Zwangsexmatrikulation duales Studium, was ist mit dem Ausbildungsbetrieb?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

in der regel ist dann die ausbildung in deinem betrieb ebenfalls beendet, da sie nicht weitergeführt werden kann. hier wird es zeit das du sofort mit deinem ausbilder ins gespräch kommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightstick
11.07.2017, 15:22

Aber es mag (bei gutem Willen der Beteiligten) Möglichkeiten geben, die Ausbildung ggf. in anderer Form weiterzuführen - im Sinne der Erlangung einer beruflichen Qualifikation.

Ich gehe davon aus, dass der Fragesteller schon bestrebt ist, eine solche Qualifikation zu erlangen, sonst hätte er hier nicht gefragt - deshalb auch der abschließende Hinweis in meiner eigenen Antwort.

Nach Information bei der IHK sollte er seinen Ausbilder ansprechen. 

0

Das kann man so pauschal nicht beantworten!

Es kommt darauf an,

° ob etwas dazu im Ausbildungsvertrag / in der Vereinbarung über das duale Studium steht (z.B. eine automatische Auflösung bei Nichtbestehen von Prüfungen)

° wie bzw. wann die Vertragsparteien das Vertragsverhältnis aufkündigen können,

° ob eine Salvatorische Klausel vorhanden ist,

° usw.

Ohne genaue Angaben bzw. Einsicht in die Verträge kann Dir hier leider niemand helfen.

Ich empfehle Dir daher,  bei der für Deine Ausbildung zuständigen IHK einen Gesprächstermin zu vereinbaren, und dazu alle relevanten Unterlagen mitzunehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?