Zwangsversteigerung - Immobilie - 2. Termin?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das kann durchaus passieren. Manchmal macht das Amtsgericht keinen neuen Termin, wenn keine Interessenten vorhanden sind. Oder Der Gläubiger stellt das Verfahren immer wieder ein. Dann kann sich ein Verfahren in die Länge ziehen.

Die Wertgrenzen bestehen im 2. Termin nur, wenn diese im ersten Termin nicht gekippt wurden. Wie ist der erste Termin ausgegangen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lesterb42
04.02.2016, 13:05

Ob Interessenten vorhanden sind oder nicht ist nicht verfahrensrelevant. Wenn die Versteigerung beantragt und terminiert wurde, wird diese auch durchgeführt. Wenn nicht, dann nicht.

0

Das wird nicht veröffentlicht. Wenn niemand weiter das Verfahren betreibt, kommt es ebend nicht zu weiteren Terminen. Vieleicht haben sich Schuldner und betreibender Gläubiger irgendwie geeinigt, sodass die Zwangsversteigerung unnötig wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im zweiten Termin entfallen die Grenzen völlig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LuciLiu
04.02.2016, 12:55

Das ist nicht richtig. Nur wenn im ersten Termin nach §74 oder §85 eingestellt wurde und somit die Grenzen gekippt wurden.

1

was heisst 7/10 oder 5/10 ???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?