".

Wenn es Dir so ergangen ist, nehme ich an, dass es gute Gründe dafür gab und dann wird es sogar schwierig für Dich, Deine Sachen ohne weiteres zu bekommen. Vermutlich darfst Du nur noch mit Umzugshelfern in die Wohnung, wenn Polizei dabei ist.

Ob und wie es sich nun bei Dir genau rechtlich verhält, kann Dir ab morgen wieder ein Rechtsanwalt Deines Vertrauens erklären, bzw. Dir rechtlich helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Gewaltanwendung kann die Polizei auch einen der Mieter der Wohnung verweisen.

Die zweite Person ist zur Herausgabe des Eigentums des anderen Mieters verpflichtet. Sie kann allerdings auch hilfsweise Personen ihres Vertrauens die Sachen mit aus der Wohnung räumen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jeder mieter einer wohnung kann besuch empfangen, wen er will, so oft er will und vor allem darf ihm dies niemand verwehren.

Er darf jede Person hereinlassen, nicht nur zum Umzug. Solange zwei Personen den Mietvertrag unterschrieben haben sind auch beide Personen für die Wohnung verantwortlich, mit allen Rechten und Pflichten. Die Polizei schreitet auch nur in Notfällen ein, nicht bei allgemeinen Mietstreitigkeiten, hier hast du wohl etwas unterschlagen zu erwähnen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?