Zwangspsychatrisierung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke, dass den meisten in der Psychiatrie tatsächlich geholfen wird.

Es gibt aber auch krasse Gegenbeispiele, wo die Psychiatrie offenbar missbraucht wurde, um eine "unbequeme" Person illegalerweise aus dem Verkehr zu ziehen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Gustl_Mollath

Nein, es zielt alles darauf ab, ihnen zu helfen.

Das kann nur manchmal sehr schwierig sein, wenn die Person aggressiv ist oder sich komplett weigert. Das und Personalmangel können dann insgesamt dazu führen, dass jemand nicht so behandelt wird, wie er sollte.

Aus Absicht wird das aber nicht getan. Generell hat man in der Psychiatrie keine schlimme Zeit, wenn man kooperativ ist.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Zwangseinweisungen gibt es zwar aber in einer Psychiatrie wird in der Regel einem geholfen

Es wird gegen den Willen fixiert und gespritzt

0
@CATMAN1969

Nur dann, wenn die Person völlig durchdreht und andere bedroht/gefährdet. Dann kann man sich nicht mehr anders helfen.

2
@CATMAN1969

Nur per gerichterlichen Beschluss, sonst nicht.

Spielfilme im TV sind nur Fiktion

1

Was möchtest Du wissen?