Zwangsbelüftung mit Wärmetauscher Nutzen und Kosten?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wollt ihr die Luftfeuchtigkeit mit der Belüftung senken? Wie hoch ist denn die Luftfeuchtigkeit? Wird täglich stoßgelüftet? Wie hoch sind die Oberflächentemperaturen, an den Oberflächen, wo sich Kondensat sammelt?

Eine verbesserte Lüftung kann die Lösung sein, muss aber nicht. Wenn Oberflächentemperaturen zu gering sind, bildet sich auch bei normalen Raumluftfeuchten Kondensat.

Wärmestrahlung hilft sehr gut gegen Kondensatbildung, sogar am Fensterglas. Hat das Haus eine Fußbodenheizung oder Heizkörper unter dem Fenster?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Teaage82
06.11.2016, 19:59

Also ich habe jetzt noch nicht die Luftfeuchtigkeit gemessen, ich sehe nur dass die Fenster , besonders die Dachfenster , morgens richtig nass sind , so dass es schon auf die Tapete tropft. 

Im Winter ist die Oberflächentemperatur so gering dass das Wasser das sich in den Ecken sammelt gefriert . Wir haben Fußbodenheizung und innenliegende Rollos also das mit dem "bestrahlen" fällt weg😑

Wir lüften  mehrmals am Tag richtig gut durch (mindestens 15 Minuten alles auf, sogar die Haustür, direkt morgens nach dem aufstehen und abends vorm schlafen gehen auch mal länger ) 

Danke dir für die Mühe die du dir machst ! 

0

Was möchtest Du wissen?