Zwei Jobs als Studentin -> Lohnsteuerbescheinigung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für den ersten Ferienjob gibst Du die Bescheinigung mit der Steuerklasse 1 ab. Für einen weiteren Job, der nicht unter die 400,00 €-Regel fällt, benötigst Du eine weitere Steuerabzugsbescheinigung, aber mit der Steuerklasse 6. Der Arbeitgeber, dem Du diese Bescheinigung abgibst, muss vom ersten Euro an Lohnsteuern usw. einbehalten, weil es bei der Steuerklasse 6 keine persönlichen Freibeträge mehr gibt. Aber auch die hier einbehaltene Lohnsteuer wirst Du wohl mit der Einkommensteuererklärung 2012 zurück erhalten, denn Du wirst insgesamt nicht über 8.004,00 € zu versteuerndes Einkommen liegen.

Super, vielen Dank für Deine Hilfe!!

Zwei Rückfragen hätte ich allerdings noch: 1) Kann ich die zweite Bescheinigung mit der Steuerklasse 6 nur in dem Ort bekommen, in dem ich mit Erstwohnsitz gemeldet bin, oder auch woanders? Und falls nur in dem Ort, wo ich gemeldet bin, kann man sich die auch per Post zuschicken lassen? Und 2) Was passiert, wenn ich im zweiten Job unter 400€ verdienen würde? Wäre der dann lohnsteuerfrei und ich müsste gar keine Bescheinigung abgeben? Und zählen da die 400€ insgesamt über die 5 Wochen oder jeweils in den einzelnen Monaten (also gute zwei Wochen im Juli und knapp drei Wochen im August)?

Sorry, dass ich so viele Fragen hab, ich kenn mich echt überhaupt nicht aus mit solchen Dingen - aber da ist es ja gut, dass es nette Menschen wie Dich gibt, die etwas Licht ins Dunkel bringen :-). Danke!

0
@marmotte123

Diese Lohnabzugsbescheinigung bekommst Du bei Deinem Finanzamt. Dafür gibt es Anträge, die im Internet auch ausgefüllt und ausgedruckt werden können. Oder aber Antrag direkt beim Finanzamt ausfüllen. Die Minijobregelung mit der Grenze gilt je Monat. Allerdings müsste der Arbeitgeber vorher wissen, ob das ein Minijob sein soll. Da kommt nämlich auf ihn eine höhere Belastung mit pauschaler Lohnsteuer und Sozialversicherung zu.

0

Sorry, ich hab nur zur Hälfte gelesen, aber ich denke ich kann deine Frage beantworten. Es sieht so aus, dass du eine Nebenbeschäftigung haben kannst, bis 400€ pro Monat - ein 400€ Job. Davon musst du keine Steuern zahlen, du kannst aber auch nur einen Nebenjob haben. Wenn du 2 Jobs haben willst, wird einer als Teilzeittätigkeit deklariert, auch wenn du weniger verdienst. Da musst du aber Steuern zahlen. Wenn es ein 1-Monatiger Ferienjob ist allerdings nicht, den darfst du ausüben ohne eine Lohnsteuerkarte vorzulegen, oder wenn doch, dann wird nichts abgezogen, wenn es bei einem Monat bleibt. Wenn du länger 2 Jobs haben willst, dann musst du zum Finanzamt, dort kannst du dir einen Steuerfreibetrag eintragen lassen, der liegt glaube ich bei 8004€ im Jahr. Wenn du nun nicht erwarten kannst, über diesen Betrag zu kommen, wird dir gar nicht erst etwas abgezogen. Ansonsten wird dir monatlich was abgezogen und du kannst es dir am Jahresende per Steuererklärung wiederholen. Und ich glaube du wanderst bei 2 Jobs von Steuerklasse 1 in 5. lg Apathie

Leider falsch, die Sache mit der 1-Monatiger Ferienjob! Diese Ferienjob nennt richtigerweise kurzfristige Beschäftigung und kann bis zu 2 Monate dauern! Diese kurzfristige Beschäftigung ist sozialversicheriungsfrei, jedoch nicht lohnsteuerfrei - also deshalb benötigt Kathilisabeth eine Lohnsteuer-Ersatzbescheinigung! Also nächstes mal vielleicht ganz lesen und richtig beantworten - oder gar nicht antworten wenn ich es nicht 100 Pro weiß!?

0

Lohnsteuer (über 70tage) und Gewerbe als Student möglich/ Welche Abzüge?

Hallo ihr lieben! Ich, 24, studentin arbeite zwischenzeitlich als promoterin auf gewerbeschein. nun habe ich ein Jobangebot (a) als kurzfristige Beschäftigung und ein Angebot (b), die beide auf Lohnsteuer abgerechnet werden-. Ich habe vor beide Angebote anzunehmen, da sie sich zeitlich nicht überschneiden. allerdings ist meine frage: 1) was passiert wenn ich über die 70Tage freigrenze komme? 2) was für Abzüge erwarten mich? 3) rutsche ich bei Job (b) in steuerklasse 6 obwohl sie sich nicht überschneiden? 4) Kann ich parallel weiterhin auf Gewerbeschein arbeiten ohne dass dich was ändert?

Ich habe so wenig überblick und leider kann mir niemand da eine kostenfreie zuverlässige antwort geben. Ich hoffe jemand von euch weiß da mehr oder hatte schonmal einen ähnlichen fall. Ich bin für jeden Tipp dankbar! Liebe Grüße

...zur Frage

Lohnsteuerbescheinigung für Betrieb? Was ist damit gemeint?

Hallo ich muss meinem Betrieb eine Lohnsteuerbescheinigung vorlegen. Nun weiß ich aber nicht, was damit gemeint ist.

Ich habe schon mal gearbeitet, also auch einen "Ausdruck der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung für 2011" --> soll ich die denen einfach zuschicken oder muss ich beim Finanzamt eine Bescheinigung o.ä. beantragen?

...zur Frage

Woher bekommt man einen Lohnsteuernachweis (2013) bei erstmaligem Arbeitsverhältnis?

Hallo zusammen,

ich bin Studentin und habe für diese Semesterferien ziemlich spontan einen Job gefunden. Mein Arbeitgeber verlangt zum ersten Arbeitstag (leider schon kommenden Montag) die "Lohnsteuerkarte 2010 oder entsprechenden elektronischen Nachweis für den Steuerabzug vom Finanzamt".

Da ich bisher nur auf 400€-Basis gejobbt habe, habe ich noch nie eine Lohnsteuerkarte, geschweige denn Ersatzbescheinigung für das Jahr 2012 erhalten. Da ich ledig bin, keine Kinder habe und auch keiner zweiten Tätigkeit nachgehe, falle ich wohl in die Steuerklasse I. Meine persönliche Steueridentifikationsnummer liegt mir seit 2008 vor.

Ich würde mich gerne bei dem Finanzamt meines Hauptwohnsitzes erkundigen, doch leider 1. ist es Wochenende und 2. befinde ich mich über die Semesterferien nicht an meinem Wohnsitz und Studienort, sondern zu Besuch bei meinen Eltern 2h von dort entfernt.

Kann mir also jemand helfen und Tipps geben, wie ich weiter vorgehen kann? Muss ich mich bei ELSTER Online registrieren und warten, bis ich einen PIN per Post an meine Studentenwohnung geschickt bekomme?

Soweit ich weiß, ist mein Arbeitgeber verpflichtet, mich binnen 10 Tagen dem Finanzamt zu melden. Kann es also sein, dass ich (wenn ich innerhalb dieser Frist keinen Lohnsteuerernachweis vorlegen kann) automatisch in Steuerklasse VI falle und das auch nicht mehr rückgängig zu machen ist?

Vielen Dank im Voraus für hilfreiche Antworten und ein schönes Wochenende! :)

PS: Ich habe wirklich versucht, selbst zu recherchieren, doch bin im Internet auf keinen Fall, wie den meinen gestoßen.

...zur Frage

Lohnsteuerkarte 2012 München beantragen

Hallo, ich habe eine Frage zur Beantragung der Lohnsteuerkarte in München. Ich fange bald an zu arbeiten und der Arbeitgeber braucht die Lohnsteuerkarte von mir. Ich habe aber noch keine und frage mich wo ich diese beantragen kann. Einwohnermeldeamt oder Finanzamt oder ganz woanders? Vielen Dank schon mal für Hilfe!

...zur Frage

Falsche Lohnsteuerklasse trotz abgabe der Lohnsteuerbescheinigung

Ich wurde am 01.05 mit Lohnsteuerklasse 6 abgerechnet dauraufhin habe ich meine Lohnsteuerkarte abgegeben und im Monat 06 Juni Korrigiert auf Lohnsteuerklasse 1.

Jetzt hatt meine Firma auf das Automatisierte Verfahren umgestellt und ich bin wieder bei Lohnsteuerklasse 6 gelandet warum auch immer.

Ich erhielt anweisung mich beim Finanzamt zu melden, dort war ich nun heute und mir wurde ein Zettel ausgehändigt das ich im System mit Lohnsteuerklasse 1 geführt werde, also alles gut.

Jedoch erkennt meine Firma den Zettel vom Finanzamt nicht an.

Ausage vom Finanzamt war: "Meine Firma wäre einfach nur zu dumm" Das bringt mir mein geld leider auch nicht.

Was mach ich nun? Jemand ideen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?