Zwangsernährt

5 Antworten

Also ich habe mir das Video jetzt nicht angesehen ... aber "zwangsernährt" geht in rechtsstaatlichen Systemen üblicherweise gar nicht (solange keine psychische Erkrankung vorliegt). Ernährt wird man üblicherweise (aus Krankheitsgründen) künstlich entweder über eine Nasensonde oder, falls massive Magen-Darm-Verdauungsprobleme vorliegen, über die Halsvene ...

Wenn Du Magersucht hast, dann steht eine psychotherapeutische Behandlung im Vordergrund bzw. der Aufenthalt in einer entsprechenden psychosomatischen oder sonstigen darauf spezialisierten Klinik.

Wenn Du über 18 bist, kann Dich niemand "zwangsernähren" (außer, wie gesagt, es würde jemand eine schwere psychische Störung diagnostizieren ... was natürlich in gewissen Situationen sozusagen aus internen Gefälligkeitsgründen vorkommt ...). Im allgemeinen und rechtlich gesehen ist es jedoch Dir alleine überlassen (falls volljährig), wie viel, wann, wo, warum Du ißt.

Lg

Üblicherweise wird eine Zwangsernährung über eine Magensonde durchgeführt. Das ist ein dünner flexibler Schlauch, der durch die Nase bis in den Magen geschoben wird und es erlaubt, flüssige Kost zu geben. Künstliche Ernährung ist auch intravenös möglich, jedoch macht man das in der Regel auf diese Weise nur, wenn der Magen-Darm-Trakt aus irgendwelchen Gründen nicht normal funktioniert (nach großen OPs zum Beispiel), und die notwendige Kalorienmenge somit nicht auf dem natürlichen Weg angeboten werden kann.

Eine künstliche Ernährung kann auch einfach per Sonde durchgeführt werden...

Geht eine Sonde direkt in den Bauch ?? Oder auch Urchristentum die nase

0

Was möchtest Du wissen?