Zwei Fragen ;) Beauty-Kraam :D

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Meine Tipps:

  • Conditionerwäsche mit Sante Brilliant Care machen (anstelle von Shampoo)
  • Eigelb mit Olivenöl verquirlen, auf die ungewaschenen Haare geben, einwirken lassen, lauwarm ausspülen
  • Mandelöl über Nacht in die Haare schmieren und am nächsten Tag mit NK-Shampoo (Alverde z.B.) rauswaschen
  • keine Silikone (Dimethicone) verwenden
  • weder fönen noch glätten
  • glatten Bezug fürs Kopfkissen verwenden
  • Haare flechten, dutten oder hochstecken - Reibung verursacht Spliss.

Das, was Du beschreibst (einmal weich und dann nicht mehr), klingt nach total "überpflegten" Haaren, auf denen sich eine dicke Schicht sogenannter Filmbildner angesammelt hat. Der Film wirkt am ersten Tag/beim ersten Mal schön weich und glänzend, darunter aber "verhungert" Dein Haar und wird spröde. Also ist mein Tip tatsächlich richtig preiswert: Weglassen! ;o)

D.h. lass mal eine Weile alle Stylingprodukte, Shampoos mit Silikonen und dergleichen weg und wechsel auf etwas mit guten Ölen (das gibt es auch in preiswert, aber ich lass die Liste hier erstmal weg - da kann ich Dir auf Nachfrage später noch einiges nennen). Außerdem wäre natürlich ein Frisurbesuch und das kappen der kaputten Enden nicht verkehrt. Der Spliss krabbelt ja sozusagen immer weiter hoch in Deinen Haaren. Weiteres Weglassen: Alle chemischen oder Wärme-Behandlungen strapazieren natürlich - also besser nur Lufttrocknen, keine chemische Haarfarbe, keine Dauerwellen oder chemischen Glättungen. Kämmen nur vorsichtig und nicht, wenn die Haare noch klatschnass sind. Sind die Haare erstmal im "Urzustand", sind Silikon und Co also ausgewaschen (das kann etwas dauern), dann gibt es viele Möglichkeiten, sie aufzubauen, am preiswertesten ist es, in die Spitzen einen Tag vor der Haarwäsche, vor dem Schlafengehen wenige Tropfen Öl (Olive, Jojoba, Distel...) einzumassieren und am nächsten Tag auzuwaschen.

Deinen Nägeln könnte es helfen,wenn Du sie regelmäßig mit Zitronenstücken abreibst bzw. die Spitzen hineindrückst und danach mit etwas Handcreme pflegst. Zitrone bleicht ganz leicht, laugt sie aber auch ein wenig aus, daher die Creme. Es gibt auch aufhellende Lacke, die nicht wie Nagellack aussehen sondern nur den "Gilb" überdecken.

Wenn dein Haar einmal kaputt ist, wird es schwer, es wieder gut aussehen zu lassen. (Die Betonung auf aussehen lassen...) Einmal zerstörte Haarsturktur bleibt zerstört, Du kannst jedoch mit diversen Kuren und Spülungen versuchen, sie wieder etwas glänzen aussehen zu lassen. Jedoch solltest du dir angewöhnen, von Anfang an die richtige Pflege für dein Haar zu wählen... das bedeutet weitesgehend auf Glätten und Föhnen verzichten und regelmäßig die Spitzen schneiden, denn sonst brechen deine Haare immer weiter ab. Also lieber öfter mal nen cm weg, als am Ende die Hälfte abschneiden zu müssen, weil da nichts mehr zu retten ist...

An unseren Nägeln äußert sich die Gesundheit, sie sind der Spiegel zu diversen Krankheiten und Mangelerscheinungen. Eine gesunde Farbe und ein gesundes Aussehen sind das Ergebnis von guter Ernährung und Gesundheit. Solange du keine spröden Nägel, Rillen oder sichtbar ungwöhnliche Verfärbungen hast, ist alles im grünen Bereich. Es gibt Lacke, die die Nägel nur zart aufhellen.

1.ich benutze das alverde braun shampoo und spülung.. ich wasche meine haare 2 mal die woche und das 2.mal (sonntags) packe ich noch eine kur von swiss o par mit drauf. heißt "pferdemark" ca. 2 min. (ich mach immer bisschen länger) einwirken lassen und fertig. sie macht die haare sehr geschmeidig, extra für strapaziertes haar, das ganze natürlich ohne silikone. gilt auch für shampoo und spülung. 2. von p2 gibts so einen nagelweißer/aufheller stift. der ist zieeeemlich gut. kostenpunkt ca. 2 € kann ich nur empfehlen

1.) Lange eine spülung in das Handtuch-trockene Haar einkämmen und ca. 1 1/2 Stunden einwirken lassen. Danach ausspülen. (Klappt auch mit Planzenöl)

1.2.) Die Haare nicht zu sehr belasten ;)

2.) dafür gibt es spezielle Nagelläcke im drogeriemarkt ;)

da fragst am besten deinen frisör, wegen den shampoos, der gibt dir dann auch die richtigen.

da gibts einen nagelweißstift, der hilft total, schaut aus wie ein kajal.

KiLLmyLove 27.08.2011, 02:11

Ja aber beim Friseur, die geben hier meistens eh nur einem die ganz Teuren sachen :/ !

Danke für die antwort ;)

0
XxAcComPLiCexX 27.08.2011, 02:15
@KiLLmyLove

nein, muss nicht sein. sag ihnen das sie dir normale shampoos empfehlen sollen, die nicht teuer sind, für normal machen sie das. geh einfach zu einer frisökette, da bekommen alle angestelten das gleiche gehalt und verdienen nichts extra damit sie dir was verkaufen.

0
kiniro 27.08.2011, 08:10

Friseure haben nicht immer Ahnung.

Richtig lang - und mit nur selten Spliss - wurden meine Haare erst, nachdem ich nicht mehr zum Friseur ging.

Gute Tipps bekomme ich bei www.langhaarnetzwerk.de

0

zu 1 : feuchtigkeitsmilch zb. von balea . die ist seeehr gut!

1.FRAGE: Über Nacht Olivenöl in deine Haare einmassieren, dann deine haare in ein handtuch wickeln und am nächsten Morgen auswaschen.

2.FRAGE: schrubbe mit einer Zahnpasta deine Fingernägel.. das hilft =)

und wenn du mehr Beauty:tipps willst solltest du eine SEITENBLICK kaufen (gibts in der Trafik)

Was möchtest Du wissen?