Zwanghaft barfuß?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klar kenne ich einen... Ich selbst laufe zu 95 % barfuß und das seit über 20 Jahren. Du wärest erstaunt, wieviel die Füße ab können. Natürlich ist das für jemanden, der gewohnt ist ständig beschuht zu sein absolut unnormal und in der Regel nicht nachvollziehbar, aber wenn man sich darin erst einmal eingefuchst hat, ist das barfuß gehen, auch bei kaltem Wetter (und auch bei einigen wie bei mir bei Schnee bis zu einem gewissen Grad) kein Problem. :-)

Wie sehen deine Füße denn dann von unten aus? Müssen ja wie Stein sein:)

0
@dsELMO

Nicht unbedingt also ich selbst hab nicht viel mehr Hornhaut als Schuhträger:)

0

Meine Lehrerin läuft im sommer auch immer nur barfuss vorallem im klassenzimmer träggt sie nie schuhe oder socken nähmlich nur barfuss, ich habe sie gefragt warum sie das macht und sie sagte zu mir das sie socken und schuhe einfach hasst und sich einfach nicht wohl fühlt wenn sie etwas dran hat, mich und meine klassenkammeraden stört das nicht wir machen sogar mit im sommer :D

aber jeder muss selber wissen wie man draussen oder drinnen läuft :) ich persönlich finde barfuss im sommer gut aber im winter unvorstellbar es gibt ja leute die gehen extra barfuss hinaus um ihre hornhaut zu stärken, damit die füsse nicht weh tun wenn sie auf steinen laufen

Ich kenne auch jemanden, der das aus Ueberzeugung macht. Allerdings bleibt sie dann bei - 10 Grad doch lieber zu Hause oder zieht halt doch Schuhe an, grins. Und sie achtet glaub ich darauf, dass sie immer ganz lange Hosen anhat, damit die Beine bedeckt sind. Aber das wird wohl auch eher personbezogen sein.

Es ist alles Trainingssache und mit der Zeit bekommt man so eine dicke Hornhaut, dass es einem nicht mehr viel ausmacht. So hat sie mir erzählt

Was möchtest Du wissen?