Zwangsverentung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nur wenn du wieder Arbeitsfähig werden würdest könntest du dich unter umständen wieder Arbeitsfähig schreiben lassen.

Aber ist es nicht besser zu fragen, was kann ich dazu tun um mehr Geld in der Tasche zu haben, wieviel kannst du dazu verdienen?

Es ist der Normale Vorgang, dass du nach einer Gewissen Zeit ausgesteuert wirst und du zum Rentner wirst, das hat damit zu tun, dass eine Krankenkasse nicht mehr die Zuständigkeit hat für dich zu bezahlen, denn man geht davon aus, dass deine Gesundheit nicht mehr ausreichend ist um am Arbeitsleben nicht zumindest für einpaar Stunden Täglich ausreicht. Wenn deine Rentenzahlungen nicht reichen kannst du Gelder beim Sozoalamt wie Wohngeld, oder auch bei der Arge beantragen.

Zwangsverrentung klingt sehr negativ. Entweder bist du arbeitsfähig und dann geh arbeiten. Oder du bist einfach so krank, das dir die Solidargemeinschaft ermöglicht, finanziell abgedeckt zu Hause bleiben zu können. Die Rente ist einfach niedriger als ein normales Einkommen und das weiß ja nun wirklich jeder. Du kannst zu Deiner Rente auch dazu verdienen. Erkundige dich mal. Nutze die Zeit, um Kraft zu sammeln und gestatte deinem Körper gesund zu werden. Danach kannst du weiter sehen.

Nur, wenn du eine Versicherungspflichtige Beschäftigung aufnehmen würdest. Die Rente beträgt nun mal viel weniger als das letzte Netto-Einkommen.

Das du nun weniger Geld bekommst, ist zwar schade für dich. Für die Solidargemeinschaft aber macht das Sinn, weil du wohl nie wider in die Kasse einzahlen wirst.

0
@Indy72

Natürlich zahlen Rentner auch Beiträge zur gesetzlichen Krankenkasse.

0

Was möchtest Du wissen?