Zwangsvollstreckung 400€ Bußgeld?

...komplette Frage anzeigen 1/3 vom Brief - (Schule, Geld, Familie) 2/3 vom Brief - (Schule, Geld, Familie) 3/3 vom Brief - (Schule, Geld, Familie)

13 Antworten

Eine Zwangsvollstreckung ist ja sozusagen das letzte Mittel. Einspruch oder so hättest schon bei der ersten Rechnung oder zumindest bei der dann meist folgenden Mahnung stellen können.

Nun hast höchstens zur Auswahl die Summe gleich zu zahlen oder ggf. eine Ratenzahlung zu vereinbaren.
Ansonsten kommt dann der Her Gerichtsvollzieher und will pfänden. Gibt es nichts zu pfänden, dann wird vermutlich die Abgabe der eidesstattlichen Versicherung folgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegen wen ist der Bescheid ergangen? Vater ? Mutter? Wer wird hier zur Offenlegung seiner wirtschaftlichen Verhältnisse aufgefordert? Wie alt bist Du?

Gegen einen Bescheid kann man nur nach Zugang desselben Widerspruch erheben. Der Zug ist schon lange abgefahren. ( Die ursprünglichen Bescheide ergingen im November 2015 bzw. März 2016 )

Um noch mehr Probleme abzuwenden gibt es nur noch eines: mit sofortiger Mirkung beginnend monatlich 32,51 Euro bezahlen und das 12 mal!! Und diese der Behörde auch entsprechend mitzuteilen !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die fehlstunden kamen da ich durch meinen Psychischen Störungen und

Depressionen keine lust auf die Schule hatte und somit nicht in den

Unterricht ging.(habe auch einen Psychologen bzw Therapeut)

Schön doof. Der hätte dich auch krnakschreiben können. Jeder Hausarzt kann dich aus psychischen Gründen krankschreiben. Man kann mit sowas IMMER zur Schulleitung gehen.

Dass deine Eltern das einfach akzeptiert haben müsst ihr eben jetzt gemeinsam ausbaten. Geh arbeiten. 3 Monate arbeiten und du hast das Geld. Du hast es ja auch verbockt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier hilft ein Weg zum Anwalt. Der kennt die Möglichkeiten, wie man auf eine Zwangsvollstreckung reagiert. Keine Sorge, die Kosten dafür müsst ihr nicht übernehmen. Aber auch das erklärt euch der Anwalt.

Das erste, was ihr euch nach der Begrüßung allerdings von ihm anhören müsst, ist der Satz: »Warum sind sie nicht schon früher gekommen?« Vor dem Gesetz muss man keine Angst haben, man muss es kennen oder einen kennen (Anwalt), der es kennt.

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr könnt es in Raten zahlen, und ihr müsst die entsprechenden, genannten Unterlagen beifügen.

Mit meine Eltern wollen nicht zahlen ist es nicht getan. Damit kommen sie nicht durch.
Es wird alles nur schlimmer. Sie sollen sich am besten dort melden mit ihren Unterlagen.

Und nein, deine Fehlstunden von damals kann man jetzt im Nachhinein nicht mehr glattbügeln. Du hast zu lange und trotz verschiedener Aufforderungen und Maßnahmen weiterhin geschwänzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das bringt dir jetzt auch nichts mehr, eine Zwangsvollstreckung geschieht auch nicht so mir nichts dir nichts, da wurden über Monate hinweg Gesprächsaufrufe und Warnungen ignoriert. Ausserdem bringt dir ein psychologisches Attest im Nachhinein auch nichts mehr, vor allem nicht, wenn di Sache schon 1.5 Jahre her ist, wenn, dann hättest du gut daran getan, sofort ein Attest beizulegen, statt einfach fernzubleiben.

Jetzt müsst ihr zahlen, Punkt. Höchstens eine Ratenzahlung kommt in Frage....

Achja, wenn du minderjährig bist, dann geht die Strafe auch an deine Eltern und nicht an dich, entsprechend bringt es auch nichts, wenn du Sozialstunden machst.

Aber das mit dem Zahlen hat sich für euch eh bald erledigt, dann steht nämlich der Gerichtsvollzieher vor der Tür.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kann man durch einmaliges Schwänzen gleich eine Strafe bekommen? Du möchtest garnicht wissen wie oft ich geschwänzt habe und ich hatte nie eine Strafe bekommen weil meine Leistungen an sich immer in Ordnung waren. Manchmal muss man halt schwänzen (ich nenns taktisches schwänzen) wenn man sich für kommende Klausuren besser vorbereiten will oder um sich zu erholen weil man einige Tage bis spät Abends Schule hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von latricolore
01.03.2017, 02:22

Von einmaligem Schwänzen ist hier nicht die Rede.

1

Vereinbart eine Ratenzahlung! Es hätte ja gar nicht erst soweit kommen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich halte diesen erzwungen Schulbesuch für absolut unmöglich.

Auch diese unsinnige Denke mancher, dass Bildung nur mit Schule möglich sei.

Frage doch mal bei der Freilerner-Solidargemeinschaft nach, was du machen könntest.
Die sammeln Spenden in Kleinstbeträgen, um denen zu helfen, die in ähnlicher Situation sind.

Kleinstspenden, damit möglichst viele einen Beitrag dazu leisten können und um den betreffenden Behörden ihre Arbeit zu erschweren.

Es gibt auch Anwälte, die gegen die starre Schulbesuchspflicht sind.
Ein Schreiben ans Schulamt von einem Anwalt hat eine ganz andere Wirkung als wenn deine Eltern es schreiben.

Bei Facebook gibt es Gruppen, die sich mit dem Thema befassen.

Außerdem würde ich mir einen Arzt suchen, der nicht "Schule muss sein" sagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LouPing
01.03.2017, 09:06

Hey kiniro

Ich halte diesen erzwungen Schulbesuch für absolut unmöglich.

Denkst du bei den Themen Ausbildung und Arbeit auch so? 

Sollen doch andere mein Leben zahlen-ich mache was ich will? 

Autsch. 

0

Da sollte man mit de Schule sprechen, ggf mit einem Attest. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sry. - im nachhinein zu heulen ist recht uneffizient.

kein bock auf schule ohne zeitnahe diagnose/freistellungsmöglichkeit hat nun mal recht negative auswirkungen. das bußgeld wird eingezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Chance.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

suche dir etwas zum Arbeiten... Rasenmäher....Putzen..
Zeitungsaustragen...
Es lässt sich sicher etwas finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?