Zwangsversteigerung trotz Abwesenheit des Schuldners?

8 Antworten

  • Wenn seine Anwesenheit erforderlich wäre, könnte er die Zwangsversteigerung ja auf einfachste Weise bis zum St. Nimmerleinstag hinauszögern. Da wird er nicht lange gefragt. Wenn er denn eines Tages vor der Tür steht, gibt es dort ein anderes Namensschild. Aus dem Versteigerungserlös werden sämtliche Schulden beglichen. Ein evtl. Guthaben wird dann auf einem Anderkonto des Notars liegen bleiben.

das wär noch schöner. Die Anwesenheit ist nicht zwingend erforderlich. Selbst Schuld wenn er so verantwortungslos ist un duaf Kosten der übrigen Eigentümer lebt. Son Schätzelein.

Hoffentlich hat er seine Klamotten daraus, sonst ist er die auch noch los. Und auf postalische Erreichbarkeit kann er auch pfeifen. Die Gerichte kennen ihre Pappenheimer. Er waäre nicht der 1. der meint er wär schlauer als unser Rechtssystem.

Ja, die Zwangsversteigerung wird stattfinden.

In dem Augenblick, wo Anschreiben in seinem Briefkasten landen, sind sie rechtskräftig zugestellt.

Ob er sie liest oder nicht, die Folgen werden eintreten.

Aus dem geld werden die Gerichtskosten bezahlt sowie die Ansprüche ders Gläubigers befriedigt. Und glaub mir: Niemand kauft gerne ein Objekt ohne es vorher besichtigen zu können. Wenn überhaupt jemand die Bude kauft, dann zum Mindestgebot... und das wird die Verbindlichkeiten dieses Gläubigers und die Kosten nicht decken.

Anschließend wird der Gute zwangsgeräumt werden. Auch hier gilt, wenn er die Schreiben nicht öffnet, hat er Pech gehabt! Da wird er irgendwann zurück kommen, sein zeug ist weg, in der Wohnung (bei Zwangsräumung werden die Schlösser getauscht) wohnt ein neuer Eigentümer und sein zeug, das nicht als Müll entsorgt wurde, wurde vom Gerichtsvollzieher kostenpflichtig eingelagert.

Diese Einlagerung ist übrigens befristet, danach wird alles versteigert (bzw entsorgt) zur Deckung der Einlagerungskosten.

Weiß ich alles so genau, weil ich in eine zwangsgeräumte Wohnung eingezogen bin und der alte Mieter mir nach 8 Monaten plötzlich Stress machte, rein wollte, seine Sachen von MIR habe wollte etc. Hab mich vom GVZ aufklären lassen, wie so etwas im Groben abläuft.

Klasse, danke, das nenne ich mal eine Antwort!

0

Problem ist halt, dass der Betroffene momentan auch nicht an seiner Wohnanschrift gemeldet ist. Daher hatte ich Bedenken wegen der Zustellung. Zudem hatte der Schuldner auch noch einen Untermieter.

Von diesem befinden sich teilweise ebenfalls noch Möbel in der Wohnung. Aber ich denke die werden dann ebenfalls eingelagert!?

Naja dann bleibt nur noch zu warten, bis der Termin festgesetzt wird. Die Festsetzung des Wertes erfolgte Ende April, aber keine Ahnung wann dann in der Regel eine Versteigerung so stattfindet.

0
@aamaro

Zivilprozessordnung: § 185 Öffentliche Zustellung Die Zustellung kann durch öffentliche Bekanntmachung (öffentliche Zustellung) erfolgen, wenn 1. der Aufenthaltsort einer Person unbekannt und eine Zustellung an einen Vertreter oder Zustellungsbevollmächtigten nicht möglich ist...

0

Höhe des Hausgeldes?

Ich weiß zwar was das Hausgeld ist, allerdings bin ich mir bzgl. der Höhe dieser Kosten nicht ganz im Klaren. Ich überlege eine Wohnung zu kaufen, Hausgeld ist auf diversen Plattformen meistens in Höhe von ca. 250€ angegeben.

Sind diese 250 € die reinen Kosten, die der Wohnungseigentümer bezahlen muss (bsp. Instandhaltungsrücklagen) oder sind in diesen 250€ bereits die Warmkosten, die auf den Mieter umgelegt werden inkludiert?

Ich hoffe Ihr könnte mir helfen.

Vielen Dank!

...zur Frage

Exmann stirbt und hat schulden

Hallo, mein Exmann ist gestorben und hat einen Schuldenberg hinterlassen. Wir sind noch beide im Grundbuch für eine Wohnung eingetragen und ich habe ein Minderjähriges Kind. Aus seiner ersten Ehe sind ein Volljähriger da und auch eine Minderjährige. Für die Wohnung hatten wir seine Mutter als Bürge auf ihr Haus wurde eine Hypothek aufgenommen. Nur vier tage später ist auch die Mutter verstorben. Was kann mir und meinem Sohn jetzt passieren?

...zur Frage

Wohnung vorzeitig verkaufen?

Was muß man beachten, wenn man nach 2 Jahren seine selbst genutzte Eigentumswohnung wieder verkaufen muß.Es kann sein das die Person auch ohne Gewinn verkauft, weil die Wohnung recht abgenutzt ist und Sanierungen anstehen.Muss man da trotzdem eine Art Spekulationssteuer zahlen? Die Wohnung ist mit wenigen % getilgt, also auch nicht viel abbezahlt. Wer zahlt dann einen kleinen Schuldenberg von 500€ offenes Hausgeld?

...zur Frage

mietvertrag mieter zwangsversteigerung....?

hallo

ich bin vor ca 2jahren eingezogen und mein mietvertrag (dauer des mietvertrages beträgt 1jahr ohne begründung) darf er das?

seit mai ist der neue mietvertrag ausständig und, bekomm ihn nicht obwohl er immer sagt ich bekomme einen aber er hätte es vergessen zum ausdrücken!

dann fing es an die heizung ging über zwei wochen nicht die fenster sind nicht dicht und ich hab schimmel bei den fenstern (nur in der küche) meine glocke geht schon seit nen halben jahr nicht mehr und meine tür spisst schon seit dem ich eingezogen bin ich hab ihm das mehrmals gesagt er sagte da wird er sich drum kümmer bis heute ist nichts passiert!

jetzt ist es so das er sehr viele schulden hat und ich befürchte das das miet haus (mit 4mietwohnungen und er als eigentümer ganz oben) zwangsversteigert werden könnte.

daher er trotz einzugsermächtigung die miete des oktobers nicht abgebucht hat.

was kann passieren was kann ich tun?

was bedeutet das für mich wenn es versteigert würde?

bekomme ich meine kaution zurück auch wenn er schulden hat?

muss ich aus der wohnung mit kind und hund raus?

wohin muss ich miete bezahlen?

werde ich verständigt sobald das objekt versteigert wird?

...zur Frage

Erwerb Eigentumswohnung / Ausbietungsverfahren?

Ich habe vor eine Eigentumswohnung zu erwerben. Derzeit läuft die Abwicklung über eine Gläubigerbank mit dieser habe ich mich bereits über den Kaufpreis geeinigt. Diese benötigt jetzt noch die Zustimmung des jetzigen Eigentümers, dass er die Wohnung verkauft. Sollte er nicht zustimmen würde die Bank das Zwangsversteigerungsverfahren einleiten verlangt von mir aber eine Ausbietungsgarantie. Dies wäre für mich auch kein Problem dies zu bestätigen.

Besteht rechtlich die Möglichkeit sich mit der Bank bei einer Zwangsversteigerungsverfahren vorab schon zu einigen ohne da das Zwangsversteigerungsverfahren "offiziell" eröffnet wird?

Falls der Eigentümer nicht zustimmt muss die Bank ja das Zwangsversteigerungsverfahren einleiten, ich wiederum würde die Wohnung natürlich zu dem vereinbarten Kaufpreis erwerben wollen. Bei einer Zwangsversteigerg besteht natürlich jetzt für Dritte wieder die Möglichkeit mitzubieten, dies würde ich gern vermeiden wollen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?