zwang zur schweigepflicht

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, jederzeit . Du schreibst einfach an die Stelle für welche die Erklärung abgegeben wurd , dass Du die Die Erklärung vom ........ ( Datum ) gegenüber vom Jugendamt zurücknimmst.

................ Unterschrift und Datum .

Aber natürlich, eine Entbindung von der Schweigepflicht kann jederzeit widerrufen werden.

Ein paar Details: Du teilst dem Jugendamt einfach (am besten mehrfach, per Mail, Fax und schriftlich) mit, dass die am XX.XX.XX erteilte Aufhebung der Schweigepflicht mit sofortiger Wirkung rechtsverbindlich widerrufen wird. Für den Fall, dass dennoch "beamtete Ignoranz" auftreten sollte, würde ich zusätzlich die in Frage kommenden Ärzte informieren.

0

auch wen ich schon unterschrieben hab ? ich weiss nur nicht wie ich das machen soll

0
@LondonerNebel

Nur gilt eine Mail nicht als Rechtswirksame Erklärung. Allerdings ein Fax od. ein einfacher Brief mit eigenhändiger Unterschrift . Der Text, "hiermit ziehe ich meine Entbindung von der Schweigepflicht gegenüber den Jugendamt vom ........... ( Datum , ggf. AZ : ) zurück" reicht. Dann Unterschrift mit Ort und Datumangabe ist wichtig für Rechtliche Wirksamkeit,

0

Du solltest etwas genauer werden. So kann dir keiner eine Antwort geben.

Hast du dazu etwas unterschrieben?

Was möchtest Du wissen?