Zuzeiten der Weimarer Republik kam es zu einem neuen selbstbewusstsein der Frau. Was löste dieses neue Selbstbewusstsein aus?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Novemberrevolution.

Als deren Resultate wurde in der Weimarer Verfassung ertmalig die formelle Gleichberechtigung von Mann und Frau festgeschrieben.

Weimarer Reichsverfassung Art. 109:

http://www.verfassungen.de/de/de19-33/verf19.htm

Praktisch führte das dann ebenso ertmalig zum Frauenwahlrecht.

Ferner erhielten Frauen ebenfalls erstmalig Zugang zu höheren Bildugseinrichtungen (Gymnasien, Universitäten), deren Besuch ihnen vorher verwehrt war.

Und schließlich mussten Frauen in großer Anzahl während des 1. Weltkrieges in die Erwerbstätigkeit eintreten und den Unterhalt der Familie verdienen, da die Männer ja zu eiem großen teil im Krieg waren.

Schau auch mal hier hinein:

http://www.bpb.de/gesellschaft/gender/frauenbewegung/35265/weimarer-republik?p=all

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seit beginn der Weimarer Republik änderte sich das Bild der Frau drastisch, Frauen durften zum Beispiel einen normalen Job wie die Männer auch ausüben, was sie vorher nicht durften, dazu wurden die Frauen ein bisschen frecher, haben geraucht, fuhren Motorrad, trugen das was sie wollten, sie waren einfach frei und deswegen wurde diese Zeit bekannt als "die goldenen Zwanziger" .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FJettX
04.07.2016, 23:28

Vielen Dank. Geschichtshausaufgabe gerettet ;)

0

Die Männer hatten es gerade vergeigt, im ersten Weltkrieg.
Irgendeine Emanze hatte wohl von Lysistrata gehört https://de.wikipedia.org/wiki/Lysistrata und lso ging der Bohei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?