Zwangsversteigerung Termin verschieben?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Gerichte sind in dieser Angelegenheit stur wie ein Panzer. Termine werden allenfalls auf Antrag der Bank verschoben, und die wird einen Teufel tun. An sich ist unverständlich, warum die Bank den Kauf des Hauses durch deinen Bruder ableht. Wenn er mindestens so viel bietet, wie die Bank Anspruch hat, dann dürfte das kein Thema sein. Aber so sind manche Banken. Was ist das eigentlich für eine Hinterwäldler-Bank?

Oftmals wird der "Verkehrswert" eines Hauses vom "Sachverständigen" so festgelegt, dass 70% dieses Betrags ziemlich genau der Summe aus Gerichtskosten und Anspruch der Bank entspricht. Dieser Verkehrswert liegt in aller Regel weit unter dem tatsächlichen Marktwert des Hauses. Dein Bruder soll, wenn sich die Bank querlegt, im Versteigerungstermin diese 70%-Grenze überbieten, sofern der dazu in der Lage ist. Das Geld ist ja nicht verloren - Gericht und Bank behalten ihre jeweiligen Ansprüche ein und den Rest bekommst du. Diesen Betrag kannst du deinem Bruder zurückgeben. Soweit ich informiert bin, sind Zwangsversteigerungsverfahren meistens ganz widerwärtige, weil abgekartete und manipulierte Spielchen. Trotzdem viel Erfolg.

Dann kann dein Bruder doch das Haus in der Zwangsversteigung kaufen.

Was möchtest Du wissen?