Zwangsneurose - oder ist das was anderes?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es muss keine Zwangsneurose sein. Ärzte sagen gern mal, dass die Blutwerte in Ordnung sind, wenn man schon am unteren oder oberen Limit des Normwertes schrabbt.

Bei der Schilddrüse kommt das leider besonders häufig vor. Hast Du Dir die Blutergebnisse aushändigen lassen? Falls nicht, so mach das bitte. Seit einigen Jahren gibt es nämlich dafür neue Normwerte, die bei einigen Laboren noch nicht angekommen sind. Wenn Dein TSH-Wert über 2,5 liegt, hast Du eine Unterfunktion. Der alte Wert lag nämlich noch bei 4,5 (viel zu hoch).

Außerdem müssen auch die freien Schilddrüsenwerte ft3 und ft4 überprüft werden, um eine Schilddrüsenfehlfunktion definitiv auschließen zu können. Wurde das bei Dir so gemacht?

Falls dies alles passiert ist und die Werte gut waren, so könnte es sein, dass Du überängstlich bist und das psychisch ist. Wenn Du das selbst nicht in den Griff bekommst, könnte ein Besuch bei einem Therapeuten sicher nicht schaden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ein Auto anfährst, dann merkst du das! Also sei unbesorgt. Aber trainiere dein Gefühl für dein Auto, das du fährst. Z.B. wenn es steht schaust du nach (im Spiegel, kannst auch aussteigen) wie genau es da steht, wo du denkst. Erweitertes Training: ganz nah an Hindernisse heran oder eng daran vorbei; solchen, mit denen bei 'Kontakt' Schaden nicht entstehen kann - oder mit einer kleinen Sicherheitsreserve, die du dann wieder kontrollieren kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?