Zwei Messgeräten?

messgeräte - (Physik, Elektronik, Elektrik)

2 Antworten

Das Drehspulmessgerät mit Gleichrichter zeigt den Gleichrichtwert
einer Wechselgröße und das Dreheisenmessgerät zeigt den
Effektivwert.


Das ist bei einer Sinusfunktion nicht das Gleiche.


Gleichrichtwert = u*(2/pi)


Effektivwert = u/sqrt(2)


Das kann man entweder in einer entsprechenden Tabelle nachlesen:


https://de.wikipedia.org/wiki/Formfaktor_(Elektrotechnik)


oder es über die Integralformeln für Effektivwerte und
Mittelwerte nachrechnen (muss jedoch beachten, dass beim
Gleichrichter aus sin(wt) ein |sin(wt)| wird)



Das Drehspulmessgerät zeigt immer den Mittelwert an das Dreheisenmessgerät hingegen den Effektivwert der Wechselspannung.

Weil der Mittelwert des gleichgerichtet Wechselstromes genau dem Effektivwert von diesem entspricht, müssten beide Geräte das selbe anzeigen, sofern man die Messungenauhigkeit weglässt.

Nein.

Das Drehspulmessgetät mit Gleichrichter zeigt den Gleichrichtwert einer Wechselgröße und das Dreheisenmessgerät zeigt den Effektivwert.

Das ist bei einer Sinusfunktion nicht das Gleiche.

Gleichrichtwert = u*(2/pi)

Effektivwert = u/sqrt(2)

Das kann man entweder in einer entsprechenden Tabelle nachlesen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Formfaktor_(Elektrotechnik)

oder es über die Integralformeln für Effektivwerte und Mittelwerte nachrechnen (muss jedoch beachten, dass beim Gleichrichter aus sin(wt) ein |sin(wt)| wird)

2

Edit Ahzmandius hat natürlich recht, daher bitte an seine Antwort halten, diese hier ist unfug.

0

Was möchtest Du wissen?