Zwangsgeld verhängt wegen Steuererklärung - kann ich trotzdem noch nachreichen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit dem Zwangsgeld will das Finanzamt eine bestimmte Leistung erzwingen. Wenn die Leistung erbracht wurde, bevor das Zwangsgeld bezahlt wurde, ist die Zwangsmaßnahme überflüssig geworden. Das Zwangsgeld wird aufgehoben. Die Idee mit der Ausrede "Auf dem Postweg verloren gegangen" finde ich nicht so prickelns. Warum hast Du das nicht schon nach der 1. Erinnerung geltend gemacht?

Danke für den Stern Helmuthk

0

Wenn die Steuererklärung vor Fälligkeit der Zahlung des Zwangsgeldes beim FA eingeht, wird der Vollzug des Zwangsgeldes ausgesetzt. Allerdings müsstest du mit der Festsetzung eines Verspätungszuschlages rechnen, da die Steuererklärung ja sowieso zu spät eingegangen ist.

ja das würde Sinn ergeben, da ich aber unter des Freibetrages von ca. 8000 € bleibe, würde ich weder Steuern zahlen noch was kriegen, ich glaub in dem Fall bleibt der Zuschlag bei null.

0

Mit dem Zwangsgeld soll die Abgabe der Erklärung erzwungen werden. Wenn die Erklärung abgegeben ist, bevor das Zwangsgeld bezahlt wird, dann wird das Zwangsgeld grundlos und ist aufzuheben, da es seinen Zweck erfüllt hat.

Studiengebühren im Nachhinein noch absetzbar trotz schon abgegebener Steuererklärung?

Hallo zusammen,

ich habe letztes Jahr mein Studium (Bachelor) abgeschlossen. Da ich die Jahre zuvor immer Ferienjobs im Sommer gemacht habe, habe ich in diesen Jahren auch eine Steuererklärung (vereinfachte) abgegeben, ohne jedoch meine Studienkosten anzugeben, da ich das damals noch nicht wusste.

Jetzt ist es ja so, dass der BGH noch prüft, ob man die Gebühren in der Erstausbildung als Werbungskosten absetzen kann, daher sind ja die Steuererklärungen momentan vorläufig. Bedeutet das, falls der BGH zugusten der Studenten entscheidet, dass ich meine Studienkosten für die Jahre, in denen ich eine Steuererklärung abgegeben habe, noch nachreichen kann oder ist das zu spät, da ich damals nichts angegeben habe?

...zur Frage

3 Jahre keine Steuererklärung abgegeben

Jetzt fordert mich das Finanzamt(Terminsetzung habe ich verstreichen lassen, leider) auf Geld zu bezahlen nach §164 . Kann ich die Steuereklärung nachreichen und komme aus der Sache nur mit versäumniszuschlag raus? Danke

...zur Frage

Vollstreckungsankündigung vom Finanzamt?

Hallo. Habe Probleme mit dem Finanzamt. Ich habe gestern eine Vollstreckungsankündigung bekommen. Ich soll ein Zwangsgeld bezahlen weil ich meine Steuererklärung wohl zu spät abgegeben habe. Meine Unterlagen habe ich letztes Jahr alle bei meinen Steuerberater im November abgegeben. Also dachte ich alles geht seinen gang. Als ich meine Steuerunterlagen die Woche beim Steuerberater abgeholt habe, waren mehrere schreiben mit bei die ich aber erst gesehen habe, als ich zuhause war. Eine Erinnerung zur Abgabe der Steuererklärung vom ende Januar diesen Jahres, sowie einer Aufforderung zur Abgabe der Steuererklärung vom Ende April und ein Bescheid über die Zwangsgeldfestsetzung von Mai. All diese Schreiben waren an meinen Steuerberater Adressiert. Ich habe kein einziges davon bekommen und habe erst im Mai telefonisch erfahren, dass das FA. ein Zwangsgeld androht. Am selben Tag habe ich mich auf den weg zu meinen Steuerberater gemacht und nochmal alle Unterlagen vorbei gebracht. Da wohl unterlagen abhanden gekommen sind. Muss ich trotzdem das Zwangsgeld zahlen obwohl ich bis Mai nichts davon erfahren habe, dass meine Steuererklärung immer noch nicht beim FA war ? Zumal das FA selbst mich nie angeschrieben hat, sodass ich hätte reagieren können.

...zur Frage

Steuererklärung zu spät - was kann passieren?

Hallo,

ich habe ein Kleingewerbe mit einem Umsatz mit bis zum 17.500 Euro. Die Steuererklärung 2011 wurde schon 2mal angemahnt bei mir, leider habe ich mich darauf nicht gemeldet. Jetzt wurde nochmal eine Frist bis zum 23. Oktober gesetzt mit der Androhnung von Zwangsgeld oder Zwangshaft. Habe eigentlich gar keine Zeit, die heute fertigzumachen. Kennt jemand einen Fall, wo es wirklich zu Zwangsgeld kam? Ich meine, ich zahle ja überhaupt keine Steuern als Kleinunternehmer, höchstens bekomme ich noch etwas zurück. Und was bedeutet die Frist 23. Oktober? Muss sie vorliegen während der Öffnungszeiten des FA? Oder reicht es theoretisch wenn ich die abends abgebe, sodass sie dann am 24. sogesehen vorliegt?

...zur Frage

Wie kann ich mehrere Steuererklärungen nachreichen?

Ich bin nicht zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet. Da ich jedoch mit Nachzahlungen rechne, möchte ich die Erklärungen für die vergangenen vier Jahre 2016, 2015, 2014, 2013 nachholen.

Ich habe gelesen, dass nur eine Steuererklärung pro Jahr abgegeben werden kann. Wenn dem so ist könnte ich also in diesem Jahr die Steuererklärung für 2013 abgeben, im Jahr 2018 die Steuererklärung für 2014 usw. Ich würde demnach stets um vier Jahre hinterherhinken.

Ist es richtig, dass nur eine Steuererklärung pro Jahr abgegeben werden kann? Bzw. gibt es eine Möglichkeit mehrere Steuererklärungen pro Jahr abzugeben um "aufzuholen"?

Gruß, Matthias

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?