Zwangsvollstreckung Pfändung von Besitz von jugendlichen dessen Vater der Schuldner ist?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

wenn der Vollzieher Sachen im verfügungsbereich des Schuldners vorfindet, darf, und muß sogar, er sie pfänden.

Der Verfügungsbereich ist gekennzeichnet durch offensichtliche Abgrenzung (Wohnungstür pp.), verschließbare Gelasse, sein Name steht dran u.dgl.m.

Wenn Du ein Zimmer in der Wohnung Deines Vaters hast und das eben wirklich sauber abgegrenzt ist, ist das ein Grenzfall, wenn es nicht abschließbar ist und wenn nicht Dein Name draussen dran steht, auch an der Wohnungstür.

Du brauchst selbst nicht anwesend zu sein, wenn der Exekutor kommt. Das macht auch nicht unbedingt Sinn, dem Exekutor geht es nur um Fakten, nicht darum, was ihm erzählt wird. Die hören soviele Geschichten ...

Einen PC pfändet heute eigentlich kaum mal jemand, wenn er nicht eben besonders technisch hochwertig ist. Überhaupt so elektronischen Müll ... Kann man kaum versteigern, bringt kaum Erlöse ...

Es kommt doch schon öfter vor, dass der Gerichtsvollzieher (GV) Sachen pfändet, die unbeteiligten Dritten gehören.

Die Sachen bleiben beim Schuldner, wenn sie gepfändet sind, von Azusnahmen und Sonderfällen abgesehen. Es klebt halt ein Kuckuck dran. Der GV holt die Sachen nach etwa 7 Tagen ab und bringt sie in die Pfandkammer, von wo aus sie später versteigert werden (siehe auch www.justizauktionen.de).

Der unbeteiligte Dritte könnte bei dem für die Pfändung örtlich zustänmdigen Amts- oder Landgericht Drittwiderspruchsklage erheben. Dann müßte er nachweisen, dass die gepfändete Sache ihm gehört.

Viele Grüße Vollstreckerin

also sollte ich ein namens schild auf meine zimmertür anbringen und sie abschliessen wenn der GV kommt?

0

Hallo,

darüber, den Namen an die Zimmertür zuschreiben, würde ich schon ernsthaft nachdenken, auch wenne s vielleicht albern klingt.
Zur Bekräftigung könntest Du auch Deinen Namen (Vor- und Zuname) neben den Deines Vaters an der Wohnungstür anbringen.

Wenn der Exekutor kommt, würde ich aber die Zimmertür nicht abschließen, sondern nur den Schlüssel stecken lassen, um zu verdeutlichen, dass dort abschließbar ist, also ein klar abgegrenzter Bereich vom Verfügungsbereich Deines Vaters besteht.

Da es eben nur eine Zimmer- und keine Wohnungstür o.ä. ist, sollte sie dann nicht verschlossen sein, weil der Exekutor dennoch das Recht hat, da rein zu schauen und sich davon zu überzeugen möchte, dass dort noch jemand anderes wohnt. Es könnte sich ja sonst, ganz rein theoretisch, auch um Manipulationen des Schuldners handeln.

Ich kann auch aus meiner eigenen beruflichen Praxis bestätigen, dass man da die dollsten Dinger erlebt.

Viele Grüße Vollstreckerin

0

Deine Sachen dürfen nicht gepfändet werden, wenn du es nachweisen kannst per Rechnung, dann bist du auf der sicheren Seite. Selbst wenn der Gerichtsvollzieher was von dir erst mal pfändet, weil er nicht glaubt, dass er nicht deinem Vater ist, so verbleibt das Gerät mit einem Siegel erst mal im Haushalt und du kannst dann nachträglich dem GV noch nachweisen, dass er dir gehört, dann wird er aus der Pfändung rausgenommen. So schnell kommt da nichts weg. Suche alle wichtigen Nachweise am besten gleich raus. 

Dein Eigentum bleibt unangetastet.

Grundsätzlich kannst Du, falls, Widerspruch gegen die Pfändung einlegen.
Der Beamte ist verpflichtet Dir Rechtshilfe zu leisten (nicht Rechtsberatung).

Zwangsvollstreckung/ eidesstattliche Versicherung

Hallo Community,

ich habe eine Zwangsvollstreckung über einen Gerichtsvollzieher laufen lassen die leider Fruchtlos durchgeführt wurde. Ich hatte Pfändung von verwertbaren Sachen vorgesehen, es wurden nur keine pfändbaren Gegenstände vorgefunden. Wie kann ich nun weiter vorgehen? Was ist der nächste Schritt? Eidesstattlicher Versicherung? Wie hole ich mir diese ein?

...zur Frage

zwangsvollstreckung räumungsklage?

ich habe einen brief vom gerichtsvollzieher in dem drin steht ich muss bis ende des monats ausgezogen sein weil sonst die wohnung geräumt wird aber ich habe nächste woche eine mündliche verhandlung beim amtsgericht wegen der wohnung. was gilt denn jetzt bzw kann passieren?

...zur Frage

Pfändung eines KFZ ohne Brief

Wie könnte in folgendem Fall erfolgreich eine KFZ-Pfändung durchgeführt werden? Mal angenommen ein Gläubiger verfügt über einen Titel, es geht um rückständigen Kindesunterhalt. Der Gläubiger möchte nun das Auto des Schuldners pfänden. Der Schuldner benötigt sein KFZ nicht, da er arbeitsunfähig ist. Zur Pfändung des KFZ wird PKH bewilligt (da der GV zur Deckung seiner Auslagen einen Kostenvorschuss fordert). Die Pfändung verläuft aber erfolglos, da der Gläubiger gegenüber dem GV angibt, dass er zwar das Auto fahre, den KFZ-Brief aber nicht habe, da dieser als Sicherheit bei einer dritten Person (im Ausland) deponiert sei. Diese Person habe vor kurzem die letzte Finanzierungsrate für das KFZ geleistet und dafür habe der Schuldner ihr den KFZ-Brief als Sicherheit übereignet. Diese dritte Person bestätigt die Angaben des Schuldners und behauptet gegenüber dem GV schriftlich, dass sie Eigentümer des KFZ sei, eben weil sie die letzte Rate bedient habe und räumt gleichzeitig dem Schuldner das Nutzungsrecht an besagtem PKW ein. Sowohl im KFZ-Brief als auch im Schein ist jedoch nach wie vor der Schuldner eingetragen. Der GV pfändet das KFZ nun nicht mit der Begründung, dass er das KFZ ohne Brief nicht versteigern könne und die entstehenden Kosten bis zur Erlangung eines Ersatzbriefes (6 bis 9 Monate) zu hoch würden. Wie kann der Gläubiger die Pfändung unter gegebenen Umständen trotzdem erwirken? Wie gelangt er an den KFZ-Brief oder einen Ersatzbrief und wie lange dauert das? Wie kann der Gläubiger die Herausgabe des Briefes vom Schuldner oder der dritten Person fordern, da ja die Unterhaltforderung vorrangig ist gegenüber der Forderung der dritten Person?

...zur Frage

Zwangsvollstreckung bzw. Gerichtsvollzieher

Liebe Community,

ich habe bereits einen Vollstreckbaren Titel. Habe eine Bestätigung bekommen dass der Vollstreckungsbescheid beim Schuldner eingetroffen ist. Auf diesem Bescheid steh dass ich die Zwangsvollstreckung selbst einleiten muss. Wie mache ich das? Ich habe mir ein Formular "Vollstreckungsauftrag Gerichtsvollzieher" (http://www.justiz.nrw.de/BS/formulare/zwangsvollstreckung_pfaendung/GV_6.pdf) ausgedruckt. Welchen Punkt nehme ich hier? Bzw. wie fülle ich diesen Auftrag richtig aus? Es geht um knapp 1.000 die ich erhalten soll aufgrund eines Vertrages. Nehme ich den Punkt "Pfändung"? Hätte ja am Liebsten eine Gehaltspfändung um möglich schnell an das Geld zu kommen. Kann ich irgendwo eine Gehaltspfändung auswählen? Was ist wenn der Schuldner kein Gehalt erhält? Ist der Auftrag dann erlöscht? Muss ich einen neuen Auftrag zur Pfändung von Gegenständen beantragen? Bitte um dringende Hilfe.

...zur Frage

Wie lange dauert es ca. bis ich vom Nachlaßgericht benachrichtigt werde?

Mein Vater ist am 06.11.2011 verstorben, nun hatte ich seit 14 Jahren keinen Kontakt zu ihm und weiß nicht wie es sich verhält mit dem Erbe. Bekomme ich automatisch Bescheid vom Nachlaßgericht, oder muß ich dort selbst nachfragen? Außerdem hat mein Vater auch das Erbe von meiner Oma nicht an mich weitergeleitet, diese ist vor 13 Jahren verstorben, wie verhalte ich mich diesbezüglich?

...zur Frage

Wer ist Harry Potters Vater?

Ist Severus Snape Harrys Vater?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?