Zwei Hamster Weibchen zusammen setzen? würde das klappen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hamster sin Einzelgänger wie viele hier schon erwähnt haben.!

Du solltest Hamster egal von welchem Geschlecht niemals zusammen setzen egal wie groß dein Käfig ist oder ob es nur aus Spaß ist.

Wenn du zwei Hamster zusammen setzt wird es IMMER in einem Kampf und beissereien Enden.

Denn Tieren zu liebe solltest du das nicht tun.

NIEMALS!

Danke für denn Stern :)

0

Hamster sind Einzelgänger. Ende. Wenn du gerade zwei Weibchen zusammenpackst, kann es zu heftigen Beißereien kommen, die sogar tödlich enden können.

Nein! Hamster sind strikte Einzelgänger! Im schlimmsten Fall bekämpfen sie sich bis zum Tod des unterlegenen Tieres.

Erfahrenen Hamsterhaltern gelingt selten mal die Haltung eines gleichgeschlechtlichen Geschwisterpärchens bestimmter Zwerghamsterarten. Ein Zusammensetzen fremder Hamster geht jedoch immer schief.

kann man zwei gleichgeschlechtliche hamster zusammen halten?

...zur Frage

Verstehen sich Zwergkaninchen und Widder?

Ich habe eine Zwergkaninchen in meinem Garten gefunden ,das eindeutig zarm ist(Männchen) und wollte ihm jetzt noch einen "Freund" holen. Da mir gesagt wurde das man zwei Männchen nicht zusammen setzen sollte habe ich mir ein Weibchen geholt. Ich habe mir überhaupt keine Gedanken darüber gemacht dass sie eine andere Rasse besitzt sie ist ein Widder und er ein Zwergkaninchen er ist auch eindeutig größer als sie und meine Frage ist ob man diese beiden Rassen zusammen setzen darf.(Ich weiß nicht ob er Kastriert ist)

...zur Frage

Hallo, ich habe am 8.9. 9 teddybabys bekommen. Ihr Käfig ist zweistöckig und die Mutter ist nun oben allein und ihre Babys unten. Ist es ok wenn ich sie Trenne?

Die Mutter interessiert sich nicht mehr richtig für ihre Babys jetzt weiß ich nicht was ich tun soll ob ich sie noch zsm lassen soll oder nicht da sie selbstständig essen und sich versorgen können

...zur Frage

Ein Böckchen zu zwei weiblichen Hasen setzen?

Hey Kaninchenprofis! Es ist so das ich zwei weibliche Hasen habe & eine kastriert bzw.sterilisiert wurde weil sie anfing Scheinschwangerschaften zu entwickeln,Nester zu bauen und das andere weibchen zu rammeln und zu jagen. Der Arzt hat dann beschlossen die Häsin gleich zu kastrieren (weil diese meist auch Gebärmutterverwachsungen haben usw). Beide Hasen sitzen nun wieder zusammen..sie verstehen sich besser (kuscheln und spielen zusammen) aber trotzdem makkiert die kastrierte Häsin immer noch.Jeden Tag säubere ich das Hasenklo aber trotzdem riecht es sehr stark nach Ammoniak ..ich mache mir Sorgen warum die kastrierte Häsin das macht. Allerdings tat sie es schon vor der OP,diese ist ca.4/5 Wochen her...viele sagen ich soll noch ein kastriertes Böckchen dazu setzen aber so viel Platz habe ich gar nicht und ich möchte auch kein Kaninchenrudel eröffnen ...aber makkiert sie immer noch weil sie das andere Weibchen vertreiben will??

Was ist die beste Lösung? Doch noch ein Männchen dazu setzen? Liebe Grüße & Danke für Infos!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?