Zwei Eigentümer im Grundbuch nach Trennung

8 Antworten

Ich habe einen ähnlichen Fall in meiner Umgebung!! Nein. ich denke nicht, dass du Miete fordern kannst......denn du bist ja kein Nutzer und hast im Prinzip stille gehalten.......du musst mit deinem Mann verhandeln......entweder steht ein Verkauf an, der dann im Erlös geteilt wird oder er zahlt eine gewisse Summe aus, mit der du dann garantiest dich im Grundbuch löschen zu lassen......was dann über ein Notar laufen würde!!!

Hallo, ich verkaufe ihm meinen Anteil niemals, da die Garage bei mir am Haus steht (nicht auf dem Gartengrundstück, aber nebenan). Und er verkauf sie mir auch nicht - aus trotz. Dann kann ich sie wohl nur noch versteigern lassen.... SCHADE!

In dem Fall ist die Teilungsversteigerung die einzige sinnvolle Möglichkeit. Dann können im Zweifel beide sich im Termin gegenseitig hochtreiben um den eigenen Willen durchzusetzen, falls man ab einem bestimmten Gebot nicht dem schnöden Mammon folgt. - Das dürfte ein recht interessanter ZV-Terrnin werden!?!

0
@schelm1

Du hast schon recht, aber was bitte soll ich denn tun??? Ich möchte nicht, dass er ständig hier her kommt. Außerdem steht nur Müll in der Garage und ich kratze morgens genau davor mein Auto frei. Er ist einfach nur böse....

0
@schelm1

Eine Teilversteigerung wäre durchaus auch eine adäquate Möglichkeit der Konfliktlösung. Im Rahmen der Versteigerung steht es ja beiden Beteiligten frei das Objekt zu erwerben.

Zur Erklärung:

Die Teilungsversteigerung - auch Auseinandersetzungsversteigerung genannt - ist im Gesetz über die Zwangsversteigerung und Zwangsverwaltung (ZVG) geregelt und ein Verfahren der Zwangsversteigerung.

Das gerichtliche Versteigerungsverfahren entspricht dabei im Grundsatz einem Grundstücksversteigerungsverfahren.

Abweichungen gibt es insbesondere bei der Feststellung des geringsten Gebots und der - äußerst wichtigen - Möglichkeit, vom Gesetz abweichende Versteigerungsbedingungen zu vereinbaren.

Das Verfahren wird am Amtsgericht als Vollstreckungsgericht durchgeführt. Örtlich zuständig ist grundsätzlich das Amtsgericht, in dessen Bezirk die Immobilie liegt.

Zur Durchführung einer solchen Teilversteigerung sollten Sie sich anwaltlich beraten lassen.

0
@NSchuder

Ja.... und genau hier liegt das Problem. Das kann ich mir im Moment wirklich nicht leisten. Habe mit Hilfe meiner Eltern meinem Ex ausgelöst und den Rest hat der Anwalt verschlungen..... Und trotzdem möchte ich sie nicht hergeben. Deshalb wollte ich ja noch warten und wenigstens 20,00 Euro Miete im Monat fordern und natürlich die Grundsteuer. Deshalb meine Frage. Ehe ich ihm das schreibe, hätte ich gern die Rechtslage gekannt - ohne einen Anwalt zu bemühen....

0

Also vorab einen Tipp. Kauf ihm seinen Teil ab und lasse dann seinen Namen entsprechend auch aus den Grundbuch löschen. Es gibt immer wieder Ärger bei solchen Angelegenheiten.

Warum solltest du Miete von ihm verlangen können ? Erschließt sich mir nicht richtig, denn die Garage gehört ihm ja zur Hälfte oder nicht ? Es sei denn, ihr regelt das Ganze schriftlich im Sinne einer alleinigen Nutzung gegen entsprechende Bezahlung.

Warum solltest du Miete von ihm verlangen können ?

Darum:

Allerdings nutzt er sie nun schon über 2 Jahre allein.

0
@NSchuder

Ja und ? Wenn es da keine Absprachen oder Verträge drüber gibt, geht das meiner Meinung nach nicht. Aber ich lasse mich auch gerne eines Besseren belehren.

0

Er verkauft ihn mir nicht :-(((( und das nur aus Böswilligkeit. Ich stehe morgens mit dem Auto vor der Garage und kratze es frei. Er wohnt nicht mal in der Nähe und nutzt sie nur sinnlos.....

0
@DrBob1

Verstehst du das nicht? Die Garage steht neben meinem Reihenhaus. Er wohnt hier nicht mehr. Warum sollte er diese Garage brauchen??? Ich brauche sie - damit ich morgens nicht mehr kratzen muss. Er könnte sich an seinem neuen Wohnort eine kaufen für das Geld.

0

Was möchtest Du wissen?