Zwangsgedanken?

4 Antworten

Hey :)

das sind typische Zwangsgedanken und diese können einen echt kaputt machen.

Du musst erst mal verstehen, wie solche Gedanken entstehen.

Das Prinzip der Zwangsgedanken ist eig. immer gleich:

Man hat einen Gedanken und den bewertet man NEGATIV. Dadurch bekommst du Angst vor dem Gedanken und möchtest ihn nicht denken und dadurch kommt das immer wieder hoch.

Denn du kannst nicht aktiv an eine bestimmte Sache NICHT denken. Das geht nicht. Genauso funktioniert es mit den Zwangsgedanken.

Du musst diese Gedanken anders bewerten und versuchen darüber zu lachen. Es sind nur die Gedanken. Keine Realität

Es gibt nicht nur heterosexuell und homosexuell.
falls es dich belastet kannst du aber mal Kontakt zu einem Psychologen aufnehmen und darüber sprechen.

Also Zwangsstörungen sollte man echt behandeln lassen. Das kriegt man selbst nicht in den Griff. Ich halte zwar nicht so viel von Psychologen, wie es gesellschaftlich angesagt ist, aber bei Zwangsstörungen solltest du dir einen passenden suchen.

was hat Pädophilie mit Homosexualität zu tun?

Nichts ich habe mich schlecht ausgedrückt, ich meinte dass sich die Zwangsgedanken so verschlimmert, dass ich sogar Angst davor hatte pädophil zu sein diese Gedanken hatten nichts an sich mit den homosexuellen Zwangsgedanken zu tun sondern dadurch, dass ich kein Selbstbewusstsein mehr habe und sogar dass dann ja sogar sein können weil ich mir immer 100% hetero zu sein was ich mir auch immer noch bin.

0

Was möchtest Du wissen?