Zuviel Tiefengrund auf der Wand!

3 Antworten

Schick den Kollegen zumTeufel, beim Heiligen Sankt Lukas ! Wenn der dort den Vlies nicht an die Wand bekommt ( weil er schiss hat ) hält auch anderes nicht, oder ? Planschleifen ,Vlies mit wasserarmen Klebstoff an die Wände und Beschichtung mit hochwertiger Latex-matt auftragen. Fertig.

Dann frag doch den sogenannten " Maler" mal , was er für Alternativen hat . Müsste er ja wohl doch am besten wissen? ! Ich bin zwar Laie ,aber da wo schon mal was drauf war wird wohl auch wieder was drauf können und auch halten,hat es ja vorher auch , jedenfalls was Tapeten betrifft und auch Fließ. Wie es da mit Anstrichen aussieht weis ich eher nicht aber vom logischen her , müsste man nach anrauhen (anschleifen) doch wieder farbe aufbringen können. MFG Rudi

Er hat schon die ein oder andere Alternative genannt, allerdings alles, was ich nicht wollte. Er sprach von Quarzsandputz und wieder Rauhfaser, ... keine Ahnung, ich suche mir jemand anderen. Die Wände sollen glatt werden, das ist mir das Wichtigste und eine Wand will ich mit Stucco haben. Habe da noch einmal drüber nachgedacht und irgendwie hasse ich es, wenn Handwerker dem Kunden die "Kopfarbeit" überlassen. Soll heißen, mir brennt nun der Kopf, weil ich das Gefühl habe, das es keine Lösung gibt.

0

hallo, für mich sieht das so aus, das dein"Maler" hier noch zusätzliches Geld verdienen will. Der Tiefgrund scheint seinerzeit leicht eingefärbt worden zu sein, sodaß man besser sieht, wo schon grundiert worden ist und wo nicht, so machen wir es immer. Allzuviel Ahnung scheint dieser Schwarzarbeiter von der Materie nicht zu haben, dies entnehme ich den von dir geschilderten Äusserungen des Handwerkers. Schieß ihn in den Wind und lass dir von mehreren Fachfirmen Angebote machen, dies kommt dich immer noch billiger, als hinterher evtl. Pfusch beseitigen zu müssen.

Also ein Schwarzarbeiter ist es wirklich nicht. Er hat eine Firma und das schon länger und alles wäre auf offziell gelaufen. Allerdings bringt mir die ganze Sache Kopfverbrechen, wenn ich weiß, das er schon seit 20 Jahren die Firma hat und mit solch einem Problem nicht umgehen kann. Bzw. er wollte sich heute darum kümmern und eine Lösung zu finden, ... aber wie gesagt, ich rufe nachher auf Empfehlung eine andere Firma an. Mein Grundgedanke war einfach nur, das dieser Tiefgrund alles versaut hat. Das man Tiefengrund auch einfärben kann, das hatte ich schon im Internet gelesen, allerdings sprach der Maler davon, das alles so sehr schlimmert. Er fasste ständig die Wände an und meinte, er hätte so etwas noch nicht gesehen und er würde für nichts eine Garantie geben. Alles sehr eigenartig, dabei war am Anfang auch alles in Ordnung. Hatte auch schon überlegt, ob er einfach nur aus der Sache rauskommen wollte, da er evtl. zu viel Arbeit zur Zeit hat. Allerdings hätte man dies auch einfach sagen können!!

0

Was möchtest Du wissen?