zuviel Rente bezogen muss ich zurück zahlen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt 2 Möglichkeiten: entweder hat deine Oma kein Einkommen angegeben, was jetzt angerechnet wird, oder sie hat nicht gemerkt, dass die Rentenversicherung ihr einen Zuschuß zur Krankenversicherung gezahlt hat für freiwillig oder privat Krankenversicherte, dabei ist sie eigentlich Pflichtversichert bei ner Krankenkasse. Das muss in dem neuen Beschid ja drinstehen, warum es zu der Überzahlung kommt. Dann sagen die natürlich, das hätte sie merken müssen. Deine Oma kann eine angemessene ratenzahlung (vielleicht 50 EUR monatlich) vereinbaren. Mfg

Ich würde erst mal Widerspruch einlegen und Stundung beantragen. Und dann wirklich einen Anwalt zu Rate ziehen. Auch wenn es ein paar Mark kostet.

Ohne genaue Details kannst du keine hilfreiche Antwort erwarten. Um welche Art Rente geht es genau, was wurde weshalb neu berechnet, was wird warum genau zurückgefordert und vieles andere müsste man wissen. Es geht noch nicht einmal hervor, ob es sich um eine private RV handelt oder die gesetzliche, Alters- oder Hinterbliebenenrente.

mikemenschel 29.08.2012, 18:32

also nach dem Tod meines Opa´s bekommt meine Oma Wittwenrente so jetzt haben die falsch gerechnet und jetzt wurde die Rente erhöt und da ist es denen aufgefallen das meine Oma zuviel bekommt darauf hin hat sie ein schreiben bekommen wo sie 15000€ bezahlen soll und der Rentenbescheid der vor 3,5 Jahren meiner Oma zugesendet worden ist währe nicht gültig, da sie zuviel erhalten hat begründung von denen war, das hätte müssen auffallen das sie 590 € zuviel bekommt. Jetzt frag ich mich woher eine 90 Jährigen frau wissen soll wie man sowas berechnet bzw. wieviel ihr zusteht.

0

15000 Euro??? Spinnt die Rentenversicherung?

Geht zur VDK, schnell. Noch diese Woche wegen Widerspruch.

Sie helfen recht unbürokratisch und eine Mitgliedschaft ist sehr billig, wird auf das Einkommen gerechnet. Sie können helfen und haben auch Anwälte.

Ich kann nicht nachvollziehen, dass die Rentenversicherung auf diese Art und Weise ihr Geld nach über 3 Jahren!! zurückfordert....das kann nicht erlaubt sein. Schon gar nicht solche Summen von einer über 90 jährigen Frau. Das könnte man wirklich in die BILD-Zeitung schreiben....

primusvonquack 28.08.2012, 15:12

Nur ruhig! Die Frage ist viel zu allgemein um sie hilfreeich zu beantworten!

0

Was möchtest Du wissen?