Zwang zur Ausbildung

...komplette Frage anzeigen

DAS ERGEBNIS BASIERT AUF 6 ABSTIMMUNGEN

Mach das Abi 100%
Such die Hilfe im Biz 0%
Werde Tiermedizinsche Fachangestellte 0%
Mach die Ausbildung (Pferdewirt) 0%

12 Antworten

Wenn du eine Ausbildung nicht machen willst, hat das keinen Sinn. Ob du etwas (egal was) bereust wenn du es nicht getan hast, wirst du immer erst im Nachhinein erfahren.

Also Leute ich habe mich jetzt entschieden Nicht die Ausbildung als Pferdewirt zu machen. Ich werde jetzt das nächste halbe jahr versuchen mich zu finden um herraus zufinden was ich genau will dann sehe ich weiter. Die chefin hat des hofes hat gesagt leute in meinem alter also 16 können noch nicht solche schwerwiegenden entscheidungen treffen. etwa 70 % brechen dann die ausbildung ab und davon provitiert keiner. sie hätte mich nur genommen wegen meinen guten noten ect. aber wegen des alters hatte sie halt bedenken. ich habe am donnerstag ein gespräch im biz.

Mach das Abi

Hast Du schonmal je zuvor auf einem Hof gearbeitet, ein Pflegepferd gehabt oder Reitunterricht? Wohl eher nicht, sonst hättest Du gewusst, was da auf Dich zukommt und scheinbar bist Du allergisch auf irgendwas in der Luft.

Seh zu, dass Du Dein Abi machst, anstatt die Ausbildung zu beginnen und aufgrund der Gesundheit abbrechen zu müssen. Wenn Du schon nach 2 Tagen solche Probleme hast, wie willst Du dann 3 Jahre durchhalten?

tim0909 16.06.2014, 18:31

ich reite seit 11 jahren und ich wusste was auf mich zukommt ich arbeite auf meinem hof auch regelmäßig mit bloß das mit dem heu wusste ich nicht. beiuns haben wir nur eine boxs und dort steht selten jemand drin. wir haben risige goppeln wieso die nicht ausnutzen. ich habe allerdings nie was mit dem heu zu tun.

0

Hallo tim0909!

Ein Praktikum ist genau dafür da, dass man feststellen kann, ob man für einen Beruf geeignet ist.

Ich habe deiner Frage entnommen, dass du glaubst nicht für den Beruf geeignet zu sein. Wenn das so ist, dann würde ich die Ausbildung nicht anfangen, sondern mir lieber einen passenden Beruf suchen.

Denn falls du deine Ausbildung nach einiger Zeit abbrichst wäre das nicht nur für dich, sondern auch für den Ausbildungsbetrieb ein großer Verlust an Zeit und Anstrengung. Ich kenne einige kleine Ausbildungsbetriebe, die inzwischen nicht mehr ausbilden, weil zuviele Azubis es sich nach 1 Jahr anders überlegt und alles hingeschmissen haben.

Tiermedizinische Fachangestellte kann man ja nicht nur in einer einzigen Praxis lernen. Es wird in deiner Gegend noch andere Ärtze geben, die ausbillden. Hast denn schon ein Praktikum beim Tierarzt gemacht?? Bist du sicher, das das etwas für dich ist?

Außer dieser Ausbildung gibt es auch noch viele weitere interessante Ausbildungsberufe ggf. aus mit Bezug zu Tieren, die man ohne Abi machen kann.

Ich bin nicht der Meinung, dass jeder unbedingt Abitur machen muss! Wenn du nicht sicher bist, ob du es schaffst, dann mach doch erst mal eine Ausbildung, du kannst dich ja im Anschluss noch weiterbilden, wenn du dann noch das Bedürfniss hast.

Gruß Safran

tim0909 10.06.2014, 13:35

Ich weiß das esnicht nur eine Praxis in Berlin und umgebung gibt. Diese Praxis die ich vorgeschlagen habe ist von der Chefin des hofes auf dem ich das Praktikum gemacht habe. sie hat eine eigende praxis und sie ist sehr nett und eine gute Tierärztin. Sie mag mich auch sehr gerne und deswegen wollte ich sie auch fragen ob sie auch Tiermedizinsche Fachangestellte ausbildet.

0
Mach das Abi

Mit einer Heuallergie kannst du das so ziemlich vergessen. Das solltest du zwingend testen lassen. Ich habe auch eine und muss das Heu abladen aber auch unnötigen Heukontakt vermeiden, mir schwillt sonst das ganze Gesicht zu. Also... einem Pferd mal Heu bringen - ok... 20 Pferden Heu bringen - nope.

Als Pferdewirt hätte ich demnach jeden Tag meinen "Spaß" gehabt. Desensibilisierung ist langwierig und hilft nicht bei jedem... also Zeit genug fürs Abi allemal.

wegen eines hitzeschlages sollte man nicht gleich die ausbildung aufgeben... allerdings ist das mit dem heu bedenklich. bevor du dich entscheidest solltest du einen unfangreichen allergietest machen mit allergenen die dich dort erwartet.

weder die leute von deiner ausbildung noch deine eltern dürfen dich dazu zwingen eine ausbildung anzufangen. allerdings solltest du ne alternative haben, also weiter suchen oder schauen wie du das abi am besten schaffst

Mach das Abi

Mach erst mal das Abi. Versuch es zumindest. Wer es nicht versucht ist schon durchgefallen. - Das eröffnet Dir alle Möglichkeiten zum Studieren. Du kannst aber auch etwas anderes machen. Also sich im BiZ schlau zu machen, ist auch zu empfehlen.

Mach das Abi

mach das abi und werde tiermedizinische angestellte wenn du das abi hast kannst so gut wie alles machen

So ein bisschen verpeilt bist du schon... Von daher werden sie dir allgemein kaum Ausbildungsplätze nachwerfen. Daher wärest du vermutlich wirklich beser beraten, erstmal noch weiter zur Schule zu gehen...

Jednfalls bekommst du nicht von der Arbeit einen Hitzeschlag, sondern davon, wie du dich im Freien bewegt und verhalten hast: z.B. ohne Kopfbedeckung, ohne ausreichendes Trinken etc. Und wenn du allergisch auf heu reagierst und nicht einfach nur hypochondrisch, gibt es eh nichts zu breuen.

tim0909 10.06.2014, 13:28

Was meinst du mit verpeilt?? Ich weiß das mir niemand einen Ausbildungsplatz hinterher wirft. Die Ausbilder uaf dem Hof waren aller sehr zufrieden mit mir, aber ich persönlich bin mir nicht mehr so sicher wegem dem Beruf. Ich vermute das ich auch nicht alles nur für diesen beruf aufgeben muss. Und zwar muss ich dorthin ziehen, meine Hobbys aufhören ect. Und ich bin mir sicher das ich dies nicht könnte. Zumal es schon mir wehtun würde wenn ich im meinem reiterverein aufhören müsste. klar weiß ich das dies bei jedem anderen Beruf auch passieren könnte...

0

mach eine ausbildung die dir spass macht und wo du in den jahren danach noch spass am beruf hast alles andere ist nicht der rede wert

du wirst dir eine allergie eingehandelt haben

mache lieber das abi

Was möchtest Du wissen?