Zuviel Formatieren = Kaputt? / Pc ausstellen durch strom = Kaputt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wegen formatieren nein. Wenn bei dem ausschalten etwas geschrieben wird, so kann es passieren, dass der Datenträger nicht mehr gelesen werden kann. Backup muss immer erstellt werden! Aber nicht auf USB Sticks und selbstgebrannte CDs und DVDs!!! Sondern auf eine externe Festplatte oder auf einen anderen Rechner.

Programme können eventuell noch Teile von Daten retten. Nur ich würde mich nicht darauf verlassen

"Aber nicht auf USB Sticks und selbstgebrannte CDs und DVDs"

Warum dies denn nicht? Eine externe HDD kann schneller defekt gehen (fällt runter...) wie eine korrekt gelagerte DVD im Schrank.

0
@Geheimrat

Die CDs DVDs bestehen aus organischem Material Da weiß keiner wie lange die halten. Luftfeuchte, Temperatur und Dunkelheit Alles muss stimmen. Kratzer, Fingerabdrücke alles zerstört es. Manche -aus eigener Erfahrung- sind schon nach 3x abspielen kaputt. Schutz- und Decklacke lösen sich. Natürlich solltest du Festplatten nicht immer runterfallen lassen. Meine ist schon zig mal runter gefallen. Tasche vom Fahrad runtergefallen.

0
@dkilli

Anstatt dieser minderwertigen DVD-/+R(W)s kann man sich auch eine DVD-RAM kaufen, sofern das Laufwerk diese beschreiben kann und diese ist dann gegen Datenverlust aus mehreren Gründen (siehe Wikipedia Artikel) wesentlich robuster.

BTW. bei einer DVD-RAM werden auch keine organischen Materialen, sondern anorganische verwendet.

Ich persönlich fahre zweigleistig und speichere meine Daten auch redunant auf verschiedenen Datenträgern. Für große Datenmengen ist die DVD-RAM leider zu klein, zu unhandlich und zu teuer. Deswegen nehme ich für so etwas dann Festplatten. Als Sicherungsmedium für kleine wichtige Daten ist die DVD-RAM dennoch besser, denn bei einer Festplatte ist die Elektronik recht anfällig, weswegen ich dann bei ganz wichtigen Daten diese zusätzlich, neben der Festplatte auch auf eine DVD-RAM speichere.

0
@Wirkungsquantum

Meine Erfahrung hat gezeigt, das DVD RAM noch empfindlicher sind. Bei den großen Datenmengen die heute viele haben Musik, Videos, Bilder usw. so ist speichern auf DVDs unrealistisch. Da lohnt es sich eher 2 externe Festplatten zu kaufen.

0
@dkilli

Es geht doch hier nicht um Backups die 10Jahre irgendwo rumschlummern sollen, sondern dann wieder zum Einsatz kommen wenn die HDD ausgefallen wist. So hat man wenigstens die Bilder/Musik... aus dem letzten Backup wieder zur Verfügung. Ich habe in meiner jetzigen Laufbahn noch nie eine CD/DVD verloren, allerdings schmeiße ich diese auch nicht so einfach in einem Schrank sondern archiviere solche Teile in einer Tasche (Case).

Nach meiner Meinung ist eine DVD für kurzfristige Backups (1 Jahr) ideal. Vorallem könnten diese nicht durch Viren nebenbei verseucht werden (readonly), was bei einer USB-Festplatte, die ständig am Gerät selber ist, ja wohl der Fall sein kann.

Für längere Backups würde ich dann eher schon auf eine ext. HDD ausweichen, aber nur wenn diese nicht immer mit herumgetragen oder umgeschupst wird und nur für diese Zwecke zum Einsatz kommt.

Wie gesagt, wenn beim Lese- oder Schreibzugriff auf eine HDD diese "umgeschupst" wird, ist die Platte danach hinüber, erst kürzlich wieder hier so ein Fall gewesen.

Jeder hat aber so seine eigene Meinung wie das beste Backup gemacht wird.

Ich persönlich fahre zweigleistig und speichere meine Daten auch redunant auf verschiedenen Datenträgern.

Das ist natürlich das Beste und so sollte es auch sein.

Ich danke für Eure Ausführungen und bin auch wieder ein wenig schlauer geworden (DVD-RAM Materialien).

0

Geht der Rechner vom zuvielen Formatieren hintereinander kaputt??

Das hängt vom Datenträger ab.

Eine SSD hat nur eine begrenzte Anzahl an Schreibzugriffen, daher würde die SSD theoretisch nach einziger Zeit ausfallen.

Bei einer normalen Festplatte spielt das keine Rolle, solange es keine Low Level Formatierung ist.

Und führt es zu Datenverlust wenn man den Pc vom Strom aus ausstellt??

Wenn der Rechner nicht ordentlich heruntergefahren wird, dann kann dies, insbesondere bei modernen Betriebssystemen, zu einem Datenverlust führen.

gibet es ein Programm um diesen Datenverlust wiederherzustellen?

Nein, Daten die im flüchtigen Arbeitsspeicher liegen sind in der Regel weg, wenn der Strom ausgeschaltet wurde. Datenverlust der dadurch entsteht, weil auf die Festplatte gerade etwas geschrieben wurde, aber aufgrund des Stromausfalls nicht abgeschlossen wurde, kann nur mit größeren Einschränkungen und großem Aufwand wiederhergestellt werden.

Viel sinnvoller ist es daher, das Problem an der Wurzel zu packen.

D.h. entweder du löst das Problem mit dem Knopf an der Steckdose, in dem du diese umpositionierst oder du kaufst dir eine Notstromversorgung die zwischen Steckdose und Rechner gehängt wird, dann hast du je nach Größe der Notstromversorgung etwa 5 Minuten Zeit, deine Daten zu sichern oder den Stromfluss wiederherzustellen. Alles andere ist Käse.

Alternativ dazu gäbe es dann noch die Möglichkeit ein Notebook zu kaufen, das hat nen integrierten Akku.

mehrmaliges formatieren macht den pc nicht kaputt.
allerdings haben festplatten natürlich eine begrenzte lebensdauer, wenn man sie stark belastet, reduziert sich diese möglicherweise.

wenn du den strom aus versehen wegnimmst, kann windows nicht herunterfahren. dem pc macht das nichts. das betriebssystem könnte man dadurch mit etwas pech schon mal zerschießen, bie win7 ist das aber sehr selten geworden....
nen backup solltest du natürlich trotzdem IMMER haben :)

Was möchtest Du wissen?