Zwei Jobs auf Steuerklasse 1 im Jahr 2013 - Kann ich das rückwirkend ändern?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nicht ganz klar ist nun, ob meine ehem. Chefin mein Gehalt pauschal besteuert oder als Minijob über Steuerklasse 6 besteuert hat oder kann es tatsächlich alles weiter über Stkl. 1 gelaufen sein?

Dann soll deine Chefin  bitte erst einmal klären, wie die Lohnsteuer ermittelt und abgeführt wurden, entweder pauschal oder 'normal'. Eine rückwirkende Änderung der Steuerklasse ist jedenfalls nicht  möglich.

Monelasa 21.10.2015, 20:50

Und wie wäre je nachdem dann der weitere Weg? Was kann ich dann tun, wenn ich weiß, wie sie das versteuert hat?
Ist es dann eventuell so, dass es automatisch bei Angabe in der Steuererklärung, auf die eigentlich richtige Steuerklasse geändert wird?
Ist es tatsächlich jetzt mein Problem, oder ist meine ehem. Arbeitgeberin ''verpflichtet'' das richtig anzugeben und sonst sie im Unrecht?

0

Dann bist du ein Fall der Pflichtveranlagung, wenn du zwei mal auf Steuerklasse I abgerechnet worden bist. Dass es da zu einer Nachzahlung kommt, ist klar. Eine rückwirkende Änderung der Steuerklassen geht (technisch gesehen) nur bis zum 01.01. des laufenden Jahrs, ist aber rechtlich nicht vorgesehen. Wird wohl schwierig, da einer Nachzahlung zu entgehen... (nicht abgeben bringt übrigens nichts, da der Fall bei der turnusmäßigen Prüfung der Lohnsteuerbescheinigungen, die zur Identifikationsnummer gespeichert sind, auftauchen wird).

Monelasa 21.10.2015, 20:44

Aber hätte es dann nicht schon längst auffallen müssen? Ich meine es war ja im Jahr 2013.

0
tt290 22.10.2015, 17:49
@Monelasa

Diese Listen kommen etwa alle drei Jahre. Bei Pflichtveranlagung kann man ja 7 Jahre zurück (4 Jahre Festsetzungsfrist plus 3 Jahre für Berechnung des Beginns der Frist) - von daher völlig ausreichend ;)

0

Was möchtest Du wissen?