Zuviel Kaffee ungesund?

...komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Der Kaffee an sich ist nicht ungesund - nur das viele Koffein. Aber selbst die gesündeste Lebensweise bewahrt sie nicht davor, z.B. von einem Bus plattgefahren zu werden. Dann soll sie doch ruhig Kaffee trinken, wenn er ihr schmeckt!

Du gibst Dir hier echt Mühe! DH!

Aber vermutlich etwas vergebens!

Es kann halt nicht sein, was nicht sein darf, weil es schon immer so war ;-)

Vermutlich ist Spinat auch immer noch mega gesund, weil da ja soooooo viel Eisen drin ist ;-)

Es lebe das Gerücht!!!

LG

0
@Nic43

Ich weiß - so ab und an geht mein missionarischer Eifer mit mir durch! :-)

0

Naja 3-4 Kannen sind ja wirklich ziemlich viel. Das kann nicht gut sein.Aber hier ließ mal was ich gefunden habe.

Diese Frage muss sich wohl ein jeder öfter stellen, der einen trockenen Bürojob hat oder einfach seine tägliche Dröhnung Kaffee braucht. In diesem Essay wollen wir versuchen, diesen Leuten einige Antworten zu liefern, denn dass eher als bitter zu definierende lieblings Bohnengetränk der Menschheit, welches seinen Wortstamm in Saudi-Arabien hat und soviel heißt wie: “Anregendes Getränk”, ist dass einzige Nahrungsmittel, dass es geschafft hat, eine eigene Konsumzeit zu betiteln. Nämlich: Kaffee. Da es sich bei Kaffee, nach Erdöl um das 2t wichtigste Handelsgut handelt, wollen gerade Alte Menschen nicht auf ihren nachmittaglichen Ritus verzichten. Aber wieder zurück zum eigentlichen Thema. Die Gesundheit!

Wir reden im folgenden auch nicht von dem gelegentlichen Konsum von Kaffee, sondern eher von massiven Verbrauch. Da in der Regel jeder Deutsche, durchschnittlich, 4-5 Tassen Kaffee am Tag trinkt, lohnt es sich auf jeden Fall einmal nachzufragen, ob zu reger Genuß Gesundheitsschädlich ist.

Fakt ist, dass Kaffee das Vitamin Niacin enthält und wie allgemein bekannt: Coffein. Und zwar nicht gerade wenig. Eine Tasse Kaffee beinhaltet 80-120mg. Wird Koffein im Körper frei gesetzt, blockiert es den Botenstoff Adenosin. Dieser Botenstoff ist für Müdigkeit verantwortlich. Dies erklärt auch gleich die “wachende” Wirkung von Kaffee. Weiter ist nachgewiesen worden, dass Kaffee die Konzentration fördern kann. Gerade das Kurzzeitgedächnis wird von Kaffee stimuliert.

Es gibt mehrere wissenschaftliche Studien, teilweise leider mit unterschiedlichen Ergebnissen. Die meisten sind sich aber einig, dass Kaffee keine wirklichen gesundheitsschädliche Wirkung mit sich bringt. Auch das “Gerücht”, dass Kaffee gerade bei Diabetikern schlecht sein soll, wurde wiederlegt. Im Gegenteil! Die meisten neuen Studien belegen, dass Kaffee diverse vorbeugende Eigenschaften aufweist.

Hallo! Grundsätzlich muß man sagen, daß alles was zuviel ist, ungesund ist. 3,4 Kannen Kaffee regelmäßig getrunken sind es auf jeden Fall! Die Wissenschaftler sind ja uneins bezüglich der gesunden Menge bei Kaffee, 3, 4 Tassen (also solche wie man im Kaffeehaus bekommt) schaden aber nicht. Kaffee wirkt ja stimulierend, vertreibt die Müdigkeit (das ist aber auch bei jedem verschieden), ist für den Kreislauf gut, aber wie gesagt nur in Maßen. Bei zuviel Kaffee bekommt man Herzrasen, Schlafstörungen,etc. ! Außerdem ist Kaffee nicht die Flüssigkeit, die der Körper braucht. Er entzieht diese dem Körper sogar. Außer, Deine Mutter trinkt zu jedem Kaffee ein Glas Wasser. Das bekommt man ja vor allem in alten Kaffeehäusern noch mit dazu! L.G.Anne

nein macht meine mutter nicht trinkt nichts anderes ausser kaffee.

ich mache mir sorgen, weil mein opa an herzinfakt gestorben ist.

0
@buffy27

Ich weiß ja nicht, wie alt Deine Mutter ist - aber bei uns in der Familie trinken die Frauen fast nur Kaffee. Meine Oma ist mit 97 gestorben und meine Mutter ist inzwischen 76.

Ich weiß, daß das kein Argument ist - aber nicht jeder stirbt, weil er (zu)viel Kaffee trinkt - und nicht jeder Herzinfarkt hat mit Koffein zu tun!

0
@buffy27

Aber ein Herzinfarkt kann ja die unterschiedlichsten Ursachen haben! Und letzten Endes ist Deine Mutter erwachsen! Du erwartest, daß sie auf Dich hört - aber selber hörst Du auch nicht auf sie (wenn sie Dich bittet, Dich da rauszuhalten). Und Du wirst Deine Mutter nicht ändern können - also mußt Du Deine Einstellung ändern, wenn Dich das Ganze zu sehr belastet!

0

Hallo Buffy27,

neben einem weiteren Laster (das Rauchen) trinke z.B. auch ich annähernd diese Menge an Kaffee, obwohl auch mir bewusst ist, dass die dabei aufgenommene Menge an Koffein nicht gerade förderlich für die Gesundheit ist. Vielleicht verhält es sich bei Deiner Mutter bald ähnlich wie bei mir - ich reduziere zur Zeit die Anzahl der Tassen, weil mittlerweile meine durch das Kaffeetrinken bedingten bzw darauf zurückzuführenden Leiden auffällig werden und sich zudem häufen. Auszugsweise kann ich Magenprobleme und zeitweise auch eine innere Unausgeglichenheit als Missempfindung nennen, wenn ich es mit dem Konsum übertreibe.


In finde es gut, dass Du Dich um das Wohlergehen Deiner Mutter sorgst - allerdings wirst Du, wie Du inzwischen schon festgestellt hast, bei ihr wohl solange auf taube Ohren stoßen, bis sie die Folgen übermäßigen Kaffeetrinkens selbständig feststellt. Ansonsten hast Du durchaus Recht, Deine Mutter sollte keinesfalls die für den Körper benötigte Wasserzufuhr alleine durch Kaffee besorgen - das wäre auch nach meinem Empfinden als ungesund einzustufen, obwohl mittlerweile tatsächlich mehrfach die Theorie widerlegt ist, dass Kaffee dem Körper Wasser entzieht.

da hast du recht ich stoße auf taube ohren, sogar gestern sagte sie mir soll mich um meine angelegenheiten kümmern, ich könnte heulen.

0
@buffy27

Möglicherweise ist die Unausgeglichenheit auch bei Deiner Mutter eine Folge des übermässigen Kaffeekonsums. Ärgere Dich über die Ausflüchte (solche sind es meines Erachtens) nicht allzu sehr und hänge Dich beim allem Verständnis für Deine Sorge an der Sache nicht zu sehr auf.

Bevor Deine Mutter ernsthaft wegen des maßlos anmutenden Kaffeekonsums erkrankt, werden ihr ohne Dein Zutun noch genügend harmlosere (jedoch nichtunbedingt immer zu verharmlosende) Vorzeichen den Kaffeegenuß gehörig vermiesen - insoweit spreche ich aus eigener Erfahrung.

0

Nein Kaffee ist nicht ungesund.Kaffee entzieht dem Körper auch kein Wasser,wie früher immer gesagt wurde.Kaffee schützt sogar vor Krebs.In einem Heft,was ich monatlich von meiner Krankenkasse bekomme steht ein dicker Bericht darüber drinnen.Es wird da sogar empfohlen mindestens 7 Tassen Kaffee am Tag zu trinken.

Kaffee entzieht dem Körper sehr wohl Wasser, außer man trinkt ein Glas dazu. Mit 7 Tassen sind solche kleinen gemeint, wie man sie im Kaffeehaus bekommt.3,4 KANNEN sind auf Dauer zuviel , wie alles was man übertreibt.

0
@hacky11

Also dann auch mal an Dich die Frage: Wie unterscheidet der Körper, ob das Wasser mit dem Kaffee im Magen landet oder nach dem Kaffee? Wir reden hier ja nicht von einem Wasserkonsum Stunden nach dem Kaffeetrinken sondern in engem zeitlichem Zusammenhang.

0
@ErsterSchnee

Der Kaffee, der natürlich mit Wasser zubereitet wird, also die Inhaltsstoffe des Kaffees, wirken harntreibend. Das kann man mit einem Glas Wasser ZUM oder NACH dem Kaffee ausgleichen.

0

Oh, oh, oh, Kaffee in zu hohen Dosen kann ganz schön auf das Herz und den Magen gehen, Meine Freundin hat dadurch mal eine chronische Magenschleimhautentzündung bekommen.Und zu der Aussage Kaffee ist eine Flüssigkeit(die der Körper ja braucht) kann ich nur sagen, dass Kaffee dem Körper Flüssigkeit entzieht. Daher sollte man wenn man viel Kaffee trinkt auch viel Wasser trinken.Der Kreislauf wird sehr dankbar sein.

LGHeidi

Wie kocht Ihr denn alle Kaffee? Also mein Kaffee besteht grundsätzlich aus etwas Kaffeepulver und viel Wasser! Und ich kenne niemanden, dessen Kaffee aus mehr Pulver als Wasser besteht!

0
@buffy27

Also - deutlich mehr Wasser als Kaffee! Wie soll denn Wasserzufuhr (selbst mit Kaffeepulver drin) dem Körper Wasser entziehen? :-)

0

3-4 Kannen ist schon recht viel... trinkt sie Milch dazu? Richtige Milch?Wenn es sich hierbei um eine Plörre handelt, also Bodenseekaffee, dann finde ich es nicht schlimm. Und wenn es koffeninfreier ist, auch ok.Du kannst nur im Internet herausfinden, was solch ein hoher Kaffeekonsum machen kann und ihr dann schwarz auf weiß vorlegen. Was anderes ist nutzlos, denn sie findet es nicht schlimm. Es ist ihr Leben, Ihre Gesundheit und eigentlich geht es Dich garnichts an ( klingt hart, aber jeder ist für sein eigenes Leben verantwortlich).Viel Kraft und schaue zu, dass Du gesund lebst....

coffein bewirkt , dass flüssigkeit vermehrt ausgeschieden wird. 3-4 kannen kaffee im sommer zu trinken, ist absoluter hirnriss....mineralwasser, apfelschorle und früchtetees sind in der warmen jahreszeit die richtige wahl. allerdings ist gegen 2-3 tassen kaffee am tag nichts zu sagen.

Hallöchen

Kaffee in Maßen ist nicht ungesund, aber 3-4 Kannen ist doch wirklich etwas viel.

Denn das ganze Koffein verursacht Herzrasen und das wiederum Bluthochdruck und das wirkt sich auf den Kreislauf aus.

Außerdem ist der Zucker im Kaffee auch nicht gerade das gelbe vom Ei !

Kaffee entzieht dem Körper Flüssigkeit... Deshalb ausreichend Wasser oder sonstiges dazu trinken bzw zwischendurch...

Jedoch muss jeder für sich selbst ausmachen, was für ihn gut ist und wieviel Kaffee er verträgt bis das Herzrasen anfängt.

Aber 3 bis 4 Kannen ist schon ganz schön viel.

Ja, Kaffee ist Flüssigkeit!

Würde mir mehr Gedanken über die Menge des Koffeins machen.

Vielleicht koffeinfreien trinken?

Die alte Annahme, dass Kaffee dem Körper das Wasser entzieht und nicht als Getränk zu werten ist, ist definitiv falsch, wird sich aber noch einige Zeit als Gerücht halten ;-)

Kaffee ohne Milch und Zucker ist gesund, mit Milch !und Zucker allerdings nicht

Du hast Recht, in solchen Mengen ist das wirklich nicht gesund. Das Argument, es sei ja Flüssigkeit zieht auch nicht, da Kaffee dem Körper Flüssigkeit entzieht.

Das ist ja nun wirklich sowas von überholt und veraltet, daß Kaffee dem Körper Flüssigkeit entzieht! Ich bin immer wieder überrascht, wie hartnäckig sich dieses Gerücht hält.

0
@ErsterSchnee

Nein, das ist immer noch gültig, daß Kaffee dem Körper Wasser entzieht. Man muß zu jeder Tasse ein Glas Wasser trinken, dann erst hat er eine positive Wirkung .

0

ich sag die zähne werden gelb :) und kaffe macht die zähne kaput (kaffe mit zucker)

Ja nur leider zählt Kaffee nicht als Flüssigkeit.Wir haben vor einem Jahr in Reli. Drogen durch genommen und ab 2-3 Kannen ist es Sucht(:

Kaffee solle in Massen getrunken we4rden. es zählt nicht zur Flüssigkeitsaufnahme, da Kaffe eher austrocknend auf den Körper wirkt. Zuzdem schädigt das Koffein Herz/Kreislauf. Schönen Gruss an Deine Mutter. Toll, das Du Dir Gedanken machst ;-)

Nein, Kaffee wirkt nicht austrocknend. Diese Annahme ist durch diverse Forschungen und neuere Erkenntnisse schon lange widerlegt. Und selbst mit etwas logischem Denken könnte man darauf kommen, daß das nicht stimmen kann!

0

Da hast Du vollkommen recht! Nur ein Glas Wasser zum Kaffee verhindert, daß er dem Körper Wasser entzieht!

0
@hacky11

Mein Güte - Kaffee ist doch hauptsächlich Wasser! Du meinst also, daß es für den Körper einen entscheidenden Unterschied macht, ob ich z.B. 1 TL Kaffeepulver mit 100 ml Wasser aufbrühe und 100 ml Wasser danach trinke oder ob ich 1 TL Kaffeepulver mit 200 ml Wasser aufbrühe?

Die Logik mußt Du mir mal erklären!

0
@ErsterSchnee

Es ist in keinster Weise das Gegenteil belegt. Noch laufen die Studien darüber,ob Kaffe dem Körper Wasser entzieht oder nicht. Klar besteht er aus Wasser, aber der Inhaltstoff ist es, der Dem Körper die Flüssigkeit raubt. Ebenso wie Alkohol. (Besteht ja auch zum grössten Teil aus Wasser.....

0
@Naturkind

Natürlich ist es längst widerlegt! Das kann man bequem ergooglen. Daß Du das nicht glaubst oder nicht für seriös hälst, steht auf einem anderen Blatt. Aber Fakt ist, daß die Theorie mit dem Wasserentzug vollkommen überholt ist.

Außerdem hast Du meine Frage nicht beantwortet, wie der Körper das unterscheidet, ob das Wasser im Kaffee ist oder nach dem Kaffee getrunken wird! Im Magen kommt nämlich beides zusammen!

0
@ErsterSchnee

Du kommst hier total agressiv rüber. Was ist los mit Dir?? Kannst keine andere Meinung akzeptieren, oder was?! Reiss Dich mal ein bischen am Riemen.

0
@Naturkind

Ich kann ganz wunderbar andere Meinungen akzeptieren - sogar sachlich vollkommem falsche! Das hindert mich aber nicht daran, erwiesene Fakten zu verbreiten. Ob man das dann glauben möchte, bleibt jedem selbst überlassen.

Trotz allem würde mich noch immer interessieren, woher der Körper weiß, wie das mit dem Wasser ist.

0
@ErsterSchnee

Dann sei doch bitte nicht so angriffslustig. Ist doch nur ne ganz normale Unterhaltung hier. Ich sagte ja bereits, das nicht das Wasser im Kaffee oder in alkoholischen Getränken schädigt, sondern der inhaltsstoff (Alkohol,Koffeein). Hast Du mal einen über der Durst getrunken und danach einen tierischen "Brand" verspürt? Du trinkst danach locker 2 Liter wasser, weil der Körper danach lechtst. So ist es auch mit Kaffee.

0
@Naturkind

Ja, das kenne ich. Aber das Gefühl ist dann Stunden später. Hier geht es doch aber darum, daß man zum Kaffee ein zusätzliches Glas Wasser trinken soll.

Und wenn Du Dir mal googlen würdest, dann würdest Du sehen, daß Koffein eben gerade kein Wasser entzieht. Bzw. nur so kurzfristig, daß der Körper das bequem selber wieder ausgleichen kann.

Du kannst ja gerne weiterhin daran glauben, daß Koffein "austrocknend" wirkt - aber stell es doch bitte nicht als gesicherte Tatsache dar, wenn es nachweislich widerlegt ist. (Im übrigen trinke ich selber viel Kaffee und habe nie diesen "Nachdurst" wie bei einem Kater.) Und Falten habe ich auch nicht - was ja aber sein müßte, wenn zu wenig Wasser im Körper enthalten ist. :-)

0
@ErsterSchnee

Naja, hab Dich noch nie gesehen, also kann ich das nicht so hinnehmen. man sieht sich selberf immer anders,als andere es tun, gelle. Und Deine "Weisheiten "sind hier auch nicht die Regel des Universums! Du weisst genauso viel oder wenig darüber, wie wir anderen. Nur DU meist nur Deine Antwort ist die Richtige!! Etwas mehr Bescheidenheit täte Dir gut zu Gesicht stehen!

0
@Naturkind

Ich meine nicht, daß meine Antwort die richtige ist sondern ich denke, daß die DGE und alle anderen, die das Thema untersucht haben, einfach mehr Ahnung haben als die meisten der User hier.

0
@ErsterSchnee

Da kommen wir der Sache doch schon näher. Aber es gibt dennoch keine eindeutige Theorie, das es so ist. Auch wenn du im Google-Foren was anderes gelesen hast(weloches ja auch nur Spekuklationen sind).

0
@Naturkind

Es sind keine Foren gewesen, wo das drin stand - aber egal! Dann gib Du doch bitte endlich mal eine seriöse Quelle an, woraus sich erkennen läßt, daß Kaffee dem Körper Wasser entzieht und deshalb zusätzliche Flüssigkeit zugeführt werden muß.

Und so lange halte ich "Die Welt", die deutsche Gesellschaft für Ernährung und andere einfach für kompetenter und informierter.

http://www.welt.de/wissenschaft/article2492368/Kaffee-entzieht-dem-Koerper-kein-Wasser.html

0
@Naturkind

Bitte vertragt Euch doch. :)

Im Kern liegt Ihr doch beide insoweit richtig.

"ErsterSchnee" vertritt (wie ich) die Theorie, dass der Kaffee offenbar kein nachweislicher "Flüssigkeitsräuber" ist und untermauert dies mit Quellenangaben, während "Naturkind" ebenfalls mit Quellenangaben augenscheinlich die Position verteidigt, dass es zumindest nicht schadet, ein Glas Wasser zum Kaffee zu nehmen.

Ich persönlich halte Euch beide für kompetent - Eure Argumente sind jeweils gewichtig und überzeugen (zumindest mich) gleichermaßen.

0
@Semmel76

Danke Dir, Semmel. Ich will hier auch garnicht streiten. Sondern sehe das ganze ja auch total umstritten und nicht ausgereift. mehr will ich auch garnicht damit sagen. Ersterschnee: Vertragen wir uns wieder??

0
@ErsterSchnee

Keine Ahnung wo meine Antwort von vor ein paar Stunden abgeblieben ist:Es ist egal, ob Du Deinen Kaffee mit 100, oder 200ml Wasser aufbrühst. So oder so wirkt er harntreibend. Und das kann man durch dieses berühmte Glas Wasser verhindern.Aber, sei es wie es sei: ich glaube, da sind wir alle uns einig: Alles, was man in Unmengen zu sich nimmt, ist nicht gut für den Körper. (Das beste Beispiel ist sicher das Glas Rotwein oder Bier am Abend. ´Beide haben ihre positive Wirkung auf den Körper, aber wenn es zuviel ist..!)Liebe Grüße, Anne

0

3 - 4 Kannen ist schon heftig....

Aber solange sie's verträgt, isses doch okay.

Sie wird schon merken, wenn sie nen Flattermann kriegt - dann schraubt sie das von alleine runter.

ja man soll viel trinken,

dazu gehört aber kaffee, limo, cola etc NICHT

Was möchtest Du wissen?