Zuviel Fleisch essen schlimm oder schädlich?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo! In den Mengen ist Fleisch sicher schädlich. Leider sind die Zeiten wo man am Wochenende Fleisch gegessen hat und sonst nicht vorbei. Der normale Fleischesser hat da viel mehr als von neutralen Institutionen empfohlen. Vielleicht ist ja der richtige Weg für Dich wenn Du einfach mal beginnst Tage ohne Fleisch zu leben und dann schauen wie es Deinem Körper gefällt. Gesünder ist das ganz sicher.

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!

Wenig Fleisch macht nicht krank. Die deutsche Gesellschaft für Ernährung rät jedoch von mehr als 300-600g Fleisch die Woche aus gesundheitlicher sicht ab. Der Deutsche konsumiert allerdings im Schnitt doppelt bis viermal soviel als gesundheitlich noch vertretbar wäre. Vegetarier und Menschen die selten Fleisch essen haben ein deutlich geringeres Risiko an Krebs, Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes, Gicht, Rheuma, Bluthochdruck usw zu erkranken und leben im Schnitt länger.

es ist auf jeden fall zu viel. Kaufe hochwertiges fleisch wie hier

http://www.uria.de/index.php?idcat=1

ist teurer daher wirst du es nicht täglich essen zudem schmeckt besser. oder kauf Bisonfleisch ist das beste was es gibt hat die meisten vitamine, mineralien....und dabei kaum fett

in pflanzlicher ernährung sind alle nährstoffe drin. ich würde in deinem falle einen allmählichen übergang praktizieren (also nicht sofort auf pflanzlich) pflanzliche produkte mit fleischgeschmack und pasten zum brotaufstrich gibt es mengenweise im reformhaus.

Man sollte Fleisch essen, aber auch nicht übertreiben.

Oder besser gesagt: Man muss achten, wie viel Eiweiß man zu sich nimmt.

Fleisch braucht man nicht, Eiweiß aber schon. Es gibt allerdings so gut wie kein Lebensmittel ohne Eiweiß ;)

3

Ja nicht gut für den Cholesterin-Spiegel, bedeutet auf gut Deutsch erhötes Schlaganfall und Herzinfarktrisiko.

Oh schei´`se

0

Alles in übertrieben Maßen ist schädlich.

übertrieben mist is das,was da behauotet wird über fleisch...

der mensch is nunmal fleischfresser..schon seit der steinzeit. wir haben keinen Pansen, wie z.b. Pflanzenfresser

Das Fleisch in hohen Dosen schädlich sein soll, kommt daher,das die breite masse an personen betrachte wird, welche kaum Sport treiben.

Mcht man Sport, regeneriert sich der Körper viel schneller...

Was am Fleisch eigentlich schädlich ist, sind die verwendung von antibiotika bei den schlachttieren

Was du da erzählst stimmt nicht. Wir sind Allesfresser, das heißt wir können neben pflanzlicher Nahrung auch Tierprodukte essen. In unserer Entwicklungsgeschichte sicher sinnvoll (Nahrungsmittelknappheiten, Eiszeiten), heute aber nicht nötig, da alles was wir brauchen auch in pflanzlicher Nahrung steckt. Heutzutage überwiegen die Nachteile des Fleischkonsums auf Umwelt, Klima, Regenwald, Gesundheit, Welthunger, Mitgeschöpfe.

Wie kommst du darauf, dass der Körper mit Fleisch schneller regeneriert? In Fleisch steckt nichts, was vegetarische Nahrung nicht auch gesünder bietet.

2

Was möchtest Du wissen?