Zwangsversteigerung, wer zahlt?

6 Antworten

Wie dumm muß man sein, die Immobilie über eine Zwangsversteigerung (oder Teilungsversteigerung) loswerden zu wollen?

Dabei macht man immer nur Verluste. Ein Verkauf über einen Makler würde mit Sicherheit einen höheren Erlös erzielen. Mach ihm das doch mal klar. Vielleicht läßt er sich ja noch erweichen.

Eine Zwangsversteigerung kann nur mit"Titel" betrieben werden. Somit muss ein Eigentümer, somit du, seine Rechnungen betreffend dem Haus nicht bezahlt haben.Denn nur dann kann der Miteigentümer Vollstrecken lassen und die Zwangsversteigerung des ganzen Hauses betreiben.. Bei einer Zwangsversteigerung geht die Immobilie immer unter dem Wert weg. Ich empfele dir alle Rechnungen zu bezahlen, dann kannst du unabhängig einen Markler beauftragen der deinen Anteil am Haus verkauft.

Nein, ich habe bis jetzt alle Rechnungen bezwhlt.

0

er will eine sogenannte Teilungsversteigerung, da ihr Euich anscheinend nicht "normal" auseinandersetzen könnt; die anfallenden Kosten (Gutachter, Gericht usw,) werden dann vom Erlös direkt abgezogen. Wenn er nicht anders will, gibt es keine andere möglichkeit

Was möchtest Du wissen?