Zuzahlung von Krankenhaus und Krankenkasse

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Zuzahlung im Krankenhaus in Höhe von 10 Euro pro Tag gibt es schon seit einigen Jahren. Das wurde eingeführt, als die Krankenkassen weniger Geld hatten. Argumentiert wurde damals so, dass ein Kranker ja auch zuhause was essen muss und das Geld kostet. Also muss man diesen Anteil auch im Krankenhaus als Kranker übernehmen.

Wofür war die andere Zuzahlung? Meinst du damit das Kinderkrankengeld? Eltern haben Anspruch darauf 10 Tage im Jahr Kinderkrankengeld zu beziehen, wenn das Kind krank ist und man nicht arbeiten kann oder wenn der normalerweise betreuende Elternteil krank wird und wie bei dir der Papa zuhause bleiben muss. Da gibts höchstens 90 % vom normalen Nettoverdienst anteilig für die drei Tage, die du zuhause warst.

http://www.aok.de/hessen/leistungen-service/leistungen-und-beitraege-kinderkrankengeld-23659.php

Ja, das hat schon seine Richtigkeit. Was mich allerdings wundert ist, das du "nur" 30 Euro zuzahlen musstest. Ich dachte immer das sind 10 euro Pro Tag, da seid ihr noch gut weggekommen.

30

wer lesen und rechnen kann, ist klar im Vorteil.
Bei 3 Tagen Krankenhausaufenthalt und 10€ pro Tag, wieviel sollte er Deiner Meinung nach dann zahlen?

1
68
@beman

Richtig, ich habe bei schreiben dann die 7jährige Tochter zu 7 Tagen gemacht.

0

Ja aber sicher ist das normal, solange du von der Zuzahlung nicht befreit bist, zahlst du auch. Es sei denn, deine Frau hat eine Versicherung, die darauf ausgelegt ist!?

Was möchtest Du wissen?