ZWANGSEINWEISUNG Jugendliche-Erwachsene? Österreich?

1 Antwort

zwangseinweisung ist bei beiden gleich. beide müssen solange da bleiben, bis man sicher ist, dass er sich und/oder anderen nichts mehr antun wird oder eben will.

ja ich glaube, ein erwachsener kann über medikamente bestimmen. achja, eltern haben manchmal bei ihren jugendlichen nicht mitzubestimmen bei einer zwangseinweisung. denn ist der jugendliche akut selbst-oder fremdgefährdet WIRD er eingewiesen, egal ob eltern wollen oder nicht.

Heij danke :)

aber hat man als erwachsener nicht mehr ansprüche..? man liest so viel von menschen, die ihren suizid angekündigt haben und die polizei dann kam und die dann nicht in die psychiatrie mussten. ich meine mir ist klar, dass das der amtsarzt zu bestimmen hat aber bei jugendlichen wird eher gehandelt?...glaube ich mal.

jup das weiß ich, dass da die eltern nicht mehr zu bestimmen haben, habe ich live miterlebt...war sogar die hauptperson -.- (nicht stolz bin!!!)

0
@bienchen12

Hm ja vieleicht ist es bei Erwachsenen dann so, dass wenn sie bei der Sache sind (also geistig anwesend) und man mit ihnen ernsthaft und konkret reden kann und sie versichern, sich nichts anzu tun, dann wird es wohl so sein, dass die nicht eingewiesen werden aber bei Jugendlichen wird erstmal sofort gehandelt und sie werden dann meistens gleich eingewiesen, bei mir war es so, dass ich einmal auf die geschlossene station musste und ein ander mal, hat ein kurzes gespräch gereicht und ich hab versichtert, dass ich mich nicht umbringen werde bis zum nächsten Termin, ja und dann durfte ich wieder heim.

0

Was möchtest Du wissen?