Zwei mal Strafzettel an einem Tag wegen nicht ausgelegter Mitteilung über Fahrzeugmängel?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da würde ich an deiner Stelle aber Widerspruch einlegen. Es kann ja wohl nicht sein, für ein und dieselbe Sache zweimal Strafe bezahlen zu müssen. Das kann niemand verlangen. Du solltest die beiden Strafzettel nehmen und zu den Behörden gehen um Widerspruch einzulegen.

Das ist Rechtsbeugung. Man kann nicht wegen eines Vergehens zweimal bestraft werden und "nicht auslegen" ist keins. Lege schriftlich gegen den zweiten Bescheid Widerspruch ein und lege eine Kopie des ersten bei.

Der Beamte der das zweite Mal die OWi anzeigte wusste nichts von der bereits erfolgten Anzeige, inwieweit handelt es sich dann um Rechtsbeugung? Im Übrigen ist Rechtsbeugung eine Straftat, und die liegt hier ganz sicher nicht vor.

0

Ruf dort an und schildere höflich den Fall. Normalerweise ist man kulant und bucht den zweiten Bescheid aus.

Was möchtest Du wissen?