Zwangsgedanken. Erfahrungsberichte

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

sorry, mir erscheint die Formulierung fragwürdig, hab das Gefühl man erfindet ständig neue Diagnosen um seine Hilflosigkeit zu überspielen - keiner beachtet dabei, wie sehr man einen Menschen damit verunsichern kann - hierbei würde ich mich fragen, ob der Arzt nur seine eigene Verunsicherung weiter gegeben hat. Zwänge sind so alt wie die Welt, und äußern sich sowohl in Gedanken als auch in Taten - bei einem mehr, bei anderen weniger, aber wie bei allen Dingen im Leben gibt es auch für Alles eine Ursache, die es gilt herauszufinden - erst wenn man Diese gefunden hat, kann man wirksam dagegen vorgehen.

Inwiefern Zwangsgedanken, also ich hab des öfteren das Bedürfnis bei 220km/h auf der Autobahn das Auto auszumachen und den Schlüssel abziehen, hab mich aber doch noch nicht getraut weil mein Leben mir doch etwas wertvoller als die Nahtoderfahrung ist

Sunday87 08.10.2010, 13:02

möchte hier nicht genau auf die thematik eingehen. aber ich meine ein bestimmter gedanke der ständig im kopf rum schwirt (hat natürlich noch tiefgründigere bedeutungen usw.), der aber so stark dein leben beinträchtigt das nix mehr geht. (bin ja nicht umsonst in behandlung)wollt halt nur wissen ob es jemanden gibt dem es ähnlich geht.

0
MagnaCumLaude 08.10.2010, 13:05
@Sunday87

ach so nein ich glaub da kann ich nicht helfen, der einzige Gedanke der mein Leben beeinträchtigt ist die Warterei auf die Noten der Klausuren bzw die Ungewissheit, aber das ist wahrscheinlich im Bezug zu Ihren Sorgen und Ängsten oder Gedanken, eher nen Witz. Ansonsten wie gesagt nur ab und an diesen Drang nach gefährlicher Action aber die im Vergleich doch wieder relativ harmlos ausfällt, wenn der Ernstfall eintreten würde.

0

Es gibt verschiedene arten von Zwangsgedanken:

Zwangsideen/Zwangsbefürchtungen/Zwangsvorstellungen (Zum Beispiel Zweifel, eine Arbeit nicht richtig gemacht zu haben, oder Ängste, dass einem guten Freund etwas Schlimmes zustoßen könnte)

Zwangsimpulse (Impulse, bestimmte Handlungen auszuführen; diese können schädigende Handlungen gegen sich oder andere beinhalten.)

Grübelzwang (Bestimmte Gedanken müssen wieder und wieder durchdacht werden. Es ist nicht möglich, dabei zu einer Entscheidung oder zu einer Lösung zu kommen.)

Es gibt verschiedene Lösungen,um die Zwangsgedanken loszuwerden oder zuvermindern:

Therapiesitzungen, wenn du eine ehrliche und auf Vertrauen aufbauende Verbindung zwischen deinem Therapeuten aufbaust, kann er dir besser helfen. Aber nur wenn du bereit bis dich diesem Menschen zu öffnen. Das funktioniert aber nicht bei allen Personen die unter Zwangsgedanken leiden.

Stimmaufnahmen von den Zwangsgedanken können auch helfen. Nehm deine Gedanken auf oder schreibe sie auf eine kateikarte, lese sie später wieder und distanziere dich von den gedanken. Wenn du zusätzlich zu einem Therapeuten gehst, kannst du ihm diese mit bringen, damit er sieht welche gedanken dich beunruhigen.

Bei manchen Personen reicht aber auch schon Ablenkung, z.B. durch Musik hören, malen, sport (Yoga) oder ein Instrument zu spielen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

hi, falls du das lesen solltest, melde dich bei mir. ich kann dir weiter helfen

Was möchtest Du wissen?