Zwangseinweisung in die Psychiatrie?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

das hängt auch von Deinem/Ihrem Alter ab.

Gut wäre es, wenn sie sich freiwillig einweisen lassen würde. Vielleicht könnte der/die Hausarzt/-ärztin dabei behilflich sein.

Im Notfall: 112 Notarzt, der kann auf jeden Fall eine Zwangseinweisung veranlassen, da Suicidgefahr droht. (Falls sie das auch ablehnen sollte, kann in ganz schlimmen Situationen sogar die Polizei eingeschaltet werden. Z. B. wenn durch den bevorstehenden Suicidversuch auch andere Personen zu Schaden kommen könnten.)

Alles Gute

Buddhishi

lalala7697 29.02.2016, 17:19

Meine Mutter ist 48 Jahre alt, ich 18.
Okay ich danke dir für die schnelle Antwort.

0
Buddhishi 29.02.2016, 17:22
@lalala7697

Danke, prima - damit sind Sie ja volljährig und können alles in die Wege leiten.

Tipp: Bitte achten Sie bei all dem auch gut auf sich selbst, da solche Situationen extrem belastet sein können. Vielleicht denken Sie auch mal darüber nach, sich selbst vorsorglich psychologisch begleiten zu lassen.

Alles Gute

Buddhishi

0

Was möchtest Du wissen?