zuwachs in der Familie alter Hund dominiert welpen

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Rüde dominiert den neuen Hund nicht, sondern er erzieht!

Pfusche ihm mal nicht ins Handwerk, er reagiert völlig normal.

Mitlerweile ist alles super. Er spielt mit ihr rennt über die wiese im garten tobt in der Wohnung alles top. Mit ist jetzt aufgefallen das er immer versucht in ihre hinter beine zu zwicken? Ihr macht das aber nichts sie tobt dann immer weiter ist das normal?

Das mit dem Welpenschutz das haben wir damals schon erklärt bekommen, denn unser rüde wurde von einem schäferhund damals attackiert seitdem ist er panisch und aggressiv vor großen hunden. Wir halten die zwei die ganze zeit im Auge. Bisher knurrt er immer nur wenn sie Ihm zu nah kommt. Sonst ist es ruhig er legt sich neben Sie wenn sie schläft und wacht. Allerdings beschnuppern lassen will er sich nicht. Wir warten das mal ab. Vielleicht ändert sich es ja schon bald. Es ist ja auch komplett neu für ihn

Aber viiiielen dank für die Antworten

Wie läuft das bei einem Züchter ab?:))

Hallo, Ich will mir einen Labrador kaufen ( Welpe ) rüde ok aber ich wollte mal wissen wie läuft das bei einen seriösen Züchter ab weil ich denke mal er hat nicht immer Welpen da ich möchte einen der noch sehr jung ist ich weiß vor 8 Wochen nicht aber danach wann sollte er ihn mir geben bzw wie lange muss ich auf mein Tier warten ?:) ich würde max 5.000 € ausgeben :)

...zur Frage

Ab wann ist ein Jack russell ausgewachsen?

...zur Frage

Bedeutet neuer Hund auch neue Sachen?

Wir hatten bis Anfang Februar einen Malteser Rüden. Dieser ist dann leider mit 13 Jahren verstorben. Inzwischen sind wir so weit darüber hinweg das wir uns entschieden haben uns wieder einen Hund anzuschaffen. Es soll wieder ein Malteser werden. Meine Frage wäre jetzt ob wir uns alles komplett neu anschaffen sollten oder ob dies nicht nötig ist?

Also so etwas wie Futter und Wasser Napf, sowie Spielzeug tauschen wir natürlich aus das ist logisch, aber wie sieht es aus mit Körbchen, Geschirr, Halsband usw...wir haben auch ein kleines Mäntelchen was wir unserem Hund immer angezogen haben wenn es draußen geregnet hat damit er nicht zu nass wurde.

Sollen wir das auch alles austauchen oder ist das kein Problem wenn diese Sachen auch vom neuen Hund weiter genutzt werden?

Wir haben uns schon für einen entschieden. Es wird wie gesagt wieder ein Malteser, wieder ein Rüde. Er ist jetzt 5 Monate alt - also noch ein Welpe

...zur Frage

Katze schnurrt/knurrt innerlich, ist sie Krank?

Hallo, meine Katze (BKH) schnurrt/knurrt innerlich seit dem sie vor 4 Wochen 5 baby Katzen auf die Welt gebracht hat. Erst hat sie bisschen miaut, ich habe gedacht das so etwas normal waere, weil sie unbedingt jemanden mit sich haben wollte. Dann habe ich gemerkt knurrt oder schnurrt sie innerlich seit 2-3 Wochen. In diesem Zeitraum hat sich das vermehrt. Bis heute, heute knurrt oder schnurrt sie innerlich sehr öfters am Tag, eigentlich macht sie das nur wenn sie zu ihrer Kinder geht, das fand ich als normal aber auch wenn sie raus aus der Wurfkiste geht schnurrt oder knurrt sie innerlich. Sie hat sehr viel Fell verloren, am Bauch und an den Beinen, das habe ich auch langsam beobachtet. Und vor zwei Tagen hat sie im Keller überall hin geschissen. Und seid einer Woche hatte sie durchfall, seit 2 Tagen hat sie das aber auch nicht mehr. Das alles hier könnte normal sein.. ich weiss es nicht. Mein Problem ist aber eher das Knurren und Schnurren, es kommt immerlich.. sie miaut auch nicht. Es kommt mir so vor als waere sie vielleicht Krank? Hat jemand Erfahrung? Wenn ich die Kitten aus der Wurfkiste raus nehme, da wird meine Katze auch stressig, und leckt sie alle ganz schnell wenn sie draussen rum laufen, und dann setzt sie sich auf den Bauch und beobachtet sie. Bis jetzt hat sie die nie gezogen oder getragen.

...zur Frage

Labrador bellt/knurrt Welpen weg?

Halli Hallo, ich habe vor 1 1/2 Wochen meinen Welpen abgeholt (Havaneser-Pudel-Mix, 10 Wochen, weiblich). Unser Ersthund (Labrador-Mix ca 8J, Rüde) findet das wohl eher nicht so cool. Kann ich irgendwo verstehen, sie is halt recht wuselig und hüpft vor ihm rum, als wäre Sie ein Gummiball. Er bellt oder knurrt sie weg, sie is aber auch recht unerschrocken - geht so zu seinem Napf, wenn er dran is und klaut ihm das Futter ;) Anfangs ging er einfach weg....nach dem Motto "ok, Kampf verloren....^^), heute knurrte er sie dann weg. Generell mag er es nicht wenn sie so nah kommt. Sie beißt ihm aber auch spielerisch immer in die "Waden" oder an die Nase um ihn zu animieren. Findet er halt nicht so geil :D

Kann ich was tun, damit sich die beiden besser aneinander gewöhnen? Ich möchte nicht, daß das ganze mal eskaliert. Dann is die kleine (1,7kg) nämlich mit einem Happs weg bei dem 40kg Labbi ...

Danke und lG ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?