Zwei Hunde aneinander gewo?

2 Antworten

Sie sollten die Hunde nicht in dem jeweiligen Revier aufeinander treffen lassen, sondern an einem neutralen Ort.Und ihr scheint den Kleinen zu bevorzugen (Wortwahl), da spürt der Pflegehund.Könnt Ihr ein paar mal gemeinsam spazierengehen und / oder gemeinsam eine gute Hundeschule aufsuchen? dann würde ich erst den Welpen dazuholen.

Ich habe nacheinander zwei Tibetterrie

r aufgenommen, erst das Mädchen, dann den Rüden ; der zweite  geschädigt, weil er aus einer Scheidung kommt. Beide lieben sich, das Mädchen ist die Chefin....

 - (Tiere, Hund, Welpen)

Danke für die Tips :)

1

Hi,

ich finde das zwar nicht ganz ideal, vor allem wenn der erste was gegen Rüden hat , ich hätte eher Angst das es spätestens ab der Geschlechtsreife dann knallen kann. Oder man dann zwei Rüden hat die andere Rüden angehen, aber gut sagtest ja das das Problem bearbeitet wird.

Beim vorstellen ist es am besten mit zwei Leuten mit beiden erstmal Gassi zu gehen und dann gemeinsam ins Haus zu gehen, also nicht einfach den neuen in die Wohnung setzen sondern auf neutralen Gebiet vorstellen.

zuhause dann den alten Hund etwas von den Welpen abschirmen, Welpen sind für erwachsene Rüden nämlich eher nervig ;) da musst du sicher gehen das er ihn nicht nerven kann und er seine Ruhe hat.

Je nachdem wie deiner drauf ist wäre es auch gut vorher alle Resourcen (Kauartikel, lecker, Spielzeug) wegzuräumen und nicht frei liegen zu lassen, denn das sind halt so Punkte wo es ordentlich knallen könnte.

wünsche euch viel Glück und Erfolg :)

Vielen dank! Ja das "Problem" mit den anderen Rüden ist eigentlich kein Problem mehr.
Vielen Dank für die Tips :)

1

Sind die Schranktüren aus Echtholzfurnier oder kunststoffbeschichtetes Furnier?

Ich habe mir vier Türen eines Schrankes angesehen.

Zwei haben ein ganz anderes Muster als die anderen beiden.

Aber zwei Stück haben fast das selbe Muster. Nur an manchen Stellen ist ein Astloch mal etwas größer oder kleiner.

Ist das ein Zeichen für Echtfunier oder Kunstfunier?

...zur Frage

Wird die Huendin jetzt traechtig :o?

Ich war heute mit meinem Rueden spazieren (9 Monate alt).

Haben zwei Hunde getroffen, die wir schon kennen (Ein Ruede und eine Huendin). Die Huendin war laeufig und mein Ruede hat mich zu dem Rueden gezogen. Dann ist die Leine von dem anderen Besitzer und mir so ueberkreuzt gewesen und mein Ruede hat die Huendin bestiegen.Ich habe ihn versucht von ihr runter zu bekommen.

Habe es auch geschafft es hat nicht lange gedauert. Hat das irgendwelche Folgen fuer die Huendin? Hat dieser kurze Moment gereicht, dass die traechtig werden kann?

Bitte um Antworten!

...zur Frage

Wie ist eigentlich unser Universum entstanden?

Es gibt ja zahlreiche Theorien, von denen der Urknall zur Zeit schon wieder mal angezweifelt wurde.

Jetzt mal eine ganz simple Idee:

Immer wenn zwei Gebilde sich schneiden bzw. durchdringen, ist das Schnittgebilde um eine Dimension kleiner als die beiden sich schneidenden Gebilde (zwei sich schneidende Linie ergeben einen Punkt, zwei Flächen eine Linie, zwei Körper eine Fläche).

Was spricht eigentlich dagegen, dass unser Universum das Schnittgebilder zweier vierdimensionaler Universen ist? Beim Aufeinandertreffen ergibt sich ein energiereicher Punkt (Urknall?), beim Durchdringen ein sich ständig vergrößerndes dreidimenionales Universum (unseres), das am Ende zu einem Punkt zusammenschrumpft und untergeht, wenn die beiden Elternuniversen wieder auseinanderdriften.

...zur Frage

wie bringt man 2 erwachsene Rüden dazu sich zu vertragen

Ich habe einen wundervollen Mann kennengelernt und wir mögen uns sehr, da gibt es allerdings ein Problem, wir beide haben erwachsene Rüden (7 und 8 Jahre). Mein Toni ist nur ein 13 Kilo Mischling sein Kontrahent ein Münsterländer. Die Beiden sind schon einmal aneinander geraden. Ich bin dazwischen und wurde ziemlich an der Hand verletzt (ich bin aber auch blöd) den Hunden fehlte nichts weiter. Dazu muss ich sagen, dass mein kleiner Rapauke zwar ein recht ruhiger aber auch sehr mutiger Bursche ist und bisher keinem Kampf aus dem Wege ging und sich leider auch nicht unterwirft. Jetzt meine Frage, besteht die Möglichkeit, die beiden doch noch aneinander zu gewöhnen ohne dass ich hinterher mit meiner Fussel zum Tierarzt muss? Wie stelle ich das an?

...zur Frage

Zwei Hunde beste Freunde jetzt nur am knurren und beißen?

Guten Tag!

Und zwar geht es um folgendes Thema... Seit über einem halben Jahr nun schon gehe ich gemeinsam mit meinem Hund (Sibirischer Husky/Alaskan Malamute Rüde /1 und halb Jahre) und einer Frau und ihren zwei Hunden (einen Hirtenhund Mischling (gestern 1 Jahr geworden) & einem Schnauzer Mischling (10 Jahre) spazieren. Die drei verstanden sich auf anhieb perfekt und spielten miteinander etc. Nun ist es heute das erste Mal zu einem Vorfall zwischen meinen & dem Hirten Mischling gekommen.. Wir kamen an unserem Treffpunkt an wie immer und alle begrüßten sich doch dann fing der Hirtenhund an meinen anzuknurren was meiner dann natürlich auch machte. Er griff meinen dann quasi an und sowohl ich auch als die Besitzerin waren geschockt darüber da die beiden sowas noch nie gemacht haben, auch bei anderen Hunden nicht. Wir haben sie dann erst wieder an die Leine genommen damit sich die beiden wenig beruhigen, dann haben wir es wieder versucht und wieder nur knurren und beißen. Die ganze Strecke über sind wir trotzdem noch miteinander gelaufen hatten unsere Hunde aber jeweils auf der anderen Seite voneinander. Sie ignorierten sich total, manchmal schauten sie sich komisch an und liefen weiter, einige Male konnten sie auch nebeneinander laufen ohne sich anzuknurren oder sich gleich zerfleischen zu wollen aber der Blick war stets auf den anderen gerichtet. Wir können uns das nicht erklären das ihr Hund von einem auf den anderen Tag so gegenüber meinen reagiert hatte. Am Ende das Spaziergangs saß mein Hund brav neben mir und blickte irgendwie traurig immer wieder zum anderen Hund, selbst die andere Besitzerin sagte, das mein Hund irgendwie traurig wirkt.

Die andere Besitzerin wird noch beim Mittagsspaziergang schauen, ob er das auch bei anderen Hunden macht oder ob er es nur bei meinem macht.eee

Nun meine Fragen:

  • Wie könnten wir es wieder hinbiegen das wir beide wieder mit ihnen Gassi gehen können und sie miteinander spielen könnten ohne das wir getrennte Wege gehen? Wir würden gerne noch beide zusammen spazieren da es zwischen und einfach passt und wir sowas wie sehr gute Freunde geworden sind.
  • Könnte es vielleicht daran liegen das der Hirtenhund jetzt aus seiner Kinderphase rausgekommen ist und den Chef markieren will?

Ich hoffe einige von euch könnten mir helfen denn wir beide sind echt besorgt das die "Freundschaft" jetzt völlig den Bach runtergeht als es gerade so schön funktioniert hatte und wir nicht mehr miteinander spazieren können!

Dankeschön!! :(

...zur Frage

Unser unkastrierter Rüde wird plötzlich von anderen unkastrierten Rüden angebellt/angeknurrt?

Hallo,

wir stehen vor einem Problem. Unser Labrador Buddy ist 3 1/2 Jahre alt und unkastriert. Wir haben noch nicht das Bedürfnis ihn kastrieren zu lassen, da er keine Anstalten macht, bei Hündinnen etwas wagen zu wollen, selbst wenn diese gerade läufig sind und er ist auch immer noch ansprechbar!!!

Nur wir haben derzeit ein Problem mit anderen Rüden, welche so wie es scheint, ebenfalls unkastriert sind.

Ein Vorfall ereignete sich vor gut 2 Wochen. Wir gehen im Feld spazieren und von hinten kommt ein anderer Hund (Labrador 2 Jahre) angeschossen. Schnuppert bei unsrem an Hinterteil, bis unsrer es mal gecheckt hatte, dass da ein anderer Hund ist. Erschreckt sich, dreht sich um und da hat man schon gemerkt, dass beide sehr dominant waren zu diesem Zeitpunkt. Ende vom Lied war, dass der andere Hund sich bald festgebissen hatte an unsrem. Obwohl sich unsrer auch auf den Rücken gelegt hatte, hat der andere Rüde nicht aufgehört!!! Wir mussten diesen dann weg treten, weil ansonsten wäre es böse ausgegangen, bis dann endlich mal der Besitzer des Hundes kam. Was macht unsrer, er wäre am liebsten wieder zu dem Rüden hin zum spielen, was der andere natürlich mit Zähne fletschen und anknurren entgegnet hatte.

Dann gestern wieder eine Situation, dass unser Nachbarshund von früher kam und die beiden sich beschnuppern wollten, dieser Nachbarshund dann aber auch direkt angefangen hat zu bellen und die Zähne zu zeigen usw.

So geht das im Moment nur noch hier in der Umgebung, wenn wir andere Rüden treffen, dass diese unsren anknurren & anbellen ...

Ergo können wir unsren im Moment nur noch mit den Weibchen spielen lassen.

Woran könnte dies liegen? Wir haben mittlerweile ja schon Angst gewisse Wege zu laufen, weil wir da genau wissen, das Person XY entlang läuft und es wieder zu einem Kampf kommen kann!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?