zwei A-Verstöße in der verlängerten Probezeit?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo

wegen dem erneuten Geschwindigkeitsverstoß wird probezeitmäßig folgendes auf dich zukommen

Schriftliche Verwarnung sowie Empfehlung zur Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung (die Teilnahme ist freiwillig) innerhalb einer festgesetzten 2-Monats-Frist durch die örtlich zuständige Fahrerlaubnisbehörde.

Bei nur einem einzigen weiteren "A-Verstoß" während der Probezeit, jedoch erst begangen nach Fristablauf oder nach Teilnahme an der Beratung, erfolgt ein Entzug der Fahrerlaubnis!

schau mal hier rein

http://www.verkehrsportal.de/board/index.php?showtopic=3063


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ginatilan
05.11.2015, 15:50

wegen dem Unfall:

Bei einem Unfall, der auf mangelnder Aufmerksamkeit beruht, ohne dass irgendeine "schlimmere" Ordnungswidrigkeit vorgeworfen werden kann, wird in der Regel mit einem Verwarnungsgeld von 35 Euro geahndet.

Dann aber werden auch keine Punkte verteilt und keine Probezeitmaßnahmen ergriffen

0

Hallo :-)

Du meinst, einen harmlosen Unfall verursacht zu haben, bei dem ein kleines Kind im Fahrzeug des Geschädigten war. Nach deinen Aussagen erlitt das Kind "nur" einen Schock. Ich erinnere dich gerne, dass ein Schock unter Umständen auch tödlich enden kann, auch bei Kindern!

Ich persönlich bin der Meinung, dass du überhaupt nicht geeignet bist, um ein Kraftfahrzeug zu führen. Dies beweist du erheblich mit deinen ständigen Verstößen.

Du bist offensichtlich eine Gefahr für den öffentlichen Straßenverkehr und irgendwannn hast du ein Menschenleben erloschen. Begib dich freiwillig bitte zur Fahrschule und lasse dich erneut ausbilden.

Dennoch alles Gute .. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ginatilan
05.11.2015, 15:49

Geht es nach Dir? Nein.

Also schreibe doch bitte nur etwas das inhaltlich zur Frage beitragen kann und behalte Deine Meinung für Dich.

0
Kommentar von MrLifeDoctor
05.11.2015, 15:51

Ich darf meine Meinung frei und an jeder Stelle äußern, wo und in welcher Form ich möchte. Da du keine staatliche Gewalt bist, hast du keinerlei Recht, das mir zu verbieten ;-) Damit das für die Zukunft klar ist. Dein Kommentar ist daher überflüssig. Habe dir gerne mit 0 Interesse und 0 Beachtung deines Kommentars geantwortet :-)

0
Kommentar von MrLifeDoctor
05.11.2015, 16:00

Dann solle sich der Fragesteller gerne bei mir melden. Du kannst mir sehr gerne einen 10-seitigen Beitrag zu meiner Antwort abgeben, dieser mich aber in jeglicher Hinsicht nicht interessiert. Was interessiert dich, wie und was ich antworte? Das hat dich grundsätzlich nicht zu interessieren. Es bedarf auch keiner weiteren Diskussion. Wenn es dir nicht passt, dann ist es halt so ;-)

0
Kommentar von MrLifeDoctor
05.11.2015, 16:07

Warum sollte es mich bitte ärgern? :D

Das glaubst auch nur D u :D
Dann ist mein Nick halt weg, und? Wird wohl nicht so schwer sein, ein neues Konto einzurichten bei GF ;-)

0

Was möchtest Du wissen?