Zwangsgedanke beim Autofahren das mein Auto kaputt geht oder das ich einen Unfall baue,was kann ich dagegen tun ,bitte hilfreiche ernste Antworten?

7 Antworten

Das Problem ist was jemand wie du hören will oder sollte.

Man könnte dir wie Kreasteve einen Psychologen ans Herz legen.
Dir wie Atlantica sagte dazu raten dich auf die Straße und den Verkehr zu konzentrieren.

Oder wie ich es jetzt mache dir einfach mal zu sagen das so schnell kein Unfall passiert und so schnell nichts kaputt geht. Sollte dein Auto einen guten Zustand haben und keine alte Klapperkiste sein die schon seit gefühlt 20 Jahren kein Tüv mehr hat, dann geht auch so schnell nichts kaputt.
Es ist nicht zu vermeiden das jedem von uns sowas mal passieren kann, aber es ist echt so selten das man es nicht bei jeder Fahrt im Kopf haben braucht.

Und wie wiseasanowl sagt, eine ADAC Mitgliedschaft hilft dir sehr wenn du doch mal eine Panne haben solltest. Schnell und unkompliziert.

Gegen die Sorge, dass das Auto verreckt, könnte eine ADAC-Mitgliedschaft helfen.

Wenn du nicht zum Psychologen möchtest, suche dir jemanden, der gerne und schon viele Jahre fährt. Der soll sich für ein paar Stunden neben dich setzen und dir Feedback geben, damit du dich am Steuer sicher fühlst.

Konzentriert sich auf die Straße und auf den Verkehr.. damit solltest du genug zu tun haben.. falls das nicht funktioniert rate ich dir einen Psychologen aufzusuchen..

Was möchtest Du wissen?